Inspiriation für 20 Millionen Menschen

Starten erstmals bei der Bayern Rundfahrt: Team Novo Nordisk. Foto: oh/Brian Hodes

Diabeteskranke Sportler starten bei der Bayern Rundfahrt

Mit dem Team Novo Nordisk ist in diesem Jahr ein neues Team am Start der Bayern Rundfahrt. Die US-Mannschaft, die im Mai erstmals in Deutschland antritt, fährt ausschließlich mit Diabetikern und hat sich unter dem Motto ,,Changing Diabetes“  zum Ziel gesetzt, Hoffnung und Inspiration für 20 Millionen betroffene Menschen weltweit zu sein.

Kapitäne des Team Novo Nordisk, das aus dem ehemaligen Team Type 1 hervorgegangen ist, sind im Sprint der Niederländer Martijn Verschoor sowie sein italienischer Teamkollege Andrea Peron. Der 28-jährige Verschoor, der seit seinem 13. Lebensjahr mit Diabetes lebt, gewann unter anderem eine Etappe der Tour de Beauce in Kanada. Der 24-jährige Peron, seit dem 16. Lebensjahr Diabetes-Patient, fährt als ,,Neo-Pro“ und sprintete zuletzt unter anderem bei der Vuelta Castilla y León in Spanien in die Top-Ten. ,,Ich bin sehr gespannt auf das Rennen und hoffe natürlich, dass es die eine oder andere Chance für die Sprinter gibt“, so Verschoor.

In Sachen Gesamtklassement setzt das Team Novo Nordisk vor allem auf seine spanische Fraktion. Javier Megias, 29, war schon Etappen-Sechster bei der Spanien-Rundfahrt, David Lozano, 24, kommt aus dem Mountainbike-Bereich und gilt als ausgesprochen kletterstark. ,,Diabetes ist nicht das Ende. Mit Diabetes kann man leben. Und Sport ist der beste Weg, seinen Körper ganz genau kennenzulernen und die Krankheit zu kontrollieren“, sagt Phil Southerland, selbst ambitionierter Radsportler, Finisher des Race Across America und charismatischer Gründer des Team Novo Nordisk.




Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.