Das kleine Kleeblatt fordert den Bundesliga-Dino HSV heraus

Hier geht es zur ersten Fußball-Bundesliga! Fürths Cheftrainer Frank Kramer und seine Mannschaft wollen in den beiden Relegationsspielen gegen den Hamburger SV den Wiederaufstieg in die Bundesliga schaffen.
2Bilder
  • Hier geht es zur ersten Fußball-Bundesliga! Fürths Cheftrainer Frank Kramer und seine Mannschaft wollen in den beiden Relegationsspielen gegen den Hamburger SV den Wiederaufstieg in die Bundesliga schaffen.
  • Foto: bayernpress
  • hochgeladen von Willi Ebersberger

FÜRTH (web) - Die SpVgg Greuther Fürth will dem scheinbar übermächtigen Hamburger SV kräftig auf die großen Füße treten und in den anstehenden zwei Relegationsspielen den Wiederaufstieg in die Erste Fußball-Bundesliga perfekt machen.

Nachdem die Fürther im Saisonendspurt noch vom SC Paderborn abgefangen worden sind, müssen die Kleeblättler als Dritter der Zweiten Liga den Umweg über die Relegation gehen. Die Mannschaft wisse schon, wer da auf sie zukommt, doch "werden wir keinesfalls vor Ehrfurcht erstarren", erklärte Rouven Schröder, der sportliche Leiter der Spielvereinigung. "Wir fühlen uns in der Außenseiterrolle pudelwohl", ergänzte Trainer Frank Kramer.
"Biss, Entschlossenheit, Engagement und viel Mut" müsse seine Mannschaft in die Waagschale werfen, wenn es gegen den 16. der Ersten Liga geht. Man brauche zwei richtig gute Spiele, weiß Fürths Chefcoach. Neben der kämpferischen und auch spielerischen Qualität vertraut Kramer auch auf den starken Teamgeist, den seine Mannschaft im Laufe "dieser tollen Saison" entwickelt hat.
Tatsächlich hatten vor der Saison nur die kühnsten Optimisten den Bundesligaabsteiger auf der Liste. Einige Leistungsträger hatten den Verein verlassen und Kramer musste mit vielen jungen Spielern ein fast komplett neues Team bilden. Wenn nun der Wiederaufstieg auf Anhieb gelänge, so wäre dies "ein noch größeres Wunder" als der erstmalige Aufstieg als Zweitligameister 2012, fiebert Kleeblatt-Präsident den Spielen gegen Hamburg entgegen.
Zunächst muss das Kleeblatt am Donnerstag, 15. Mai (20.30 Uhr) in Hamburg antreten, ehe am Sonntag (17 Uhr) in der Trolli-Arena das Rückspiel stattfindet. Beide Spiele werden live im Ersten (ARD) übertragen.

Hier geht es zur ersten Fußball-Bundesliga! Fürths Cheftrainer Frank Kramer und seine Mannschaft wollen in den beiden Relegationsspielen gegen den Hamburger SV den Wiederaufstieg in die Bundesliga schaffen.
Auf Ilir Azemi (M.) - hier im Spiel gegen den 1. FC Köln - ruhen die Hoffnungen der Kleeblattfans. Er erzielte in der abgelaufenen Zweitliga-Saison 14 Treffer für die Fürther, davon 13 in der Rückrunde.
Autor:

Willi Ebersberger aus Fürth

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.