Stadtspaziergang Altstadtfreunde Nürnberg
Franziskaner, Kartäuser und Klarissen

Germanisches Nationalmuseum, 1880 Kartäuser Kloster Zoom.
  • Germanisches Nationalmuseum, 1880 Kartäuser Kloster Zoom.
  • Foto: Archiv Altstadtfreunde
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Altstadtfreunde wandeln am Samstag, 21. Mai, bei einem ihrer beliebten Spaziergänge auf den Spuren Nürnberger Klöster. Insgesamt vier ehemalige Klöster in der Lorenzer Altstadt werden aufgesucht und ihre Fragmente und Überreste einer näheren Betrachtung unterzogen.

Erstaunlich, was man noch so alles entdecken kann - von Franziskanern, Kartäusern und Klarissen. Die Führungen starten von 10 bis 16 Uhr alle 20 Minuten in der Königstraße und enden im Germanischen Nationalmuseum. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Geschichte der Nürnberger Klöster reicht bis ins frühe Mittelalter, als auf Reichsgut bereits 1140 das Egidienkloster gegründet wurde. Stolze sechs Männer- und zwei Frauenklöster beherbergte die Stadt in der Folgezeit innerhalb ihrer Mauern. Vier weitere Frauenklöster, meist eng mit der Reichsstadt verbunden, lagen außerhalb des Befestigungsrings.

Während des Spazierganges drehen die Altstadtfreunde das Rad der Geschichte zurück und machen sich auf die Suche nach Spuren und Überresten ehemaliger Klöster in der Lorenzer Altstadt.

Klöster in Nürnberg
Samstag, 21. Mai 2022, 10-16 Uhr, Führungen alle 20 Minuten Treffpunkt: Königstraße / Ecke Findelgasse
Dauer: etwa 120 Minuten
Wie immer: kostenlos aber nicht umsonst!

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.