Nicht atemlos beim Helene Fischer Konzert ankommen

Helene Fischer Konzert im Nürnberger Grundig Stadion am 25. Juni 2015. (Foto: © 2014 Sandra Ludewig/Universal Music GmbH)
Zehntausende von Fans in Nürnberg erwartet - Mit den Öffentlichen zu Helene Fischer: Sonderfahrten, aber kein KombiTicket

NÜRNBERG (pm/nf) - Damit Helene-Fischer-Fans zu ihrem Konzert am Donnerstag, 25. Juni 2015, um 19.30 Uhr im Grundig Stadion nicht „atemlos“ ankommen, setzt die Deutsche Bahn zusätzliche S-Bahnen und Regionalzüge ein. Bereits ab 16.04 Uhr fahren S-Bahnen in dichter Folge zum Stadion. Neben dem regulären Angebot der S2 Nürnberg – Altdorf halten auch die Züge der S3 Nürnberg – Neumarkt außerplanmäßig an der Station Frankenstadion. Den Besuchern stehen zur Hinfahrt somit sechs Fahrten je Stunde ab Nürnberg Hauptbahnhof zur Verfügung. Auch für die Fahrgäste aus Richtung Neumarkt hält die S3 ab der Fahrt um 16.04 Uhr am Stadion.


Nach dem Konzert ab 23:06 Uhr bis 0:53 Uhr wird der planmäßige S-Bahn-Takt um weitere Sonder-S-Bahnen zum Nürnberger Hauptbahnhof verstärkt. Daneben fahren um 23.10 Uhr, 23.36 Uhr und 0.10 Uhr zusätzliche Shuttlezüge vom Sonderbahnsteig Frankenstadion zurück zum Hauptbahnhof. Direkte Rückfahrtmöglichkeiten nach Neumarkt bestehen mit der S3 bestehen von 22.46 Uhr bis 1.06 Uhr ab der Station Frankenstadion sowie mit dem RE 59499 um 23.02 Uhr nach Neumarkt und Regensburg am Sonderbahnsteig. Weitere Fahrplaninformationen gibt es unter www.vgn.de und www.bahn.de sowie auf den elektronischen Anzeigen vor Ort.
Da die Eintrittskarten nicht als KombiTicket gelten, müssen Fahrgäste selbst für einen gültigen Fahrausweis sorgen. Fahrkarten gibt es an den üblichen Verkaufsstellen, an Fahrscheinautomaten, im Internet unter
www.vgn.de/ticketshop
sowie als Handyticket
www.vgn.de/handyticket
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.