Russen-Rock im E-Werk: feinster Metal beim Newcomer-Festival

Karin Lippert vom Amt für Soziokultur mit der Band „Abandoned Land“ aus Wladimir. Foto: © Stadt Erlangen / Peter Steger
  • Karin Lippert vom Amt für Soziokultur mit der Band „Abandoned Land“ aus Wladimir. Foto: © Stadt Erlangen / Peter Steger
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

ERLANGEN (pm/mue) - Im Rahmen eines Band-Austausches war dieser Tage die Rockband „Abandoned Land“ aus der russischen Partnerstadt Wladimir zu Gast in Erlangen.

Der Austausch geht auf die Verleihung des Publikumsförderpreises des Newcomer-Festivals im E-Werk zurück; auf der Kellerbühne des E-Werks spielte man sich erst richtig warm, bevor es einen Tag später zu zeigen galt, wie mitreißend russischer Rock ist. „Abandoned Land“ hatten dabei leichtes Spiel – auf der Clubbühne ging‘s mit urwüchsigem Metal richtig zur Sache. Mit dem Publikumspreis reist im nächsten Jahr die Nürnberger Progressive Metalcore Band „Impvlse“ in die russische Partnerstadt.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.