Deutsche Bahn

Beiträge zum Thema Deutsche Bahn

Panorama
An einer Bahnstrecke wird eine niedrige Lärmschutzwand getestet.
Foto: Patrick Pleul / dpa-Zentralbild / dpa

Entlang des innerdeutschen Schienennetzes
Bahn will Lärmschutzsanierungen bis 2050 abschließen

BERLIN (dpa/mue) - Die Deutsche Bahn hat weitere Verbesserungen beim Lärmschutz entlang ihrer Strecken versprochen: Nachdem im vergangenen Jahr die Umrüstung sämtlicher Güterwaggons mit neuen Bremssystemen abgeschlossen wurde, was die Flotte insgesamt leiser machen soll, folgen nach Unterehmensangaben nun die Lokomotiven.
 «Bis 2025 werden unsere elektrischen Streckenlokomotiven der Güterzüge von DB Cargo in Deutschland mit leisen Bremssystemen unterwegs sein», heißt es im aktuellen...

  • Nürnberg
  • 28.04.21
Panorama
Ein ICE der Deutschen Bahn.
Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Weniger Inlandsflüge geplant
Bahn will mehr Passagiere auf die Schiene holen

BERLIN / FRANKFURT (dpa/mue) - Mit dem Ausbau des Schienennetzes und einer besseren Zusammenarbeit wollen Bahn und Luftverkehrswirtschaft nahezu jeden fünften Passagier deutscher Inlandsflüge in die Züge holen.
 Einen entsprechenden Aktionsplan haben jetzt die Deutsche Bahn und der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) in Berlin unterzeichnet. Ein generelles Verbot von Inlandsflügen zur Minderung des Treibhausgases CO2 wurde jedoch abgelehnt.
 Bei einer optimalen Umsetzung...

  • Nürnberg
  • 15.04.21
Panorama
Symbolfoto: picture alliance / dpa

Kritik vom Bundesrechnungshof
Behindert Regierung den Wettbewerb auf der Schiene?

BERLIN (dpa/mue) - Der Bundesrechnungshof hat den Kurs der Bundesregierung in der Bahnpolitik massiv kritisiert. Es werde versäumt, Wettbewerbshemmnisse in den Eisenbahnmärkten auszuräumen und den Schienenverkehr insgesamt zu stärken, heißt es in einem Bericht an den Haushaltsausschuss des Bundestags. Der Rechnungshof nimmt einen Gesetzentwurf des Verkehrsministeriums zur Weiterentwicklung des Eisenbahnregulierungsrechts unter die Lupe. Im der Deutschen Presse-Agentur voliegenden Bericht heißt...

  • Nürnberg
  • 08.04.21
Panorama
Foto: Friso Gentsch / dpa

Fahrkarte per App
Bahn verkauft ab 2022 keine Papier-Tickets mehr im Zug

BERLIN (dpa/mue) - Kunden der Deutschen Bahn können vom nächstem Jahr an keine Papier-Fahrkarten mehr in Fernzügen kaufen. Die Möglichkeit falle ab 1. Januar 2022 weg, wie das Unternehmen bestätigte. Stattdessen könnten Reisende noch bis zehn Minuten nach Abfahrt eine digitale Fahrkarte über die App oder die Bahn-Website buchen. Dabei werde kein Bordzuschlag fällig. 
Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft hatte auf die aus ihrer Sicht falsche Entscheidung aufmerksam gemacht. «Wir haben immer...

  • Nürnberg
  • 09.02.21
Lokales
Diese junge Frau ist ein Vorbild: Die Stoffmaske bedeckt den Mund und die komplette Nase.
Aktion 2 Bilder

Umfrage: Wenig Kontrollen bei Maskenpflicht
MarktSpiegel-Test: Wird der öffentliche Nahverkehr zum Corona-Hotspot?

Ein Bericht von MarktSpiegel-Redakteur Victor Schlampp REGION (vs) - Seit dem 27. April 2020 gilt im öffentlichen Nahverkehr wegen der Corona-Pandemie die Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen sowie einen Sicherheitsabstand zu anderen Fahrgästen einzuhalten. Was nach einer Eingewöhnungsphase in der Regel gut funktioniert hat, droht auch aufgrund der sommerlichen Temperaturen möglicherweise zu kippen. Ein Bericht aus eigener Erfahrung. Die erste gute Nachricht: Seit Wochen sinkt – mit...

