OB Dr. Thomas Jung erhält Bayerischen Verdienstorden in Fürth

Der bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder ehrte am Dienstag hoch über den Dächern der Kleeblattstadt den Fürther Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung mit dem Bayerischen Verdienstorden. (Foto: Udo Dreier)
Fürth: Terrazza |

FÜRTH (pm/ak) - Der Bayerische Ministerpräsident kam am 7. August nach Fürth um die Auszeichnung persönlich zu übergeben.

Bereits am 27. Juni zeichnete Ministerpräsident Dr. Markus Söder in der Residenz München die Fürther Ordensträger MdL Petra Guttenberger, den ehemaligen Fürther OB Wilhelm Wenning und die beiden Fürther Originale Volker Heißmann und Martin Rassau mit dem Bayerischen Verdienstorden aus. Der ebenfalls für die Verleihung vorgesehene Fürther Oberbürgermeister war an diesem Tag verhindert.
Nun wurde die Zeremonie hoch über den Dächern von Fürth nachgeholt.
Eine Besonderheit: Der Kreis der lebenden Träger ist stets auf 2.000 Personen begrenzt.
Dr. Thomas Jung ist seit 2002 als Oberbürgermeister der Stadt Fürth aktiv. Während seiner bisherigen Amtszeit erwarb die Stadt Fürth die Titel „Wissenschaftsstadt“ und „Solarstadt“. Damit wird der Erfolg für die Ansiedlung universitärer Einrichtungen, des Fraunhofer Instituts und der Wilhelm-Löhe-Hochschule, und der Einsatz der Solarenergie bei städtischen und privaten Gebäuden belegt.
Seit über 20 Jahren ist er der Vorsitzende der Lebenshilfe Fürth und seit zehn Jahren gehört er dem Kuratorium der Diakonie Neuendettelsau an.
Den Orden erhielt er in Anerkennung seines langjährigen politischen Wirkens und die durch sein soziales Engagement erworbenenen hervorragenden Verdienste um den Freistaat Bayern und seine Bürgerinnen und Bürger.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.