Handball-Bundesliga: HC Erlangen siegt auch gegen Balingen

(Foto: hl-studios, Erlangen) - HC Erlangen - Nikolas Katsigiannis mit zehn Paraden stark bis zur letzen Sekunde
  • (Foto: hl-studios, Erlangen) - HC Erlangen - Nikolas Katsigiannis mit zehn Paraden stark bis zur letzen Sekunde
  • hochgeladen von Jocki Krieg

Der HC Erlangen hat am Freitag mit dem knappen Sieg gegen den HBW Balingen-Weilstetten (28:27) zwei wichtige Punkte gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf erkämpft

(Erlangen) - Der HC Erlangen hat auch das zweite wichtige Spiel gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf innerhalb von acht Tagen für sich entschieden. Nach dem Bergischen HC rang die Mannschaft von Robert Andersson auch den HBW Balingen-Weilstetten mit 28:27 (14:13) vor 2.350 Zuschauern nieder. Der fränkische Aufsteiger rangiert damit nach 13 Spielen auf Platz 10 der DKB Handball-Bundesliga.

Der HC Erlangen war von Anfang an hellwach

Vor dem Spiel in der SparkassenArena hatte Robert Andersson angesprochen, dass es auf die Anfangsviertelstunde ankommen würde und seine Mannschaft setzte diese Vorgabe um. Hellwach stellte sich der Erlanger Abwehrverbund dem mit sieben Feldspielern spielenden Gegner von der Schwäbischen Alb. Nikolas Katsigiannis erwischte auch am heutigen Abend einen Tag, der den HCE Mitte der ersten Halbzeit auf vier Tore davon ziehen ließ. Angetrieben von einem starken Europameister Martin Strobel konnte sich der Gastgeber bis zum Wechsel wieder herankämpfen und so ging der HC Erlangen mit einer knappen Führung in die Kabine.

In der Schlussminute überschlugen sich die Ereignisse

Nach dem Wechsel wiederholten sich die Geschehnisse aus den ersten 30 Minuten. Die Franken dominierten die Partie, spielten sich in der Offensive geduldig Chancen heraus und zogen erneut auf vier Tore davon. In dieser Phase verpasste es der HC Erlangen die Chance, sich noch weiter abzusetzen und der Partie den Deckel aufzusetzen. So bekamen die „Gallier von der Alb“ tatsächlich noch die Möglichkeit, in eigener Halle etwas da zu behalten. In der Schlussminute überschlugen sich dann die Ereignisse. Erst warf Nikolai Link 70 Sekunden vor dem Ende den HC Erlangen zu einer 3-Tore-Führung. Zwei Tore in 20 Sekunden brachten den HBW wieder heran und dann war es Martin Strobel der zwei Sekunden vor dem Ende auf das Tor von Nikolas Katsigiannis warf. Der Ball schlug nach der Sirene im Erlanger Gehäuse ein, Erlangen feierte. Doch HBW-Trainer Sigtryggson hatte die Auszeit-Tafel vor dem Abpfiff auf den Zeitnehmer-Tisch gelegt. So bekamen die Schwaben noch einen Wurf, den Katsigiannis mit seiner zehnten Parade entschärfte.

Am 10. Dezember kommt Coburg in die ARENA

So holt der HC Erlangen erneut zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf und kann nun mit breiter Brust in der kommenden Woche zum SC Magdeburg reisen. Am 10. Dezember empfängt der HCE dann den HSC 2000 Coburg zum fränkischen Derby in der Arena Nürnberger Versicherung.

Trainerstimmen nach dem Spiel

Runar Sigtryggsson (Trainer des HBW Balingen-Weilstetten): „Ich nehme den Verlust der Punkte heute auf meine Kappe. Wer weiß was passiert wäre, wenn ich die Auszeit zum Schluss nicht genommen hätte. Das war heute ein wichtiges Spiel für beide Seiten und der HC Erlangen hat das heute sehr gut gemacht und auch verdient gewonnen.“

Robert Andersson (Trainer des HC Erlangen): „Ich bin natürlich sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Wir haben es uns in der Schlussphase unnötig schwer gemacht. Aber wir haben hier in dieser Halle bestanden und das muss man in Balingen erst mal schaffen.“

Weitere Informationen unter http://www.hc-erlangen.de

Autor:

Jocki Krieg aus Erlangen

Webseite von Jocki Krieg
Jocki Krieg auf Facebook
Jocki Krieg auf Instagram
Jocki Krieg auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Impressum | Datenschutz | Rechtliches | Tipps für Leserreporter
Powered by Gogol Publishing 2002-2020. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul wird mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen