Deutsche Bahn

Beiträge zum Thema Deutsche Bahn

Panorama
Verkehrsminister Volker Wissing (r.) und Bahn-Chef Richard Lutz berichten über die Zukunft der Deutschen Bahn.
Foto: Michael Kappeler/dpa

Generalsanierung geplant
Schienennetz soll zuverlässiger werden

BERLIN (dpa/mue) - Das Schienennetz in Deutschland soll angesichts großer Probleme mit Verspätungen und Baustellen mit einer Generalsanierung grundlegend zuverlässiger gemacht werden. «So wie es ist, kann es nicht bleiben», sagte Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) in Berlin.
 Das Netz sei jahrelang vernachlässigt und an die absolute Grenze gebracht worden – viele Weichen und Stellwerke seien überaltert und stark störanfällig. Mit der bundeseigenen Deutschen Bahn als Netzbetreiberin...

  • Nürnberg
  • 22.06.22
Panorama
Symbolfoto: Sebastian Kahnert/dpa

Pläne bei der Bahn
Mehr Kombination von Rad und Nahverkehr?

BERLIN (dpa/mue) - Bahn-Verbände und Unternehmen fordern mehr sichere Fahrradstellplätze an Bahnhöfen und eine einfachere Fahrradmitnahme im Zug.
 In einem gemeinsamen Papier plädieren sie jetzt für bessere Möglichkeiten, das Fahrrad mit Bussen und Bahnen zu kombinieren. Wie die Branchen-Initiative mitteilte, sind an dem Vorstoß die Allianz pro Schiene, der Verkehrsclub Deutschland (VCD), der Verband Mofair, der Fahrgastverband Pro Bahn sowie mehrere Töchter der Deutschen Bahn beteiligt.
 «Erst...

  • Nürnberg
  • 20.06.22
Panorama
Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP).
Foto: Kay Nietfeld/dpa

Pünktlichkeit bei der Bahn
Verkehrsminister Wissing sieht Handlungsbedarf

BERLIN (dpa/mue) - Bundesverkehrsminister Volker Wissing sieht dringenden Handlungsbedarf bei der Deutschen Bahn, um einen zuverlässigeren Betrieb für Millionen Fahrgäste und Güterzugkunden zu erreichen. 
«So wie es im Augenblick ist, kann es nicht bleiben. Die Bahn kann und sie muss besser werden», sagte der FDP-Politiker der dpa. Darüber sei er mit Bahnchef Richard Lutz einig. Um zu analysieren, wo genau die Probleme liegen, habe er viele Gespräche unter anderem mit dem bundeseigenen Konzern...

  • Nürnberg
  • 08.06.22
Panorama
Symbolfoto: Fabian Sommer/dpa

Volle Bahnsteige allerorten
Neun-Euro-Ticket belastet die Eisenbahner!

BERLIN (dpa/mue) - Die laufende Rabattaktion im deutschen Nahverkehr setzt nach Gewerkschaftsangaben die Beschäftigten unter Druck.
 «Das 9-Euro-Ticket über Pfingsten hat die Mitarbeiter:innen an die Belastungsgrenze gebracht», teilte Martin Burkert, der Vize-Vorsitzende der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft mit. «Größte Probleme am Wochenende waren wie erwartet überfüllte Züge, die Fahrradmitnahme und die Durchsetzung der Maskenpflicht.» Viele Reisende hätten sich jedoch solidarisch mit...

  • Nürnberg
  • 07.06.22
Panorama
Symbolfoto: Lisa Ducret/dpa

25-Jahres-Vertrag mit Toronto / Ontario
Milliardenauftrag für die Deutsche Bahn

BERLIN / TORONTO (dpa/mue) - Die kanadische Großstadt Toronto und die Provinz Ontario haben einen Milliardenauftrag an die Deutsche Bahn vergeben. Das hat das Unternehmen jetzt mitgeteilt.
 Demnach übernimmt die Tochtergesellschaft Deutsche Bahn International Operations innerhalb eines Joint Ventures Planung, Betrieb und Instandhaltung eines 450-Kilometer-Nahverkehrsnetzes. Das Auftragsvolumen liegt nach DB-Angaben im zweistelligen Milliardenbereich, der Vertrag läuft über 25 Jahre. Das 450...

  • Nürnberg
  • 20.04.22
Panorama
Die Bahn plant für die Tage des Weihnachtsverkehrs sogenannte Verstärkerzüge einzusetzen.
Foto: Uwe Zucchi/dpa

Ausweitung zu Weihnachten
Bahn will Zehntausende Sitzplätze mehr anbieten

BERLIN (dpa/mue) - Rund um die Feiertage sollen in Deutschland viel mehr Züge fahren als bislang – so eine Ankündigung von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer. 
«Im Weihnachtsfernverkehr 2021 bietet die Bahn 510.000 Sitzplätze pro Tag und damit 50.000 Plätze mehr als im Vorjahr», sagte der CSU-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Darüber hinaus plane die Bahn für die Tage des Weihnachtsverkehrs sogenannte Verstärkerzüge einzusetzen. Dies führe nochmals zu «mehreren tausend...