  • Nürnberg
  • 28.07.20
Panorama
Verantwortliche bei einer Online-Pressekonferenz von Deutsche Bahn, Siemens und Bund.

Eine Milliarde Euro
Bahn bestellt 30 neue ICE bei Siemens

BERLIN (dpa) - Die Deutsche Bahn hat 30 neue Hochgeschwindigkeitszüge beim Technikkonzern Siemens bestellt. Der eine Milliarde Euro schwere Auftrag umfasst Züge der ICE-3-Reihe, von denen die ersten Ende 2022 auf die Schiene kommen sollen, wie beide Unternehmen am Mittwoch in Berlin mitteilten. 13.000 zusätzliche Sitze sollen dann zur Verfügung stehen. Zudem sichert sich die Bahn eine Option auf 60 weitere Fahrzeuge. Die neuen Züge sollen zunächst auf Strecken zwischen Nordrhein-Westfalen und...

  • Nürnberg
  • 15.07.20
Lokales
Andreas Aschenbrenner, Elternbeiratsvorsitzender der Ritter-Wirnt-Realschule in Gräfenberg (l.), übergibt Landrat Alexander Tritthart die Unterschriftenliste mit 142 Namen. Foto: LRA ERH

Gräfenbergbahn sorgt für Unmut – Unterschriftenaktion!

REGION (pm/mue) - Mit der Überreichung einer Unterschriftenliste an die Landräte Alexander Tritthart aus Erlangen-Höchstadt und Dr. Hermann Ulm aus Forchheim fordert der Elternbeirat der Ritter-Wirnt-Realschule in Gräfenberg eine deutliche Verbesserung des Schülerverkehrs auf der Gräfenbergbahn. Seit Jahren führen Störungen im Betriebsablauf der Gräfenbergbahn zu teilweise massiven Beeinträchtigungen des Unterrichtsgeschehens an der Staatlichen Realschule Gräfenberg und den weiteren Schulen an...

  • Erlangen
  • 21.12.18
Panorama
Der VT 612 fährt mit 160 Stundenkilometern quer durch Oberfranken. Sein Vorgänger schaffte nur 120 km/h. Foto: Deutsche Bahn AG

Oberfränkische Bahnverbindungen optimiert

REGION (rr) – Mit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember profitieren viele Reisende von der größten Angebotsverbesserung in der Geschichte der Deutschen Bahn (DB). Oberfranken profitiert in besonderem Maße von den neuen Verbindungen. Von Coburg aus geht es per Direktanbindung ins ICE-Netz mit drei Fahrtenpaaren täglich. Bamberg wird zum Verknüpfungspunkt zwischen Regional- und Fernverkehr. Aber auch Hochfranken bzw. die Region um Bayreuth profitieren vom Fahrplanwechsel. Neun...

  • Forchheim
  • 24.11.17
Panorama
Im modernen Design präsentiert sich der neue Mehrwegbecher der Deutschen Bahn.

Die Deutsche Bahn wird grüner - Ab sofort Mehrwegbecher in IC und ICE

BERLIN/NÜRNBERG - Die Deutsche Bahn (DB) setzt sich weiter für den Umweltschutz ein. Seit dem 1. August werden in den Bordbistros der ICE- und IC-Züge Mehrwegbecher für Heißgetränke angeboten. Dabei hat die DB eng mit der Deutschen Umwelthilfe (DUH) zusammengearbeitet. Damit wolle man einen Beitrag leisten, "um den riesigen Müllberg aus täglich 7,6 Millionen weggeworfener Einwegbecher in Deutschland zu verkleinern", erklärte DB-Umweltchef Andreas Gehlhaar und fügte hinzu: "Das ist grün". Der...

  • Nürnberg
  • 01.08.17
Panorama
Körperkameras sollen Beweismittel sichern und eventuelle Angreifer abschrecken. Das Sicherheitspersonal mit Bodycam erhält ein zusätzliches Schild, welches die Videoaufnahme anzeigt.

