Die Kleeblatt-Fans bekommen ihren "Sportpark Ronhof"

Daumen hoch für den "Sportpark Ronhof Thomas Sommer": Fürths Oberbürgermeister Thomas Jung, SpVgg-Präsident Helmut Hack, Sponsor und Immobilienunternehmer Thomas Sommer, Wirtschaftsreferent Horst Müller und Kleeblatt-Geschäftsführer Holger Schwiewagner (v.li.n.re.) finden den neuen Namen gut.
2Bilder
  • Daumen hoch für den "Sportpark Ronhof Thomas Sommer": Fürths Oberbürgermeister Thomas Jung, SpVgg-Präsident Helmut Hack, Sponsor und Immobilienunternehmer Thomas Sommer, Wirtschaftsreferent Horst Müller und Kleeblatt-Geschäftsführer Holger Schwiewagner (v.li.n.re.) finden den neuen Namen gut.
  • Foto: bayernpress
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

FÜRTH - Ronhof, Playmobil-Stadion, Trolli-Arena, Stadion am Laubenweg - alles Vergangenheit. Das Stadion der SpVgg Greuther Fürth heißt ab sofort „Sportpark Ronhof / Thomas Sommer“.
Für fünfeinhalb Jahre hat sich der Immobilienunternehmer und -entwickler die Namensrechte am Stadion gesichert mit zusätzlicher Verlängerungsoption. Das Kleeblatt kehrt wieder zu seinem alten Namen zurück, was zahlreiche Fans sicher freuen wird. Seit mehr als zwei Jahren wollen die Spielvereinigung-Anhänger ihren „Sportpark Ronhof“ zurück und gründeten eigens eine Faninitiative.
Zum Pflichtspielauftakt in diesem Jahr am Sonntag (13.30 Uhr) gegen den FC St. Pauli feiert der neue Sportpark seine Premiere.
Am vergangenen Montag gab die Spielvereinigung bekannt, dass der Immobilienunternehmer Thomas Sommer sich die Namensrechte für die nächsten fünfeinhalb Jahre gesichert hat. „Wir haben nun einen Partner gefunden, der uns auf der einen Seite die notwendigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen garantiert, auf der anderen Seite aber auch unseren traditionellen Stadionnamen zurückgibt“, kommentierte Kleeblatt-Präsident die Vertragsunterzeichnung.
Zuletzt firmierte die Heimstätte der Fürther unter dem Namen „Stadion am Laubenweg“ nachdem der Süßwarenhersteller Trolli vor knapp zwei Jahren aus seinem Vertrag ausgestiegen ist. Man ist jetzt auch den Fans einen großen Schritt entgegen gekommen. Schon seit langem fordern die Anhänger ein Zurück zu den Wurzeln, also auch zum „Sportpark Ronhof“. Nunmehr ist dieser Wunsch erfüllt. Nun fehlt nur noch ein Heimsieg am Sonntag.

Daumen hoch für den "Sportpark Ronhof Thomas Sommer": Fürths Oberbürgermeister Thomas Jung, SpVgg-Präsident Helmut Hack, Sponsor und Immobilienunternehmer Thomas Sommer, Wirtschaftsreferent Horst Müller und Kleeblatt-Geschäftsführer Holger Schwiewagner (v.li.n.re.) finden den neuen Namen gut.
Bei den Heimspielen taten die Kleeblattanhänger immer wieder mit großen Transparenten ihren Wunschnamen "Sportpark Ronhof" kund. Foto: Ebersberger

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen