Lebendiges Museum in der Burg Burgthann

Lebendiges Museum - buntes Treiben im Hof.
  • Lebendiges Museum - buntes Treiben im Hof.
  • Foto: oh/Fördergemeinschaft Burg Burgthann
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

Lebendiges Museum am 27. April von 11 – 17 Uhr in der Burg Burgthann

Eintritt frei

REGION (pm/nf) - Vor dem Umbau präsentiert sich die gesamte Burganlage noch einmal von ihrer schönsten Seite: Sie ist erfüllt mit Leben. Viele fleißige Hände zeigen alte und bewährte Handarbeits- und Handwerkskünste, viele laden auch zum Mitmachen ein!

Im Kanalmuseum arbeitet neben einer Malerin die Patchwork-Gruppe. Einen Stock höher sitzen in der guten Stube im Heimatmuseum fleißige Handarbeiterinnen, die klöppeln und sticken, stricken und häkeln. Im Schulzimmer wird gezeigt, wie man mit dem Rechenschieber arbeitet, und nebenan erfährt man alles über die Herstellung von vielerlei Bürsten.

Im Wäschezimmer unter dem Dach wird am großen Webstuhl gearbeitet.
Von der Außentreppe des 26 m hohen Burgturms hat man einen wunderbaren Überblick über den Burghof. Zwischen Brunnen und Burgtor ist er bevölkert von Steinmetz und Schmied. Hutmacherin, Imker und auch eine Perlenwicklerin erklären neben ihren ausgestellten Unikaten ihre Arbeit. Ein Stand mit Woll- und Filzwaren sowie Stoffdruck können bestaunt werden. Kinder dürfen hier nassfilzen und bei der Spinnerin zuschauen und auch ausprobieren.

In den Handwerkerstuben sitzen und arbeiten Schuster, Schneider und Klöpplerin, und in der Bäckerei kann eine Apfel-Schäl-Entkern-Maschine ausprobiert werden.
Im großen Burgkeller zeigen Drechsler und Tiffanykünstler ihr Können. Es gibt einen Spielzeugstand mit Aktionen, und Kinder dürfen hier auch töpfern und Pfeiferle herstellen. Im kleinen Keller kann man Geschichten und Sagen lauschen und sich dabei ein wenig ausruhen.

Im großen überdachten Rittersaal bietet der Glasstadl Aktionen an, und bei der Goldschmiedin können Anhänger als Muttertagsgeschenk gefertigt werden. Für große und kleine Kinder kommen Omas Küchengeräte zum Einsatz. Hier ist auch für das leibliche Wohl gesorgt: Belegte Brote und kalte Getränke gibt es, und zum Kaffee lädt ein Riesenbüffet mit hausgemachten Kuchen ein.

Der Eintritt ist frei, über Spenden – auch in Form von Kuchen und Torten - für die Arbeit des Burgvereins freut sich die Fördergemeinschaft Burg Burgthann.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.