Der Hit: ,,Angela Merkel" als Gast bei den Kratzbärscht'n am Unsinnigen Donnerstag

Sebastian Brehm alias Angela Merkel. (Foto: © John R. Braun)

NÜRNBERG (jrb/vs) - Am Morgen des Unsinnigen Donnerstags suchten sie schon Bürgermeister Christian Vogel und den Stadtrat im Nürnberger Rathaus heim - am Abend hielten die „Kratzbärscht’n der Karnevalsgesellschaft Nürnberger Luftflotte ihre traditionelle Weibersitzung im Gesellschaftshaus Gartenstadt ab.

Es waren zwar auch Männer zugelassen, aber sie waren deutlich in der Minderheit und durften den Frauen an diesem Abend nur zur Unterhaltung dienen. Sogar der Überraschungsgast war weiblich – oder doch nicht. Der CSU-Stadtratsfraktionsvorsitzende und CSU-Bundestagskandidat Sebastian Brehm ging als Angela Merkel in die Bütt. Perfekt als Kanzlerin gestylt, sogar die hängenden Mundwinkel waren vorhanden, brach er eine Lanze für die Frauen, was die Damen am Ende seines Vortrags mit frenetischem Applaus belohnten. Mit viel Elan und Temperament führten die Kratzbärscht’n Katrin Scheiderer und Anja Fortunato durch das bunte Programm, das unter dem Motto „Rock’n Roll meets Hippie“ stand. Schirmherrin der Weibersitzung war in diesem Jahr Gabriele Baloglu, Gattin des Arztes und Vorsitzenden der Deutsch-Türkischen Medizinergesellschaft Bayern, Dr. Ismail Baloglu. Als Hippie verkleidet grüßte sie ihre Geschlechtsgenossinnen im Saal, und rief das Motto der wilden Sechziger aus: „sind wir nicht alle ein bisschen Bluna“. Die „Weiber“ waren an diesem Abend bester Stimmung, und sie feierten noch bis nach Mitternacht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.