Heuer keine Osterbrunnen in der Fränkischen Schweiz

Der größte Osterbrunnen der Welt in Bieberbach wird heuer nicht geschmückt.
2Bilder
  • Der größte Osterbrunnen der Welt in Bieberbach wird heuer nicht geschmückt.
  • Foto: R. Rosenbauer
  • hochgeladen von Roland Rosenbauer

FRÄNKISCHE SCHWEIZ (rr) – Die Corona-Krise trifft auch das Brauchtum: Von einigen kleinen Brunnen auf Privatgrundstücken abgesehen, wird es heuer keine Osterbrunnen geben.

Auch der größte Osterbrunnen der Welt in Bieberbach wird nicht geschmückt. Dort wird heuer nur ein schlichter Feuerwehrteich zu sehen sein.

In Ebermannstadt wurden alle Veranstaltungen, die Osterbrunnen-Rundfahrt und die Stadtführung „Ebermannstädter Stadtepisoden“ abgesagt. Allerdings werden Bäumchen mit "Pensala", das sind einzelne oder zu Büscheln gebundene Papierbänder, aufgestellt, berichtet Angela Theiler vom Tourismusbüro Ebermannstadt: "Das sind Symbole für das Leben und das Frühlingserwachen. Auch wenn wir Ostern heuer in einer etwas anderen Form erleben, aber Ostern wird stattfinden."

Mitmach-Brunnen für alle

Die Gemeinde Wiesenthau will einen "Mitmach-Brunnen" einrichten. Dazu wurden am Brunnen zwei Bäume aufgestellt. Diese können jetzt mit selbst gestalteten Eiern geschmückt werden - egal ob ausgeblasene Hühnereier oder Plastik - Hauptsache bunt.
Die Gemeindeverwaltung bittet hier allerdings um Einhaltung der Abstände der Bürger zueinander und um Beachtung der Ausgangsbeschränkungen.

Der größte Osterbrunnen der Welt in Bieberbach wird heuer nicht geschmückt.
Der größte Osterbrunnen der Welt in Bieberbach wird heuer nicht geschmückt.
Autor:

Roland Rosenbauer aus Forchheim

Webseite von Roland Rosenbauer
Roland Rosenbauer auf Facebook
Roland Rosenbauer auf Instagram
Roland Rosenbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Impressum | Datenschutz | Rechtliches | Tipps für Leserreporter
Powered by Gogol Publishing 2002-2020. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul wird mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen