Familienpate - Ein guter Freund in jeder Situation

Die neuen Familienpatinnen zusammen mit ihren Ausbilderinnen, dem Koki-Team und Landrat Matthias Dießl.
  • Die neuen Familienpatinnen zusammen mit ihren Ausbilderinnen, dem Koki-Team und Landrat Matthias Dießl.
  • Foto: Landratsamt Fürth
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

FÜRTH - (web) Sie begleiten Familien im Alltag, unterstützen sie bei der Bewältigung unterschiedlichster kleiner oder auch größerer Herausforderungen. Familienpaten sind wichtige Ansprechpartner, der Landkreis Fürth darf sich über fünf weitere Paten freuen.

An drei Schlungswochenden wurde die fünf neuen ehrenamtlichen Patinnen intensiv auf ihren Einsatz in den Familien vorbereitet. Nunmehr erwartet sei ein vielseitiges Aufgabenfeld. Es kann darum gehen, die Freizeit mit Kindern zu gestalten, bei Alltagsentscheidungen den Rücken zu stärken, kritische Erziehungssituationen zu entschärfen oder einfach nur da zu sein und zuzuhören.
Familienpaten sind Ansprechpartner, Zuhörer, Schlichter oder auch mal Manager, wenn es darum geht, etwas Ordnung ins vielleicht schiefe Familienleben zu bringen. Dabei sollen sie eine sinnvolle Ergänzung zu professionellen Hilfen sein, können diese aber in keinem Fall ersetzen.
Für die neuen Mitarbeiterinnen gilt es jetzt zunächst einmal Vertrauen aufzubauen, sich Zugang zu „ihren“ Familien zu verschaffen. Unterstützt und fachlich begleitet werden sie hierbei durch qualifizierte hauptamtliche Koordinatoren. Etwa alle drei Wochen sollen Austauschtreffen stattfinden.
Seit Dezember 2013 sind im Landkreis Fürth ehrenamtliche Familienpaten im Einsatz. Seither konnten 22 Familien im Landkreis unterstützt und damit 50 Kinder erreicht werden. Die Nachfrage sei weiterhin groß, erklärte Landrat Matthias Dießl, weshalb es gut sei, dass nun weitere Paten zur Verfügung stehen.
Durchgeführt wird das vom Bundesfamilienministerium finanziell geförderte Projekt im Landkreis in Kooperation zwischen der KoKi - Netzwerk frühe Kindheit, dem FamilienzentrumZirndorf und der Erziehungsberatungsstelle der Diakonie Fürth.
Wer Familienpate werden oder das Angebot in Anspruch nehmen möchten, kann sich an das Familienzentrum Zirndorf (Tel.: 0911/600 36 46) in der Bahnhofstraße 35 wenden.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.