Virtuelle Möglichkeiten genutzt
Trotz Corona war Musikfest ION ein voller Erfolg

Die Mitglieder der "Capella de la Torre" bei ihrem Auftritt am 4. Juli in der Kirche St. Martha.
  • Die Mitglieder der "Capella de la Torre" bei ihrem Auftritt am 4. Juli in der Kirche St. Martha.
  • Foto: ION-Foto Katharina Meier_Spiegelhof Fotografie.jpg
  • hochgeladen von Victor Schlampp

NÜRNBERG (pm/vs) - Obwohl die Coronapandemie das ursprüngliche facettenreiche Programm im Rahmen des 69. Musikfestes ION pulverisiert hatte, haben die Veranstalter nicht aufgegeben und das mit Erfolg: Obwohl das Publikum meist nur digital dabei sein konnte, ist die neue Variante unter dem Motto "ION - NAH BEI DIR" vom 27. Juni bis 5. Juli auf großen Zuspruch gestoßen.

Bei  strahlendem Sonnenschein am Nachmittag und in stimmungsvoller Abendatmosphäre feierten die Band SLIXS und ihr begeistertes Publikum vor Ort – inklusive zahlreicher prominenter Persönlichkeiten aus Kultur, Politik und Kirche – am Abschlusssonntag drei Live-Open Air-Konzerte im Kleinen Klosterhof des Germanischen Nationalmuseums. Mit dem Nachtkonzert um 21 Uhr, das gleichzeitig den neunten Livestream darstellte, ging das besondere Festivalprogramm NAH BEI DIR des 69. Musikfests ION zu Ende.
Neun Abende mit höchst unterschiedlichen Konzertformaten im Livestream aus den Nürnberger Innenstadtkirchen fanden großes Echo im virtuellen Publikum, die das ganze Festival sehr aktiv mit fachlich versierten Rückmeldungen begleiteten. Die großartige Resonanz der neu entstandenen Netz-Community begeistert den Künstlerischen Leiter Moritz Puschke und seinen Dramaturgen Dr. Oliver Geisler. Allein bis zum 6. Juli 2020, Stand 12 Uhr, gab es rund 140.000 Klicks auf den verschiedenen Portalen, davon entfielen etwa 125.000 auf Facebook, 5.000 auf Vimeo und 4.500 auf YouTube. Auffällig ist eine sehr hohe Verweildauer der virtuellen Zuschauer*innen. Nicht eingerechnet in diese Zahlen sind die in der Medienpartnerschaft mit BR-Klassik auf deren Portal übertragenen Konzerte, die die eigenen Zahlen noch um ein Vielfaches übersteigen dürften. Moritz Puschke mit einem Statement über den Eröffnungsabend, das am 3. Juli in der FAZ abgedruckt worden ist: „Unsere Idee war es, gegen Distanz anzusingen und anzuspielen. Wir wollten mit den Möglichkeiten des Digitalen und mit der Kraft der Kunst Nähe erzeugen und Hoffnung stiften. Im Austausch zwischen Künstlern und virtuellem Publikum ist diese Idee vollends aufgegangen. Dass dabei sogar eine neue Intensität in der Ausübung und Rezeption von Musik entstand, macht mich glücklich. Wir sind sehr dankbar für die vertrauensvolle Unterstützung unserer Produktionspartner und der Politik. Nur so konnte das Musikfest ION neue Ermöglichungsräume für Künstler*innen schaffen und neue Begegnungen zwischen ganz unterschiedlichen Musiker*innen bewirken. Künstler*innen wollen und müssen auftreten!“

Hoffnung auf 2021

Produktionspartner von NAH BEI DIR waren der Bayerische Rundfunk – Studio Franken und das Bewerbungsbüro zur Kulturhauptstadt Europas N2025. Das Musikfest ION dankt allen Förderern und Sponsoren außerordentlich für deren Vertrauen und Unterstützung; allen voran dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, der Stadt Nürnberg, der Sparkasse Nürnberg sowie dem Bezirk Mittelfranken, der evangelischen und der katholischen Kirche, aber auch den Mitgliedern des Patronats und dem Freundeskreis der ION und allen Hotel-, Medien-, Mobilitäts- und Projektpartnern.
Unter www.musikfest-ion.de sind alle Konzerte nachzuhören. Das 70. Musikfest ION wird Ende Juni 2021 stattfinden.

Autor:

Victor Schlampp aus Schwabach

Webseite von Victor Schlampp
Victor Schlampp auf Facebook
Victor Schlampp auf Instagram
Victor Schlampp auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen