Forchheim will vom Boom der Flusskreuzfahrtschiffe profitieren
Neue Kreuzschifffahrtanlegestelle wurde eingeweiht

Viktor Naumann, Referatsleiter für Wirtschaft und Stadtmarketing, Bürgermeister Franz Streit, die stellvertretende Landrätin Rosi Kraus, Oberbürgermeister Uwe Kirschstein und Bierkönigin Miriam I. (erste Reihe von links).
3Bilder
  • Viktor Naumann, Referatsleiter für Wirtschaft und Stadtmarketing, Bürgermeister Franz Streit, die stellvertretende Landrätin Rosi Kraus, Oberbürgermeister Uwe Kirschstein und Bierkönigin Miriam I. (erste Reihe von links).
  • Foto: Stadt Forchheim
  • hochgeladen von Roland Rosenbauer

FORCHHEIM (pm/rr) – Ab jetzt können in Forchheim Flusskreuzfahrtschiffe mit einer Länge von bis zu 135 Metern an der Anlegestelle „Lände“ im Forchheimer Süden anlegen. Die Tourist-Information bietet den Gästen unterschiedlichste Landausflüge an, wie zum Beispiel eine Altstadt-Tour, eine Festungsanlagen-Tour oder eine Bierkeller- Tour.

Flusskreuzfahrt-Tourismus als Wirtschaftsfaktor

Flusskreuzfahrten boomen nach wie vor, davon könnte Forchheim künftig profitieren. Mit dem Bau der Anlegestelle wurde ein Meilenstein zur Entwicklung touristischer Infrastruktur gelegt. Finanziert wurde der Anleger von RSR Dockings und der Scylla AG aus der Schweiz. „Die Anlegestelle ist eine große Chance für unsere Stadt – ohne eine große Investition getätigt zu haben“, so Nico Cieslar, Leiter der Tourist- Information. Gäste, die einmal bei uns waren, werden in ihrer Heimat von Forchheim schwärmen – ein besseres Marketing für unsere Stadt und die Region gibt es nicht, da ist sich Cieslar sicher. Studien zeigen, dass Kreuzschifffahrtstouristen genau dort ihren nächsten Urlaub verbringen, wo es ihnen während ihrer Kreuzfahrt am besten gefallen hat.

„Als Stadt freuen wir uns, dass wir nach über zwei-jähriger Projektphase jetzt endlich die Realisierung der Anlegestelle gemeinsam mit unseren Partnern feiern können. Unser gemeinsames Ziel ist es, den Flusskreuzfahrt-Tourismus als wichtigen und belebenden Wirtschaftsfaktor im Raum Forchheim zu etablieren“, sagt Viktor Naumann, Referatsleiter für Wirtschaft und Stadtmarketing.

Tourismus ist eine der weltweiten Wachstumsbranchen der Zukunft mit stetigen und kontinuierlichen Wachstumsraten. Die Gesamtausgaben für Urlaubsreisen der deutschen Bevölkerung sind ebenfalls in den Jahren von 2010 bis 2018 gleichmäßig gewachsen. So gaben allein die deutschen Touristen im Jahr 2018 insgesamt rund 71,2 Milliarden Euro für ihre Urlaubsreisen aus. Wie viele Schiffe künftig in Forchheim Halt machen werden, lässt sich derzeit noch nicht prognostizieren.

Autor:

Roland Rosenbauer aus Forchheim

Webseite von Roland Rosenbauer
Roland Rosenbauer auf Facebook
Roland Rosenbauer auf Instagram
Roland Rosenbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.