Ortsdurchfahrt wird ausgebaut
Zwei Millionen Euro für Heroldsbach

Bis Mitte 2023 wird sich diese Baustelle durch Heroldsbach ziehen.
2Bilder
  • Bis Mitte 2023 wird sich diese Baustelle durch Heroldsbach ziehen.
  • Foto: Roland Rosenbauer
  • hochgeladen von Roland Rosenbauer

FORCHHEIM (pm/rr) – Der Landkreis Forchheim arbeitet weiter an der Verbesserung der Verkehrsverhältnisse und baut hierfür gemeinsam mit der Gemeinde Heroldsbach die Ortsdurchfahrt Heroldsbach im Zuge der Kreisstraße FO 13 aus. Unterstützung für das Vorhaben kommt vom Freistaat Bayern.

Für die Ausbauarbeiten hat Verkehrsministerin Kerstin Schreyer eine Förderung von knapp über zwei Millionen Euro zugesagt. „Mit dem Ausbau der Kreisstraße passen Landkreis und Gemeinde die Ortsdurchfahrt Heroldsbach an die Erfordernisse des gestiegenen Verkehrs an und sorgen dadurch auch für mehr Verkehrssicherheit im Ort. Ich freue mich, dass wir mit der Förderung zur Erreichung dieser Ziele beitragen können“, so die Ministerin.

Die Ortsdurchfahrt Heroldsbach im Zuge der Kreisstraße FO 13 besitzt eine hohe Bedeutung für den Verkehr als innerörtliche Hauptverkehrsstraße und als Zubringer zum überörtlichen Straßennetz. Auf einer Länge von 1,5 Kilometern passen nun Landkreis und Gemeinde gemeinsam die Straße an die Anforderungen des gestiegenen Verkehrs an und investieren dafür insgesamt über 3,8 Millionen Euro. Mit der zugesagten Förderung in Höhe von mehr als zwei Millionen Euro aus Mitteln des Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes trägt der Freistaat mehr als die Hälfte dieser Kosten. Die Bauarbeiten, die bereits im vergangenen Oktober begonnen haben, sollen im Sommer 2023 abgeschlossen werden.

In den letzten fünf Jahren hat der Freistaat Bayern den Landkreis Forchheim und seine kreisangehörigen Gemeinden mit Zuwendungen in Höhe von rund 8,4 Millionen Euro bei Straßen- und Brückenbaumaßnahmen unterstützt. Insgesamt erhalten Landkreise, Städte und Gemeinden in Bayern vom Freistaat jährlich rund 250 Millionen Euro für Projekte zur Verbesserung ihrer Straßennetze. Dazu gehören neben der Verstärkung von Fahrbahnen und Brücken auch der Radwegebau, der verkehrssichere Umbau von Kreuzungen oder der Bau von Busspuren.

Bis Mitte 2023 wird sich diese Baustelle durch Heroldsbach ziehen.
Bis Mitte 2023 wird sich diese Baustelle durch Heroldsbach ziehen.
Autor:

Roland Rosenbauer aus Forchheim

Webseite von Roland Rosenbauer
Roland Rosenbauer auf Facebook
Roland Rosenbauer auf Instagram
Roland Rosenbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen