Priestergrab soll aufgelöst werden
Ein Stück Erinnerungskultur erhalten

Priestergrab des Redemptoristen-Ordens in Forchheim.
  • Priestergrab des Redemptoristen-Ordens in Forchheim.
  • Foto: Stadt Forchheim
  • hochgeladen von Roland Rosenbauer

FORCHHEIM (bk/rr) – Die Stadt Forchheim meldet sich in der Diskussion um die Zukunft des Priestergrabes des Redemptoristen-Ordens zu Wort: Der jahrzehntelang in Kloster St. Anton in Forchheim ansässige Orden hatte bekundet, seine Grabstätte auf dem alten Friedhof in Forchheim nach Ablauf der Ruhefrist aufzulösen. Dies führte zu Widerspruch in der Bürgerschaft der Stadt.

„Im Sinne der Forchheimer Bürgerinnen und Bürger bemüht sich das Friedhofamt der Stadt Forchheim zurzeit aktiv um die Bewahrung dieses Stücks wichtiger Erinnerungskultur und sucht intensiv nach Möglichkeiten, um den Grabstein für die Stadt zu halten! Selbstverständlich laufen hier mit den Beteiligten Gespräche und wir sind auf einem guten Weg, eine tragbare Lösung für alle Seiten zu finden“, erklärt Oberbürgermeister Dr. Uwe Kirschstein.

Die Problematik liegt darin, dass es sich zunächst um eine Privatangelegenheit handelt, da der Grabstein Eigentum des Redemptoristen-Ordens ist. Auch in der Vergangenheit war es aber immer schon guter Brauch in Forchheim, historische Grabsteine zu erhalten und für die Nachwelt sichtbar, z. B. im Bereich der Aussegnungshalle, aufzustellen.

Autor:

Roland Rosenbauer aus Forchheim

Webseite von Roland Rosenbauer
Roland Rosenbauer auf Facebook
Roland Rosenbauer auf Instagram
Roland Rosenbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Impressum | Datenschutz | Rechtliches | Tipps für Leserreporter
Powered by Gogol Publishing 2002-2020. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul wird mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen