Es gibt Fördergelder vom Bund
Erste Bushaltestellen mit DFIS Light ausgestattet

So sieht das neue DFIS Light aus.
  • So sieht das neue DFIS Light aus.
  • Foto: VAG/Isabell Reuter
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (pm/nf) - Die VAG wird in den kommenden zwei Jahren 150 Bushaltestellen mit dynamischen Fahrgastinformationsanzeigern (DFIS) ausstatten. Für die Umsetzung dieser Maßnahme erhält die VAG Fördergelder vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Nun sind die ersten fünf Haltestellen mit den sogenannten DFIS Light ausgestattet: Zerzabelshof Mitte, Martha Maria Krankenhaus, Schoppershof, Koppenhof und Frühlingstraße.

Insgesamt sollen 150 Bushaltestellen diese Anzeigen erhalten. Sie wurden anhand ihrer Einsteigerzahlen und ihrer Lage und Anbindung ausgewählt.Anders als die herkömmlichen DFIS-Anzeiger, die aktuell an den Straßenbahnhaltestellen und 74 stark frequentierten reinen Bushaltestellen in Nürnberg verbaut sind, wird DFIS Light direkt in die Haltestellenfahne integriert. Damit ist DFIS Light im Vergleich deutlich kleiner und aber auch kosten- günstiger. Die DFIS Light Anzeiger verfügen dadurch zwar nur über ein zweizeiliges Display, doch gerade an weniger stark frequentierten Haltestellen, reichen diese zwei Zeilen aus, um die wichtigsten Informationen anzuzeigen. Denn genau wie bei den großen DFIS Anzeigern zeigt DFIS Light die nächsten Abfahrten in Echtzeit und kann im Störungsfall schnell informieren. Somit kann die VAG den steigenden Anforderungen an die Fahrgastinformation Rechnung tragen.

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen