Forchheimer Rathaus wird zum Adventskalender

2Bilder

FORCHHEIM - Es duftet und funkelt, die malerischen Holzstände sind festlich geschmückt – und darüber „schweben“ die Engel. Romantisch geht es in der Adventszeit vor der spätmittelalterlichen Fachwerkfassade des Forchheimer Rathauses zu. Drei echte Weihnachtsengel verkünden hier täglich im „schönsten Adventskalender der Welt“ die frohe Botschaft.


Bereits am 1. Dezember wird das erste Fenster des lebendigen Adventskalenders geöffnet, ein Engel verkündet pünktlich um 18.30 Uhr den Menschen seine vorweihnachtliche Botschaft. Die Erwartung der Besucher gilt der Verlosung, denn mit dem „Fensterchen“ geht es jeden Abend auch um einen attraktiven Preis im Wert von mindestens 250 Euro.

Die Spannung erreicht am Heiligabend ihren Höhepunkt, wenn sich um 12 Uhr das Rathaustor auftut und als Hauptgewinn ein Auto präsentiert wird. Wenn an diesem Tag der Engel feierlich die große Truhe öffnet, sind nochmals alle gekauften Lose im Spiel…

Wenn das Wetter einmal nicht mitspielen sollte, empfiehlt es sich, die gotischen Rathaushallen zu besuchen, denn dort gibt es einen „Weihnachtsmarkt im Warmen“. Die Präsentation von traditionellem oberfränkischen Kunsthandwerk zeigt unter anderem mundgeblasene Weihnachtskugeln, Gedrechseltes, erzgebirgische Volkskunst, Zinngießen, Ikonen, Keramik, handgenähte Teddybären, Landhausmode, Krippen, Schmuck und Korbwaren. Wer ein außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk sucht, wird hier garantiert fündig.

Täglich spielen auf dem Rathausplatz um 17.30 Uhr Musikgruppen aus der Region und darüber hinaus. Das beginnt bereits am 1. Dezember, wenn Oberbürgermeister Franz Stumpf den Adventskalender eröffnet und dabei von den Wiesenttaler Musikanten begleitet wird. Bis zum 24. Dezember spielen um diese Zeit Luciano, der Musikverein Kirchehrenbach, die Volksband der Volksbank Forchheim, der Musikverein Pautzfeld, der EBSer Blechmix, die Frankenkapelle, der Musikverein Eltersdorf, Belcanto Vocale, der Posaunenchor St. Johannis, die Nürnberger Barockbläser, der Musikverein Forchheim-Buckenhofen, der Spielmannszug Jahn, die Musikschule Forchheim, das Jugendblasorchester Poxdorf, Jura Brass und viele andere.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.