Burg Burgthann

Beiträge zum Thema Burg Burgthann

Freizeit & Sport
3 Bilder

Eppelein von Gailingen räubert auf der Burg Burgthann

Eppelein von Gailingen, geboren in Illesheim bei Bad Windsheim, berühmt-berüchtigter Raubritter, entkam seiner Hinrichtung durch den legendären Sprung auf seinem Rappen über die Nürnberger Burgmauer. Nach einiger Zeit wurde er wieder festgenommen und nachweislich im Verlies der Burg Burgthann eingekerkert, bevor er in Neumarkt/Opf. gerädert wurde. Eigens für diesen historischen Ort schrieb der Autor Werner Müller das deftige Volksstück, das im dreijährigen Rhythmus heuer bereits zum 5. Mal...

  • Nürnberger Land
  • 26.06.17
Freizeit & Sport
Lebendiges Museum - buntes Treiben im Hof.

Lebendiges Museum in der Burg Burgthann

Lebendiges Museum am 27. April von 11 – 17 Uhr in der Burg Burgthann Eintritt frei REGION (pm/nf) - Vor dem Umbau präsentiert sich die gesamte Burganlage noch einmal von ihrer schönsten Seite: Sie ist erfüllt mit Leben. Viele fleißige Hände zeigen alte und bewährte Handarbeits- und Handwerkskünste, viele laden auch zum Mitmachen ein! Im Kanalmuseum arbeitet neben einer Malerin die Patchwork-Gruppe. Einen Stock höher sitzen in der guten Stube im Heimatmuseum fleißige Handarbeiterinnen,...

  • Nürnberger Land
  • 22.04.14
Lokales
Die Kinder dürfen sich am Museumstag als ,,Waschfrau“ oder ,,Waschmann“ betätigen.       Foto: Museum

Ein Waschtag wie vor 60 Jahren

Aktion auf Burg BurgthannIm Rahmen des Internationalen Museumstags  finden in diesem Jahr am 12. Mai, dem Muttertag, viele Aktionen statt.  Die Museumsgruppe der Fördergemeinschaft Burg Burgthann e.V. beteiligt sich mit dem Thema: „Ein Waschtag wie vor 60 Jahren“.  Dazumal war das Waschen ein Großkampftag für die Hausfrau und äußerst mühevoll. Es begann mit dem Einweichen und Stampfen der Wäsche, dann musste sie eingeseift und  am Waschbrett gerubbelt werden. Kochwäsche kam in den...

  • Nürnberger Land
  • 06.05.13
Lokales

Altes Handwerk auf der Burg

Lebendiges Museum in BurgthannBURGTHANN - „Lebendiges Museum“ auf der Burg Burg-thann heißt es wieder am Sonntag, 28. April, 11 – 17 Uhr.   In der alten Burg leben fast schon vergessene Handwerkstraditionen wieder auf: In allen Museumsräumen, in den Handwerksstuben, in den Kellern, im Rittersaal und im Burghof kann viel Interessantes entdeckt werden. Erleben kann man Steinmetz, Schmied und  Schuster, Teppichweber und Drechsler bei der Arbeit. Tüchtige Hände schaffen Seife,...

  • Nürnberg
  • 07.04.13
Anzeige
Anzeige
Anzeige
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.