Alles zum Thema AOK

Beiträge zum Thema AOK

Lokales
Dieser Tage konnten Landrat Matthias Dießl (6.v.l.) und Jürgen Anton, AOK-Bereichsleiter (4.v.l.) , beim Abschluss der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ sogar noch einen Gewinn  „obendrauf legen“. Christian Siegling nahm in Vertretung seines Bruders Gerd Siegling das Fahrrad entgegen, Mark Plack (5.v.l.) radelt mit seinem neuen Fahrradhelm und seiner Radlerbrille demnächst besonders sicher und Aamer Kushid (Mitte) freut sich über das Basiskapital der Flessabank.

"Mit dem Rad zur Arbeit": Über 1.000 Teilnehmer aus Fürth und dem Landkreis!

FÜRTH (pm/vs) - Großer Erfolg für die Aktion Mit dem Rad zur Arbeit“ in der Stadt Fürth und dem Landkreis. Nach Angaben der Veranstalter haben in diesem Jahr 1.063 Beschäftigte aus 149 verschiedenen Betrieben teilgenommen. „Damit ist die Aktion ein Gewinn sowohl für die Umwelt, aber vor allem auch für die Radler selbst – denn Radfahren ist gesund“, freut sich AOK-Bereichsleiter und Organisator der Aktion Jürgen Anton. „Besonders aktiv waren in diesem Jahr die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter...

  • Fürth
  • 25.10.17
Freizeit & Sport
Landrat Matthias Dießl (mit Rad 3.v.li.) gab gemeinsam mit Fürths Chefradler und Oberbürgermeister Thomas Jung (mit Rad 2.v.re.) sowie Vertretern der Sponsoren den Startschuss für die Aktion im Innenhof des Technischen Rathauses in Fürth.

Rauf aufs Rad und dann ab in die Arbeit

FÜRTH (web) - „Mit dem Rad zur Arbeit“ heißt es wieder bis 31. August. Die bayernweite Gesundheitsaktion des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) und der Gesundheitskasse AOK geht damit in die 17. Runde. Mitmachen können Beschäftigte aller Betriebe in Bayern. Geradelt wird in der Regel in Teams zu je vier Teilnehmern. Bei Betrieben mit weniger als vier Mitarbeitern kann das Team auch kleiner sein, zudem können auch Einzelpersonen teilnehmen. Größere Betriebe können mit mehreren...

  • Fürth
  • 30.05.17
Panorama
Krankenstand in Mittelfranken 2016

Krankenstand in Nürnberg gleichbleibend im Vergleich zum Vorjahr

Die aktuelle Auswertung der AOK Bayern zum Krankenstand für 2016 zeigt: In Nürnberg sind AOK-versicherte Arbeitnehmer kränker als im bayernweiten Vergleich. Mit 4,7 Prozent liegt der Krankenstand über dem Bayernwert von 4,6 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr haben sich genau so viele Beschäftigte krank gemeldet. Obwohl im vergangenen Jahr weniger Arbeitnehmer wegen Erkältung Zuhause bleiben mussten, waren Atemwegserkrankungen der häufigste Grund für eine Krankschreibung. 46,9 Krankmeldungen...

  • Nürnberg
  • 19.04.17
Freizeit & Sport
Die drei glücklichen Gewinnerinnen (vorne, v. l.: Nadja Stuhlmüller, Jutta Stirnweiß und Marion Difour) haben sich ihren Gewinn „erradelt“.
2 Bilder

Mit dem Rad zur Arbeit: 152 Betriebe motivieren 973 Mitarbeiter zum Radfahren

Fahrradfreundlicher Landkreis Fürth FÜRTH/LANDKREIS (pm/nf) - Mehr Bewegung in den Alltag bringen und dabei auch noch CO2 einsparen und Kalorien verbrennen – das waren nur drei der Gründe, die wieder viele Arbeitnehmer motiviert haben auf das Rad umzusteigen. Insgesamt 9.000 mittelfränkische Teilnehmer haben sich im 16. Jahr an der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ beteiligt. Sie haben vom 1. Mai bis zum 31. August 2016 – einen Monat länger als bisher – den Arbeitsweg mit dem Fahrrad...

  • Fürth
  • 26.10.16
Anzeige
Anzeige
Anzeige
MarktplatzAnzeige

Rhenium PTA: Neuartige Behandlung schützt vor Amputation

AOK in Mittelfranken unterstützt Rhenium PTA Patienten mit der sogenannten „Schaufensterkrankheit“ leiden unter Gefäßverengungen und -verschlüssen in den Füßen und Beinen. Bei vielen Patienten kommt es immer wieder zu Verengungen in denselben Bereichen. In den meisten Fällen können die betroffenen Gefäße mit Hilfe eines Ballonkatheters behandelt und wieder ausgedehnt werden. Gelingt dies nicht, muss operiert werden. Doch bei etwa der Hälfte der Erkrankten kommt es zu einem erneuten...

  • Nürnberg
  • 21.01.15
Anzeige
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.