Alles zum Thema regionale Küche

Beiträge zum Thema regionale Küche

MarktplatzAnzeige
2 Bilder

Winterlicher Ludwigskanal

Der Ludwig-Donau-Main-Kanal oder einfach nur „der alte Kanal“ ist ein romantisches Relikt aus der Zeit der Industrialisierung. Als im Jahr 1836 mit den Bauarbeiten für den Ludwigskanal begonnen wurde, sah man das Kanalprojekt noch als technische Großtat und hoffte, dass auf der Wasserstraße schon bald Güter in großer Menge transportiert würden. Doch es kam ganz anders, und schuld daran war ein anderes Verkehrsprojekt, das ein Jahr zuvor für Furore gesorgt hatte. Zwischen Nürnberg und Fürth war...

  • Nürnberg
  • 06.12.18
MarktplatzAnzeige

Zu Gast in Frankens Saalestück

Hier treffen Genuss, Kultur und Sport zusammen Auen, Wälder, sanfte Hügel, Weinberge und herrliche Flusslandschaften – Frankens Saalestück, rund um Bad Kissingen und Hammelburg bietet Natur pur verbunden mit einer Vielzahl an. Gönnen Sie sich zum Beispiel bei einer Kanutour zwischen Bad Kissingen und Gemünden eine Auszeit vom Alltag. Ebenso entspannt gestalten sich Radtouren auf den Qualitäts-Radwegen oder Wanderungen durch die Weinberge. Eine echte Attraktion sind auch das Kulturprogramm...

  • Nürnberg
  • 15.08.18
MarktplatzAnzeige

950 Jahre Eysölden

Feiern am Nordrand des Naturparks Altmühltal Am 2. April des Jahres 1068 wurde Eysölden (damals: „Isselde“), erstmals urkundlich erwähnt. Grund genug, den 950. Geburtstag der Gemeinde in diesem Jahr gebührend zu feiern – und das nicht nur an dem „Geburtstag“ selbst, sondern im Rahmen mehrerer, auf das ganze Jahr verteilter Veranstaltungen. In Wirklichkeit dürfte Eysölden, am Nordrand des Naturparks Altmühltal gelegen, noch deutlich älter sein, denn bereits um 900 stand an dieser Stelle...

  • Nürnberg
  • 10.08.18
MarktplatzAnzeige
2 Bilder

Die Kirche St. Lorenz

Das hochgotische Wahrzeichen Nürnbergs Die Lorenzkirche ist eines der weithin sichtbaren Wahrzeichen Nürnbergs und zählt zu den drei bedeutendsten Kirchen der Stadt. Mit dem Bau der hochgotischen Basilika war zwischen 1243 und 1315 begonnen worden. In einer Zeit, in der Nürnberg immer mehr an Bedeutung gewann, konnte die repräsentative Bürgerkirche nicht zuletzt mit Spenden und Stiftungen der Nürnberger Bürger errichtet werden. Doch es sollte noch bis Mitte des 15. Jahrhunderts dauern, ehe...

  • Nürnberg
  • 09.08.18
Anzeige
Anzeige
Anzeige
MarktplatzAnzeige
2 Bilder

Zuerst waren die Schweine da

Der Trödelmarkt im Wandel der Jahrhunderte Der „Trödelmarkt“, auf einer Insel in der Pegnitz gelegen, zählt zweifellos zu den schönsten und stimmungsvollsten Plätzen der Stadt. Die harmonische Mischung aus kleinen Läden und Gastronomie verleiht ihm sein ganz eigenes Flair, das von Einheimischen wie Besuchern gleichermaßen geschätzt wird. Nicht zuletzt bei Veranstaltungen, wie dem Bardentreffen, herrscht auf diesem Platz, etwas abseits der großen Spielstätten und trotzdem nur wenige Meter...

  • Nürnberg
  • 09.08.18
Anzeige
Die EXPERTEN
2 Bilder

Zwei Brücken für Kaiser Karl

Sie verbinden den Sebalder und den Lorenzer Stadtteil Wenn man von „der Karlsbrücke“ spricht, müsste man eigentlich von „den Karlsbrücken“ sprechen, denn es gibt – was selbst viele Nürnberger nicht wissen – zwei Pegnitz-Brücken, die die Trödelmarktinsel mit den jeweils angrenzenden Stadtteilen Sebald und Lorenz verbinden. Die Obere Karlsbrücke Die Obere Karlsbrücke, die den Trödelmarkt mit dem Lorenzer Pegnitzufer verbindet, kann – auch von ihrer Bauweise her – auf eine bewegte...

