Zum achten Mal Biermeister
Bayerns Brauereien wieder Spitze

Bier aus Bayern: Exportschlager und Kulturgut.
  • Bier aus Bayern: Exportschlager und Kulturgut.
  • Foto: Peter Kneffel/dpa/Symbolbild
  • hochgeladen von Arthur Kreklau

FÜRTH (dpa) - Bayerns Brauereien haben ihren bundesweiten Spitzenplatz beim Bierverkauf gehalten. Im vergangenen Jahr setzten die 631 Braustätten im Freistaat 23,3 Millionen Hektoliter ab, wie das Statistische Landesamt in Fürth mitteilte. Im bundesweiten Vergleich belegten die bayerischen Brauereien damit laut Landesamt zum achten Mal in Folge den ersten Platz. Auf Platz zwei lag Nordrhein-Westfalen mit 20,3 Millionen Hektolitern.

Der Spitzenplatz beruht maßgeblich darauf, dass es im Freistaat mehr Brauereien gibt als in jedem anderen Bundesland. Über vierzig Prozent der deutschen Brauereien haben ihren Sitz in Bayern. Der Absatz der bayerischen Brauer insgesamt stieg 2021 im Vergleich zum ersten Coronajahr 2020 um 2,1 Prozent, obwohl es auch im vergangenen Jahr keine Volksfeste gab. Es legte vor allem der Verkauf ins Ausland mit einem Anstieg von 15,5 Prozent zu. Insgesamt wurde knapp ein Viertel der bayerischen Bierproduktion exportiert.

Autor:

Arthur Kreklau aus Fürth

Webseite von Arthur Kreklau
Arthur Kreklau auf Facebook
Arthur Kreklau auf Instagram
Arthur Kreklau auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.