E-Golf mit mehr Fahrleistung

Der E-Golf von Volkswagen. Foto: Hersteller

(ampnet/mue) - Volkswagen hat auf der Los Angeles Auto Show die nächste Modellgeneration des E-Golf, der das optische Update der Baureihe mitmacht, präsentiert.


Die Reichweite soll sich um rund 50 Prozent erhöhen und liegt im Normprüfverfahren bei bis zu 300 Kilometern – VW nennt für das „Jahresmittel je nach Fahrweise und Einsatz der Klimaanlage“ bis zu 200 Kilometer. Der Energiegehalt der Lithiumionen-Batterie stieg von 24,2 Kilowattstunden auf 35,8 kWh; innerhalb einer Stunde soll der Akku an einer Schnell-Ladesäule zu 80 Prozent wieder aufgeladen sein. Über Nacht oder während der Arbeit an einer Wallbox soll eine Voll-Ladung weniger als sechs Stunden dauern. Der Elektromotor entwickelt jetzt 100 kW / 136 PS und somit 15 kW / 20 PS mehr als der Vorgänger. Das Drehmoment steigt um 20 Nm auf 290 Newtonmeter, wodurch die Fahrleistung zulegt: Für den Sprint auf 100 km/h benötigt der Elektro-Golf 9,6 Sekunden, und die Höchstgeschwindigkeit steigt auf 150 km/h.

Ein weiteres Novum im E-Golf ist das Active Info Display mit digitalen Instrumenten. Zudem kann das neue Infotainmentsystem mit 9,2-Zoll-Bildschirm per Gestensteuerung bedient werden. Für das Fahrzeug stehen außerdem der Stauassistent (Fahren bis 60 km/h), die Fußgängererkennung für den Front Assist mit City-Notbremsfunktion und der Emergency Assist (automatische Stoppfunktion z.B. bei Ohnmacht des Fahrers) zur Verfügung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.