Pilotprojekt Servicewohnen für ältere Menschen

NÜRNBERG (pm/nf) - Mit der Wohnanlage „Lavida“ entsteht südlich der Nürnberger Altstadt ein Pilotprojekt für die Zielgruppe der sogenannten „silver ager“. An der Tafelfeldstraße entstehen 110 Eigentumswohneinheiten, die mit vielfältigen Serviceleistungen individuell auf die Bedürfnisse älterer Menschen abgestimmt sind. Innovativ ist der Ansatz, ambulante und stationäre Pflegeleistungen in einem Haus anzubieten.

Wirtschafts- und Wohnungsreferent Dr. Michael Fraas sagt hierzu: „Im Zuge des demographischen Wandels werden Wohnungen für ältere Menschen, insbesondere das Servicewohnen, immer wichtiger. ‚Lavida‘ bietet als innovative Wohnanlage den Menschen mit dem Angebot von ambulanter und stationärer Pflege ein großes Maß an Flexibilität. Ältere Menschen haben so die Möglichkeit, selbstständig in den eigenen Räumen zu wohnen.“

Die Wohnanlage wird vom Bauträger GS Schenk errichtet und von der Rummelsberger Diakonie betrieben. Die Fertigstellung ist für Ende 2015 geplant.
Dr. Fraas würdigt das Wohnbauprojekt auch unter dem Aspekt der Stadtentwicklung als eine deutliche Aufwertung. So liegt die bislang viele Jahre mindergenutzte Fläche in einem Stadterneuerungsgebiet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.