  • Nürnberg
  • 25.10.21
Panorama
An einer Bahnstrecke wird eine niedrige Lärmschutzwand getestet.
Foto: Patrick Pleul / dpa-Zentralbild / dpa

Entlang des innerdeutschen Schienennetzes
Bahn will Lärmschutzsanierungen bis 2050 abschließen

BERLIN (dpa/mue) - Die Deutsche Bahn hat weitere Verbesserungen beim Lärmschutz entlang ihrer Strecken versprochen: Nachdem im vergangenen Jahr die Umrüstung sämtlicher Güterwaggons mit neuen Bremssystemen abgeschlossen wurde, was die Flotte insgesamt leiser machen soll, folgen nach Unterehmensangaben nun die Lokomotiven.
 «Bis 2025 werden unsere elektrischen Streckenlokomotiven der Güterzüge von DB Cargo in Deutschland mit leisen Bremssystemen unterwegs sein», heißt es im aktuellen...

  • Nürnberg
  • 28.04.21
Panorama
Ein ICE der Deutschen Bahn.
Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Weniger Inlandsflüge geplant
Bahn will mehr Passagiere auf die Schiene holen

BERLIN / FRANKFURT (dpa/mue) - Mit dem Ausbau des Schienennetzes und einer besseren Zusammenarbeit wollen Bahn und Luftverkehrswirtschaft nahezu jeden fünften Passagier deutscher Inlandsflüge in die Züge holen.
 Einen entsprechenden Aktionsplan haben jetzt die Deutsche Bahn und der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) in Berlin unterzeichnet. Ein generelles Verbot von Inlandsflügen zur Minderung des Treibhausgases CO2 wurde jedoch abgelehnt.
 Bei einer optimalen Umsetzung...

  • Nürnberg
  • 15.04.21
Panorama
Symbolfoto: picture alliance / dpa

Kritik vom Bundesrechnungshof
Behindert Regierung den Wettbewerb auf der Schiene?

BERLIN (dpa/mue) - Der Bundesrechnungshof hat den Kurs der Bundesregierung in der Bahnpolitik massiv kritisiert. Es werde versäumt, Wettbewerbshemmnisse in den Eisenbahnmärkten auszuräumen und den Schienenverkehr insgesamt zu stärken, heißt es in einem Bericht an den Haushaltsausschuss des Bundestags. Der Rechnungshof nimmt einen Gesetzentwurf des Verkehrsministeriums zur Weiterentwicklung des Eisenbahnregulierungsrechts unter die Lupe. Im der Deutschen Presse-Agentur voliegenden Bericht heißt...

  • Nürnberg
  • 08.04.21
Panorama
Foto: Friso Gentsch / dpa

Fahrkarte per App
Bahn verkauft ab 2022 keine Papier-Tickets mehr im Zug

BERLIN (dpa/mue) - Kunden der Deutschen Bahn können vom nächstem Jahr an keine Papier-Fahrkarten mehr in Fernzügen kaufen. Die Möglichkeit falle ab 1. Januar 2022 weg, wie das Unternehmen bestätigte. Stattdessen könnten Reisende noch bis zehn Minuten nach Abfahrt eine digitale Fahrkarte über die App oder die Bahn-Website buchen. Dabei werde kein Bordzuschlag fällig. 
Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft hatte auf die aus ihrer Sicht falsche Entscheidung aufmerksam gemacht. «Wir haben immer...

  • Nürnberg
  • 09.02.21
Lokales
Diese junge Frau ist ein Vorbild: Die Stoffmaske bedeckt den Mund und die komplette Nase.
Aktion 2 Bilder

Umfrage: Wenig Kontrollen bei Maskenpflicht
MarktSpiegel-Test: Wird der öffentliche Nahverkehr zum Corona-Hotspot?

Ein Bericht von MarktSpiegel-Redakteur Victor Schlampp REGION (vs) - Seit dem 27. April 2020 gilt im öffentlichen Nahverkehr wegen der Corona-Pandemie die Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen sowie einen Sicherheitsabstand zu anderen Fahrgästen einzuhalten. Was nach einer Eingewöhnungsphase in der Regel gut funktioniert hat, droht auch aufgrund der sommerlichen Temperaturen möglicherweise zu kippen. Ein Bericht aus eigener Erfahrung. Die erste gute Nachricht: Seit Wochen sinkt – mit...

