Trachtenberatung

Beiträge zum Thema Trachtenberatung

Panorama
Von Links: Volontärin Clarissa Knoll, Museumsleiterin Susanne Fischer, Trachtenberaterin Dr. Birgit Jauernig und Doktorandin Meike Bianchi-Königstein (sitzend) arbeiten an der Trachten-Datenbank.
3 Bilder

Entwicklungen und Tendenzen am Beispiel Oberfranken
Regionaltypisches Kleidungsverhalten seit dem 19. Jahrhundert

FRENSDORF/FORCHHEIM (pm/rr) – Ein Jahr lang untersuchte Meike Bianchi-Königstein über 5.000 Kleidungsstücke in den oberfränkischen Museen und Sammlungen. Um historische Kleidungsstücke fachgerecht beschreiben und datieren zu können, braucht man viel Wissen um die unterschiedlichen Stoffe, Färbe- und Drucktechniken zuzuordnen. Handgearbeitete Nähte müssen von maschinengenähten unterschieden werden, sowie die unterschiedlichen Schnitt- und Dekortechniken zugeordnet werden, ebenso wann welche...

  • Forchheim
  • 11.07.19
Freizeit & Sport
Die bunte Trachtenvielfalt der Fränkischen Schweiz – von historisch bis „erneuert“ – wird in Ebermannstadt präsentiert. Foto: Roland Rosenbauer

Trachten: regionales Image mit Tradition

EBERMANNSTADT (pm/rr/mue) - Das Oberfränkische Netzwerktreffen Tracht findet in diesem Jahr wieder in der Fränkischen Schweiz statt – Beginn ist am Sonntag, 19. Juni, um 10.00 Uhr. Ein buntes Programm des Trachtengauverbandes und der Trachtenberatung des Bezirks Oberfranken erwartet die Besucher. Schneiderinnen und Teilnehmerinnen der Nähkurse präsentieren ihre Kreationen und zeigen, dass Tracht nicht nur traditionell, sondern auch kreativ ist und ausreichend Spielraum bietet für den...

  • Forchheim
  • 10.06.16
Freizeit & Sport
Bezirkstagspräsident Richard Bartsch (2.v.r.), Evelyn Gillmeister-Geisenhof (Leiterin der Trachtenforschungs- und –beratungsstelle, 2.v.l.), Reto Manitz (Citymanagement Nürnberg) und Wolfram Gäbisch (stv. Leiter des Liegenschaftsamtes) bei der Eröffnung der Ausstellung im Handwerkerhof Nürnberg.
2 Bilder

Unter die Haube kommen: Fränkische Trachtenausstellung im Handwerkerhof

Mittelfränkische Haubenmuster und ihre Bedeutung - Ausstellung bis 9. Juni 2016 NÜRNBERG (pm/nf) - Der Ausspruch „unter die Haube kommen“ als Heiratsmetapher gehörte noch vor nicht allzu langer Zeit zum ganz alltäglichen Wortschatz. Mittelfränkische Haubenmuster und ihre Bedeutung“ unter diesem Motto steht die diesjährige Sonderausstellung der Trachtenforschungs- und –beratungsstelle des Bezirks Mittelfranken im Handwerkerhof Nürnberg. Anlässlich der offiziellen Eröffnung hielt Evelyn...

  • Nürnberg
  • 29.04.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.