Neuerung: Familienkonzert beim Klassik Open Air

Das Klassik Open Air ist eine der beliebtesten Publikumsveranstaltungen in Nürnberg. Foto: bayernpress

Saison im Luitpoldhain beginnt am 21. Juli

NÜRNBERG - Erstmals gibt es im Rahmen der Nürnberger Klassik Open Airs auch ein Familienkonzert. Die Idee dazu lieferte die Sparda-Bank Nürnberg, die die Veranstaltung auch finanziell fördert. Inhaltliche Unterstützung kommt vom Generalmusikdirektor der Staatsphilharmonie Nürnberg, Marcus Bosch.


Bevor am Sonntag, 21. Juli, abends die Saison im Luitpoldhain startet, haben Familien um 11 Uhr die Gelegenheit, Auszüge aus dem Philharmoniker-Programm in einem spielerisch-didaktischen Zusammenhang zu erleben. Der TV-Moderator und Klassik-Vermittler Malte Arkona, für den Kinderkanal ebenso im Einsatz wie für die Münchner Philharmoniker, erklärt Phänomene wie Akustik und Schall auf dem Gelände. Im 70-minütigen Konzert werden außerdem Stücke von John Williams, Leonard Bernstein und Edward Elgar vorgestellt. Diese Werke spielt die Staatsphilharmonie auch beim Abendkonzert. 
„Mit diesem Familienkonzert bieten wir den Kleinen und ihren Eltern die Möglichkeit, ganz entspannt und kindgerecht klassische Musik zu genießen“, erklärt Stefan Schindler, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Nürnberg. „Das passt auch gut zum Schwerpunkt unseres sozialen Engagements: Bildung für Kinder.“ Andreas Radlmaier vom verantwortlichen Nürnberger Kulturreferat fügt hinzu: „Damit gibt es nun eine sinnvolle Ergänzung zum bestehenden Open-Air-Format.“ Picknickdecken oder Tische vor der Bühne können Besucherinnen und Besucher erst nach Ende des Familienkonzerts aufbauen. Nur so ist es gerade den kleinen Konzertgästen möglich, das Geschehen ohne Beeinträchtigung zu erleben.


http://www.klassikopenair.de/




Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.