  • Nürnberg
  • 28.07.20
Panorama
Verantwortliche bei einer Online-Pressekonferenz von Deutsche Bahn, Siemens und Bund.

Eine Milliarde Euro
Bahn bestellt 30 neue ICE bei Siemens

BERLIN (dpa) - Die Deutsche Bahn hat 30 neue Hochgeschwindigkeitszüge beim Technikkonzern Siemens bestellt. Der eine Milliarde Euro schwere Auftrag umfasst Züge der ICE-3-Reihe, von denen die ersten Ende 2022 auf die Schiene kommen sollen, wie beide Unternehmen am Mittwoch in Berlin mitteilten. 13.000 zusätzliche Sitze sollen dann zur Verfügung stehen. Zudem sichert sich die Bahn eine Option auf 60 weitere Fahrzeuge. Die neuen Züge sollen zunächst auf Strecken zwischen Nordrhein-Westfalen und...

  • Nürnberg
  • 15.07.20
Panorama
Im modernen Design präsentiert sich der neue Mehrwegbecher der Deutschen Bahn.

Die Deutsche Bahn wird grüner - Ab sofort Mehrwegbecher in IC und ICE

BERLIN/NÜRNBERG - Die Deutsche Bahn (DB) setzt sich weiter für den Umweltschutz ein. Seit dem 1. August werden in den Bordbistros der ICE- und IC-Züge Mehrwegbecher für Heißgetränke angeboten. Dabei hat die DB eng mit der Deutschen Umwelthilfe (DUH) zusammengearbeitet. Damit wolle man einen Beitrag leisten, "um den riesigen Müllberg aus täglich 7,6 Millionen weggeworfener Einwegbecher in Deutschland zu verkleinern", erklärte DB-Umweltchef Andreas Gehlhaar und fügte hinzu: "Das ist grün". Der...

  • Nürnberg
  • 01.08.17
Panorama
Körperkameras sollen Beweismittel sichern und eventuelle Angreifer abschrecken. Das Sicherheitspersonal mit Bodycam erhält ein zusätzliches Schild, welches die Videoaufnahme anzeigt.

Grünes Licht für "Body-Cams" bei der Deutschen Bahn

NÜRNBERG - Sicherheitskräfte der Deutschen Bahn AG (DB) tragen künftig in ganz Deutschland Bodycams bei ihren Einsätzen auf großen Bahnhöfen und im Umfeld von Sport- und Großveranstaltungen. Die Kameras sollen so für mehr Sicherheit bei DB-Mitarbeitern und Bahnkunden sorgen. „Bodycams sichern Beweismaterial und schützen vor Angriffen", erklärte der für Sicherheit zuständige DB‑Vorstand Ronald Pofalla und verwies auf die positiven Testergebnisse. Dabei waren im Zeitraum August 2016 bis März 2017...

  • Nürnberg
  • 30.06.17
Lokales
Auch wer nicht zu nahe an der Bahnsteigkante steht, kann in den nächsten Tagen "ins Schleudern" kommen: Aufgrund des Streiks werden die Fahrgäste immer wieder jenen Spruch lesen müssen, der ihnen seit Wochen die Freude am Bahnfahren vergällt.

Lokführer streiken schon wieder - Deutsche Bahn informiert über Ersatzfahrpläne

REGION - Die Deutsche Bahn (DB) bereitet sich intensiv darauf vor, ihren Kunden erneut einen stabilen Ersatzfahrplan für den ab Mittwochmorgen angekündigten Streik der GDL im Personenverkehr zu bieten. Der Ersatzfahrplan für den Fernverkehr ist bereits ab heute Mittag für die nächsten zwei Tage, das heißt für Mittwoch und Donnerstag, in den Live-Auskunftssystemen der DB abrufbar. Für den S-Bahn- und Regionalverkehr wird der Ersatzfahrplan heute im Laufe des Nachmittags in den...

  • Nürnberg
  • 19.05.15
Lokales
Ab morgen - Donnerstag - ist der Zugverkehr erneut vom Streik betroffen.

Update 2: Längster Streik der DB-Geschichte ist für Vorstand Weber ,,reine Schikane"

UPDATE 2! Die Bahn machte der GDL heute ein Schlichtungsangebot um vor allem den Streik im Personenverkehr zu verhindern. Vor rund einer halben Stunde (15.30 Uhr) lehnte die Gewerkschaft ab. Der Streik - auch im Personenverkehr - findet statt. Der Streik im Güterverkehr hat begonnen. Die Servicenummern sind geschaltet. DB-Vorstand Weber: Kostenlose Servicenummer 08000 996633 ab sofort geschaltet - Ersatzfahrplan für Donnerstag verfügbar REGION (pm/nf) - „Dieser Streikaufruf macht nur noch...

  • Nürnberg
  • 05.11.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.