Ganz im Sinne von NORMA-Gründer Manfred Roth: 10.000 Euro fürs Tierheim Nürnberg!

Besuch bei den quirligen Malinois Welpen (v.l.) Dr. Wilhelm Polster (Vorstand Manfred Roth Stiftung), Klaus J. Teichmann (Stiftungsrat Manfred Roth Stiftung), Marcus König (geschäftsführender Vorstand Tierheim Nürnberg) und Christoph Maier (2. Vorstand Tierheim Nürnberg). (Foto: Nicole Fuchsbauer)

NÜRNBERG (nf) - Bereits zum fünften Mal freut sich das Tierheim Nürnberg über eine großzügige Spende der Manfred Roth Stiftung in Höhe von 10.000 Euro! Heute wurde der Spendenscheck offiziell im Nürnberger Tierheim von Dr. Wilhelm Polster (Vorstand der Manfred Roth Stiftung) und Klaus J. Teichmann (Stiftungsrat der Manfred Roth Stiftung) an Marcus König (geschäftsführender Vorstand Tierheim Nürnberg) und Christoph Maier (2. Vorstand Tierheim Nürnberg) übergeben. 

Das Geld kann das Tierheim Nürnberg wirklich gut gebrauchen. Besonders die zahlreichen Opfer der illegalen Tiertransporte lassen die Kosten in die Höhe schießen. Mit 14  Dobermann Welpen, insgesamt 11 Mischlingswelpen in Tollwutquarantäne sowie den acht Malinois Welpen, die schon zur Vermittlung bereit sind, ist das Tierheim wieder einmal mehr als ausgelastet. Arztkosten - wie üblich bei Tieren in Tollwutquarantäne - reißen tiefe Löcher in die Kassen. Da kommt die großzügige Spende der Manfred Roth Stiftung genau richtig. Ganz im Sinne des großen Tierfreundes Manfred Roth (NORMA Gründer) setzt die gleichnamige Stiftung hier helfend ein. Eine Vielzahl von Spenden hat die gemeinnützige Stiftung schon bereitgestellt – für soziale, kulturelle, bildungsfördernde oder wissenschaftliche Einrichtungen. 
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.