Übernachtungsplus für Fürth in der Region am höchsten

Fürth besser besucht als Nürnberg, Erlangen und Schwabach.

FÜRTH (ak) - Die nun vorliegende offizielle Auswertung der Besuchszahlen, für das erste Quartal, ist sehr erfreulich.

Ein sattes Übernachtungsplus von 11,2 Prozent verzeichnet die amtliche Statistik im Monat März im Vergleich zum Vorjahr für die Kleeblattstadt. Damit liegt Fürth noch vor Nürnberg (+10,5 %) und Schwabach (+4,7 %) sowie Ansbach (-3,8 %) und Erlangen (-3,8 %). Bayernweit lag der Zuwachs bei 9,3 Prozent.
Erfreulich sind aber auch die Ergebnisse des gesamten ersten Quartals. Von Januar bis März 2018 übernachteten 54.741 Gäste in Fürth. Dies entspricht einem Anstieg von 3,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Davon entfielen 36.288 Übernachtungen auf Gäste aus Deutschland und 18.453 auf Touristen aus dem Ausland.
„Wir freuen uns sehr über die aktuellen Zahlen. Vor allem die Neu- bzw. Wiedereröffnungen des Hotels niu Saddle, des Hotels Forsthaus Nürnberg Fürth und des Excelsior Hotels Nürnberg Fürth (ehemals Hotel Pyramide), sind für den Anstieg ausschlaggebend“, erklärte Eike Söhnlein, Leiterin der Tourist-Information.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen