Blaualgen: Badeverbot am Dechsendorfer Weiher

ERLANGEN (pm/mue) - Für den Dechsendorfer Weiher musste ein vorübergehendes Badeverbot ausgesprochen werden.


Wie das für den Badebetrieb zuständige städtische Sportamt mitteilte, habe sich in den vergangenen Tagen die Menge der Blaualgen derart vergrößert, dass eine gesundheitliche Gefährdung für Badende nicht mehr auszuschließen sei. „Die gewässerökologischen Maßnahmen am Dechsendorfer Weiher konnten in diesem Jahr noch keine Wirkung zeigen“, betont Reiner Lennemann, Leiter des städtischen Amts für Umweltschutz und Energiefragen. Der Röttenbach, der wiederhergestellt wurde, um die Gewässerqualität besser steuern zu können, stehe erst im Herbst vollständig zur Verfügung. Zudem sei die Eindämmung von Blaualgen ein längerfristig angelegter Prozess. „So wünschenswert kurzfristige Effekte wären, sie sind bei Blaualgen erst nach einigen Jahren zu erwarten“, so Lennemann.

Das Sportamt beobachtet die aktuelle Situation täglich. Sobald eine Verbesserung festzustellen sei, werde das Badeverbot umgehend aufgehoben.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.