Grünes Licht für "Body-Cams" bei der Deutschen Bahn

NÜRNBERG - Sicherheitskräfte der Deutschen Bahn AG (DB) tragen künftig in ganz Deutschland Bodycams bei ihren Einsätzen auf großen Bahnhöfen und im Umfeld von Sport- und Großveranstaltungen. Die Kameras sollen so für mehr Sicherheit bei DB-Mitarbeitern und Bahnkunden sorgen. „Bodycams sichern Beweismaterial und schützen vor Angriffen", erklärte der für Sicherheit zuständige DB‑Vorstand Ronald Pofalla und verwies auf die positiven Testergebnisse. Dabei waren im Zeitraum August 2016 bis März 2017...

  • Nürnberg
  • 30.06.17
Lokales
Ortstermin im Regen: Thomas Silberhorn MdB, OB Franz Stumpf und Landrat Hermann Ulm (v.l.n.r.) vor dem künftigen Baugebiet Stampfäcker. Foto: Roland Rosenbauer

Lärmschutz für 400 neue Wohnungen

FORCHHEIM (rr/mue) - Kersbach ist der Forchheimer Stadtteil mit dem größten Wachstumspotenzial. Allein in den Baugebieten Stampfäcker und Pointäcker können etwa 400 Wohneinheiten untergebracht werden – in zwei Jahren sollen die ersten Häuser gebaut werden. Unweit dieser Baugebiete entsteht die ICE-Strecke Nürnberg-Berlin; die bisher zweigleisige Strecke wird viergleisig ausgebaut. Aus diesem Grund bestand die Stadt Forchheim darauf, dass die Bahn die Neubaugebiete in Kersbach mit zusätzlichen...

  • Forchheim
  • 16.02.16
Panorama

Bund: 50 Millionen für Barrierefreiheit

(ampnet) - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt startet ein Modernisierungsprogramm für Bahnstationen im ländlichen Raum; der Bund stellt 50 Millionen Euro zur Verfügung, um kleine Stationen (mit weniger als 1.000 Ein- und Aussteigern pro Tag) barrierefrei zu machen. Die Bundesländer werden gebeten, bis Herbst 2015 geeignete Projekte zu nennen. Die vorgeschlagenen Stationen sollen innerhalb von drei Jahren – bis spätestens 2018 – barrierefrei umgebaut werden. Erstmals werden dabei auch...

  • Nürnberg
  • 04.08.15
Lokales
Symbolfoto: R. Rosenbauer

Gräfenbergbahn: Einschränkungen wegen Hitzeschäden

REGION (pm/rr) - Wegen hitzebedingter Schäden am Gleis müssen Reisende der Gräfenbergbahn ab sofort mit Einschränkungen im Zugverkehr rechnen. Zehn Züge pro Tag entfallen und werden durch Busse ersetzt. Ursache sind mehrere Gleislagefehler nach der Hitzewelle der letzten Zeit – an insgesamt fünf Stellen dehnten sich die Schienen in Folge der heißen Temperaturen stark aus, sodass sie nicht mehr optimal liegen. Aus diesem Grund dürfen die Züge dort nur noch mit rund 20 statt 60 bzw. 80 km/h...

  • Forchheim
  • 17.07.15
Lokales
Auch wer nicht zu nahe an der Bahnsteigkante steht, kann in den nächsten Tagen "ins Schleudern" kommen: Aufgrund des Streiks werden die Fahrgäste immer wieder jenen Spruch lesen müssen, der ihnen seit Wochen die Freude am Bahnfahren vergällt.

Lokführer streiken schon wieder - Deutsche Bahn informiert über Ersatzfahrpläne

REGION - Die Deutsche Bahn (DB) bereitet sich intensiv darauf vor, ihren Kunden erneut einen stabilen Ersatzfahrplan für den ab Mittwochmorgen angekündigten Streik der GDL im Personenverkehr zu bieten. Der Ersatzfahrplan für den Fernverkehr ist bereits ab heute Mittag für die nächsten zwei Tage, das heißt für Mittwoch und Donnerstag, in den Live-Auskunftssystemen der DB abrufbar. Für den S-Bahn- und Regionalverkehr wird der Ersatzfahrplan heute im Laufe des Nachmittags in den...

