Landschaftspflege

Beiträge zum Thema Landschaftspflege

Panorama
Hirten mit ihren Schafherden sind im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen auch heute noch häufiger anzutreffen. Die Pflege der großen Trockenrasenflächen ist wichtig, um dieses charateristische Landschaftsbild zu erhalten.

Regierung von Mittelfranken erhielt die Mittel vom Bayerischen Landtag
Mittelfränkische Naturlandschaft 2019 mit 3,8 Millionen Euro gefördert

REGION (pm/vs) - Mit einem Betrag in Höhe von insgesamt rund 3,8 Millionen Euro hat die Regierung von Mittelfranken 2019 den heimischen Naturschutz und die Landschaftspflege gefödert. Die Geldmittel wurden vom Bayerischen Landtag zur Verfügung gestellt. Von den 3,8 Millionen Euro sind etwa 580.000 Euro an die vier mittelfränkischen Naturparke ausgezahlt worden. Der Löwenanteil von rund 2.900.000 Euro kamen verschiedenen Maßnahmen der Landschaftspflege zugute. Zusätzlich zu diesen Maßnahmen...

  • Mittelfranken
  • 19.01.20
Lokales
Der richtige Moment und eine ruhige Hand und schon ist das Rotkehlchen perfekt abgelichtet.

Bilder können bis 9. September im Landratsamt Roth eingereicht werden
Fotowettbewerb ist gestartet: Vögel in unseren Gärten

LANDKREIS ROTH (pm/vs) - Der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege hat unter der Schirmherrschaft von Landrat Herbert Eckstein wieder einen Fotowettbewerb ausgelobt. Das Thema lautet: „Vögel in unseren Gärten“. Vielleicht gibt es tolle Schnappschüsse während des Winters am Vogelhäuschen oder im Sommer beim Plantschen im Vogelbad? Fotos im Format DIN A4 , dies entspricht 20 auf 30 Zentimeter - bitte nur als Ausdruck oder Papierabzug und nicht in digitaler Form - können noch bis zum 9....

  • Landkreis Roth
  • 28.08.19
Panorama
Das letzte Mal war die Schilfmahd im Februar 2012 möglich als eine ähnlich lange Frostperiode war. Auf dem Foto sind zu sehen (v.l.): Heiner Dietsch und Herbert Hofmann.

Bei Frost und Eis wird das Schilf gemäht

Umfangreiche Landschaftspflegemaßnahmen im Höchstädter Weihergebiet - Frost und Eis erlaubten Schilfmahd über Eis sowie Gehölzrückschnitt REGION (pm/nf) - Durch den anhaltende Frost sind jetzt die Weiher im Weihergebiet bei Höchstadt so stark zugefroren, dass es möglich ist das Schilf über Eis abzumähen. Das geschnittene Schilf wird traditionell direkt auf dem Eis verbrannt. Überaltertes Schilf bricht mit der Zeit zusammen und bietet keinen Brut- und Schutzraum mehr für die seltenen Vogelarten...

  • Nürnberg
  • 21.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.