Großartiger Erfolg der Benefizauktion des Rotary Club Nürnberg-Fürth

Spannung vor der Auktion bei den StudentInnen der Kunstakademie Nürnberg sowie Präsident und Auktionator Klaus D. Bode, Präsident 2014/15 und Auktionator Klaus D. Koch und Präsident 2011/12 und Initiator der Spendengalas Klaus L. Wübbenhorst (v.l.). (Foto: oh)

NÜRNBERG - Engagiert helfen für die Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Dies ist eines der Ziele der weltweiten rotarischen Gemeinschaft. Der Rotary Club Nürnberg-Fürth veranstaltet dazu jedes Jahr seit 2011 einen Benefizabend im festlichen Ambiente. In diesem Jahr erbrachte eine Kunstauktion im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg einen neuen Rekord: 50.000 Euro.

Nach einer Ouvertüre durch die Pocket Opera Company eröffnete der Präsident des Clubs, Klaus D. Bode, den Abend vor 150 spendierfreudigen Gästen im geschmückten Aufseß-Saal. Mit launigen Worten verdeutlichte er den Sinn der Benefizauktion: „Im Mittelpunkt der diesjährigen Benefizveranstaltung steht eine Kunstauktion mit ausgewählten Werken von Studenten/Innen der Nürnberger Kunstakademie. Junge, kreative Menschen sind ein wertvoller Schatz für eine moderne Gesellschaft, da diese die Impulse für die Zukunft setzen. Mit dem Erwerb eines Kunstwerkes aus dieser Benefizauktion fördern sie Nachwuchskünstler sowie sozial benachteiligte Menschen direkt und zu 100 Prozent. Die Lebensfreude, welche mit einem Kunstwerk verbunden ist, wird bereichert durch ein Lächeln der Menschen aus unseren Patenschaftsprojekten“.
Dier beiden Auktionatoren Präsident Klaus D. Bode und Klaus D. Koch riefen insgesamt 26 Kunstwerke zur Versteigerung auf und sorgten für tolle Auktionsstimmung und gute Preise, sodass an dem Abend sensationelle 50.000 EUR Gewinn erzielt wurden.

Insgesamt haben die sieben Benefizgalas seit 2011 den stolzen Betrag von mehr als 250.000 Euro eingespielt. In den ersten Jahren wurde damit das Nürnberger Projekt „Kulturrucksack“ gefördert. Seit dem Jahr 2014 engagiert sich der RC Nürnberg-Fürth nun im Rahmen einer Stadtteilpatenschaft für die Nürnberger Stadtteile Muggenhof-Eberhardshof. Mit den bereits initiierten oder bereits erfolgten Projekten leistet der Club direkt in der Nachbarschaft Hilfe, um bessere Zukunftschancen der dort lebenden Bürger zu ermöglichen. Der bunte Bogen der einzelnen Aktivitäten erstreckt sich über Kinder-Jazz-Konzerte, Theaterprojekte, FabLab MINT Klassen, Deutschkurse für Mütter von Schul- und Vorschulkindern bis hin zu einem Basketballprojekt gemeinsam mit dem Deutschen Basketballmeister Brose Bamberg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.