  • Nürnberg
  • 19.05.15
Lokales
Klaus-Dieter Josel (DB-Konzernbevollmächtigter für den Freistaat Bayern), Tunnelpatin Karin Kefer, Staatsminister Joachim Herrmann und Steffen Hering (Firma ZÜBLIN / v.l.n.r.) nach dem offiziellen Anschlag für die neue Tunnelröhre. Foto: Uwe Müller
2 Bilder

Zweite Röhre für den Burgbergtunnel

ERLANGEN / REGION (pm/mue) - „Der doppelte Burgbergtunnel ist ein wichtiger Baustein für unsere Verkehrsinfrastruktur. Mit der Fertigstellung der Neubaustrecke und wichtiger Teilstücke der Ausbaustrecke wird sich Ende 2017 die Fahrzeit zwischen Nürnberg und Berlin auf drei Stunden verkürzen. Das ist ein regelrechter Quantensprung für unsere Region“, freute sich Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann beim Anschlag zur zweiten Röhre des Burgbergtunnels in Erlangen. Bayerns erster...

  • Nürnberg
  • 19.02.15
Lokales
Ab morgen - Donnerstag - ist der Zugverkehr erneut vom Streik betroffen.

Update 2: Längster Streik der DB-Geschichte ist für Vorstand Weber ,,reine Schikane"

UPDATE 2! Die Bahn machte der GDL heute ein Schlichtungsangebot um vor allem den Streik im Personenverkehr zu verhindern. Vor rund einer halben Stunde (15.30 Uhr) lehnte die Gewerkschaft ab. Der Streik - auch im Personenverkehr - findet statt. Der Streik im Güterverkehr hat begonnen. Die Servicenummern sind geschaltet. DB-Vorstand Weber: Kostenlose Servicenummer 08000 996633 ab sofort geschaltet - Ersatzfahrplan für Donnerstag verfügbar REGION (pm/nf) - „Dieser Streikaufruf macht nur noch...

  • Nürnberg
  • 05.11.14
Lokales
Der Franken-Thüringen-Express im Bahnhof Probstzella. Fotos (3): Roland Rosenbauer
3 Bilder

Reise in die deutsch-deutsche Geschichte

REGION / FORCHHEIM (rr) - Nach einem schwierigen Start kam der Franken-Thüringen-Express gegen Ende vergangenen Jahres gut in Fahrt – diese Bilanz zog jetzt Uwe Domke, Geschäftsleiter DB Regio Nordostbayern: „Wir haben einiges nachgebessert und Fortschritte bei der Kundenzufriedenheit gemacht.“ Möchte man also einen Ausflug starten, so empfiehlt sich beispielsweise eine Fahrt von Forchheim in das DDR-Grenzbahnhof-Museum im alten Bahnhofsgebäude im thüringischen Probstzella. Eine Ausstellung...

  • Forchheim
  • 28.02.14
Lokales
ICE-Trasse Kersbach: So sieht der Bahnhof Kersbach heute aus; rechts davon soll der Pendlerparkplatz entstehen. Von hier aus führt dann auch der Fußgängertunnel zum Gleis Richtung Nürnberg. Foto: Stadt Forchheim
2 Bilder

Stadtrat diskutiert Trassenerweiterung

FORCHHEIM (rr) - In einer Sondersitzung am Donnerstag, 13. Februar, wird sich der Stadtrat ausschließlich mit der aktuellen Planung der ICE-Trasse Nürnberg – Berlin durch Forchheim befassen. Die Sitzungsvorlage umfasst 69 Seiten, wobei die Einwendungen des Liegenschaftsamtes nicht mitgezählt sind. Rückblick: Im Januar hatte die Stadt zu zwei Bürgerversammlungen eingeladen; Oberbürgermeister Franz Stumpf erklärte, dass das Planfeststellungsverfahren am Ende wie ein Gesetz sei – nach Ablauf einer...

  • Forchheim
  • 08.02.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.