Frost

Beiträge zum Thema Frost

Panorama

Kalter April 2021
Winter ade? Experten warnen vor frühzeitigem Reifenwechsel

MÜNCHEN (dpa/lby) - Am Wochenende dominieren weiterhin Wolken den Himmel im Freistaat. «Die Chancen sind gleich null, dass sich der Frühling am Wochenende in Bayern blicken lässt», sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD). «Es ist ein beachtlich kalter April in diesem Jahr.» Die Wetterexperten rechnen am Samstag mit Temperaturen zwischen vier Grad im Frankenwald und zwölf Grad im Raum Aschaffenburg. Im Bergland droht in der Nacht zum Sonntag örtlich Glätte. Sommerreifen sollten...

  • Nürnberg
  • 16.04.21
Ratgeber
Störungsbehebung Kabelfehler Auf der Hut.
2 Bilder

Rund um die Uhr im Dienst für die Bürger
Immer sicher versorgt

FORCHHEIM (nd/rr) – Ob Stromausfall, Wasserrohrbruch oder ein überlaufender Gully-Deckel - der Bereitschaftsdienst der Stadtwerke ist mit sechs Mitarbeitern pro Woche in den Sparten Gas-/Wasserversorgung, Stromversorgung und Abwasser an 365 Tagen rund um die Uhr im Einsatz. Insgesamt sind dies 43.800 geleistete Bereitschaftsstunden im Jahr. Jede Jahreszeit, aber auch die aktuelle Corona-Pandemie, bringt ihre Herausforderungen mit sich – gerade jetzt bei wechselnden Witterungsbedingungen kann es...

  • Forchheim
  • 20.02.21
Panorama
Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (CSU) nimmt an einer Kabinettssitzung teil.

Landwirtschaftsministerin Kaniber will helfen
Erfrorene Trauben: Frostschäden in Frankens Weinbergen

Volkach (dpa/lby) - Erfrorene Traubenansätze, braune Weinblätter: Die Nachtfröste Mitte Mai haben in Frankens Weinbergen auf mehr als der Hälfte der Anbaufläche deutliche Spuren hinterlassen. «Etwa 60 Prozent der Fläche sind geschädigt, und wir gehen von 30 Prozent Ertragsverlust insgesamt aus», sagte Agraringenieur Georg Bätz von der Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG). Nach Worten des Leiters des Instituts für Weinbau und Oenologie sind mancherorts die Blätter an den Stöcken...

  • Unterfranken
  • 02.06.20
Panorama
Das letzte Mal war die Schilfmahd im Februar 2012 möglich als eine ähnlich lange Frostperiode war. Auf dem Foto sind zu sehen (v.l.): Heiner Dietsch und Herbert Hofmann.

Bei Frost und Eis wird das Schilf gemäht

Umfangreiche Landschaftspflegemaßnahmen im Höchstädter Weihergebiet - Frost und Eis erlaubten Schilfmahd über Eis sowie Gehölzrückschnitt REGION (pm/nf) - Durch den anhaltende Frost sind jetzt die Weiher im Weihergebiet bei Höchstadt so stark zugefroren, dass es möglich ist das Schilf über Eis abzumähen. Das geschnittene Schilf wird traditionell direkt auf dem Eis verbrannt. Überaltertes Schilf bricht mit der Zeit zusammen und bietet keinen Brut- und Schutzraum mehr für die seltenen Vogelarten...

  • Nürnberg
  • 21.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.