  • Nürnberg
  • 19.07.17
Die EXPERTEN
2 Bilder

Naturgenuss mit Weitblick

Der Kuppenalb-Wanderweg und die Landschaftspflege Der mit einer rot-gelb-roten Markierung und der Nummer 1 gekennzeichnete Kuppenalb-Wanderweg ist ein bestens ausgeschilderter, rund zehn Kilometer langer Rundwanderweg in der Kuppenalb-Landschaft zwischen Habsberg, Unterwiesenacker und Hilzhofen. Auf Wunsch kann man die Strecke über Eschertshofen und Dietkirchen um weitere vier beziehungsweise fünf Kilometer verlängern. Die Kuppenalb verdankt ihren Namen den „Kuppen“, ehemaligen...

  • Nürnberg
  • 06.07.16
Die EXPERTEN
2 Bilder

Badhaus von Pommelsbrunn

An der Goldenen Straße wird Geschichte lebendig Pommelsbrunn liegt direkt an der „Goldenen Straße“, die von Beginn des 16. Jahrhunderts an die beiden Handels- und Kulturmetropolen Nürnberg und Prag miteinander verband. Eine besondere Attraktion Pommelsbrunns ist das spätmittelalterliche Badhaus (täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet, € 2 Eintritt, Führungen nach Vereinbarung). Das einzige erhaltene Badhaus Deutschlands im ländlichen Bereich war von 1486 bis 1867 in Betrieb und diente nicht nur...

  • Nürnberg
  • 29.06.16
Die EXPERTEN
2 Bilder

Von Altdorf nach Burgthann

16 ereignis- und abwechslungsreiche Kilometer Die gut 16 Kilometer lange Wanderung startet am Bahnhof von Altdorf. Ehe man sich auf den Weg macht, sollte man die Gelegenheit nutzen, den mittelalterlichen Stadtkern mit dem im Renaissance-Stil errichteten Rathaus, der spätgotischen St.-Laurentius-Kirche und der Stadt­befestigung zu besichtigen, durch deren östliches Stadttor wir Altdorf in südlicher Richtung verlassen. Der Weg führt zunächst nach Lenzenberg, wo wir auf die „Löwengrube“...

  • Nürnberg
  • 29.06.16
Die EXPERTEN
2 Bilder

Die Karlsbrücke(n)

Zwei Brücken verbinden Sebald und Lorenz Wenn man von „der Karlsbrücke“ spricht, muss man eigentlich von „den Karlsbrücken“ sprechen, denn es gibt zwei Pegnitz-Brücken, die die Trödelmarktinsel mir den angrenzenden Stadtteilen Sebald und Lorenz verbinden: Die Obere Karlsbrücke im Süden und die Untere Karlsbrücke im Norden. Die Obere Karlsbrücke Die Obere Karlsbrücke, die den Trödelmarkt mit dem Lorenzer Pegnitzufer verbindet, war in früheren Jahrhunderten auch als „Lange Brücke“,...

  • Nürnberg
  • 24.06.16
Die EXPERTEN
2 Bilder

Kalchreuther Panoramarunde

Nicht nur zur Kirschblüte ein echtes Erlebnis Seit mittlerweile fünf Jahren verfügt Kalchreuth über ein vorzügliches Wanderleitsystem mit acht Übersichtstafeln und 71 Wandertafeln, die an Wegkreuzungen die Orientierung erleichtern. Kalchreuther Gastronomen, hiesige Geldinstitute und Gewerbetreibende sowie der VGN hatten seine Einrichtung unterstützt. Bevor man sich auf einen der vorzüglich ausgeschilderten Wanderwege begibt, lohnt sich aber auch ein Bummel durch Kalchreuth, bei dem es einige...

  • Nürnberg
  • 16.07.15
Die EXPERTEN
2 Bilder

Geopark Ries kulinarisch

Schmecken, wo man is(s)t Abseits gewohnter Geschmackserlebnisse lädt der Geopark Ries Feinschmecker und Genießer auf eine kulinarische Entdeckungsreise ein. Eine Kooperation aus Gastronomen, Produzenten und dem Geopark vermarktet unter dem Label „Geopark Ries kulinarisch“ seit 2008 „einschlagende Geschmackserlebnisse aus dem Krater“. Sie will den regionaltypischen Genuss bewahren und steht für eine Rückbesinnung der Region auf die ureigene Küche und Produkte. Der geologische Untergrund, die...

  • Nürnberg
  • 16.07.15
Die EXPERTEN

Restaurant „Der Schwan“

Genießen – wohlfühlen – feiern! Im Restaurant & Hotel „Der Schwan“ zelebriert man authentische Gastlichkeit mit Herz. Erstklassige heimische Zutaten werden liebevoll zu jahreszeitlich ausgesuchten Schmankerln veredelt, die man in den historischen Gaststuben oder im wunderschönen romantischen Biergarten in Ruhe genießen kann. Größere Gesellschaften finden im Markgrafensaal oder im Brauhaus genügend Platz für Feste, Vorträge oder Workshops. Kontakt Der SCHWAN – Restaurant & Hotel Am...

  • Nürnberg
  • 16.07.15
Die EXPERTEN
2 Bilder

Im Tal der Rezat

Wanderung von Neuendettelsau nach Windsbach Vom Bahnhof in Neuendettelsau führt die etwa 13 Kilometer lange Wanderung nach rechts über den Bahnübergang in der Schlauersbacher Straße. Weiter ortsauswärts passieren wir die Lerchengasse, dann die Waldstraße. Danach schwenken wir beim Abzweig in die Falkenstraße schräg nach rechts in den Heuweg ein. Von hier aus folgen wir dem Wegezeichen „Gelber Querstrich“ hinaus aus dem Ort. Wir gehen den Weg weiter hinab ins Tal der Rezat und biegen, nachdem...

  • Nürnberg
  • 16.07.15
Die EXPERTEN
2 Bilder

Der Fünf-Flüsse-Radweg

Die 300 km kann man auch in Etappen zu bewältigen Der „Fünf-Flüsse-Radweg“ führt als rund 300 Kilometer langer Rundweg durch die landschaftlichen Schönheiten des Bayerischen Jura. Er verknüpft dabei die schönsten Abschnitte des Donau- und Altmühltal-Radweges, der Tour de Baroque, des Naab- und Vilstal-Radweges und gilt inzwischen – sowohl bei sportlichen Radfahrern als auch bei gemütlichen Touren-Radlern – als Radwander-Klassiker. Der Streckenverlauf entlang der Flüsse Vils, Naab,...

  • Nürnberg
  • 15.07.15
Die EXPERTEN

An der Goldenen Straße

In Pommelsbrunn wird Geschichte lebendig Pommelsbrunn oder „Paumols­prunne“ (,Baumwald-Brunnen') – wie der Ort 1312 bei seiner erstmaligen urkundlichen Erwähnung genannt wurde – liegt an der „Goldenen Straße“ von Nürnberg nach Prag. Die wechselvolle Geschichte des Ortes lässt sich im Naturkundlichen Heimatmuseum nachvollziehen, das im ehemaligen Schulhaus zuhause ist (So 14 bis 17 Uhr geöffnet). Anhand von Dioramen, historischen Urkunden und Gemälden reisen die Besucher in eine Zeit...

  • Nürnberg
  • 15.07.15
Die EXPERTEN
Das Zeitlos-Team mit Restaurantleitung Mandy Gerhardt (Mitte). Foto: oh
2 Bilder

Einfach die Zeit vergessen

Von vorne bis hinten aufgehübscht und neu gestaltet präsentiert sich seit einigen Monaten das Restaurant „Zeitlos“ im Haus Eckstein. Um auch nach außen hin den Eindruck des reizvollen gastronomischen Angebots für den kleinen aber auch für den großen Hunger deutlich zu machen, suchte und fand Carola Kofler Unterstützung bei einer Abschlussklasse der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing. Gemeinsam machte man sich Gedanken über ein neues Konzept, das vom optischen Eindruck (mit dem...

  • Nürnberg
  • 07.11.14