Die Ära der Trolli-Arena geht bald zu Ende

Nur noch ein halbes Jahr prangt der Name "Trolli Arena" über der Gegengerade im Ronhof. Foto: Ebersberger
2Bilder
  • Nur noch ein halbes Jahr prangt der Name "Trolli Arena" über der Gegengerade im Ronhof. Foto: Ebersberger
  • hochgeladen von Willi Ebersberger

FÜRTH (web) - Das Stadion der SpVgg Greuther Fürth wird noch bis Mitte kommenden Jahres den Namen "Trolli-Arena" tragen. Der Zweitligist und die Trolli GmbH haben sich diesbezüglich geeinigt.

Trolli-Chef Herbert Mederer gab vor knapp einem Jahr bekannt, er wolle den laufenden Sponsorenvertrag (gültig bis 2015) mit der SpVgg Greuther Fürth sofort auflösen. Mederer zeigte sich öffentlich verärgert, dass die Spielvereinigung den damals geplanten Stadionbau im Fürther Süden kurzfristig abgeblasen und sich stattdessen mit dem Ronhof-Eigentümer Conny Brandstätter über eine Verlängerung des Pachtvertrages für den Fürther Ronhof bis 2040 geeinigt hatte. Mederer monierte, er sei über diesen Schritt von Vereinsseite nicht informiert worden. Trolli hatte damals das Grundstück an den Investor Thomas Sommer verkauft, der den Stadionneubau realisieren wollte.
Das Tischtuch zwischen Namenssponsor Trolli und der SpVgg war damit duchschnitten. Trolli stellte die Zahlungen an die Spielvereinigung ein, ein Gang vor Gericht schien unvermeidlich. Doch noch vorher haben sich jetzt die Anwälte der beiden Parteien geeinigt, dass der bestehende Vertrag zum 30. Juni 2014 beendet wird.
Kleeblatt-Geschäftsführer Holger Schwiewagner zeigte sich erleichtert, eine Lösung gefunden zu haben: „Für uns ist wichtig, dass wir uns frühzeitig auf die Suche nach einem neuen Partner machen können. Die Einnahmen aus der Vermarktung des Stadionnamens sind für uns ein unverzichtbarer Baustein zur Finanzierung des Spielbetriebs im bezahlten Fußball, daher werden wir nun in entsprechende Gespräche gehen.“ Damit macht er gleichzeitig den vielen Kleeblattfans, die ihr Stadion gern "Sportpark Ronhof" taufen würden, wenig Hoffnung, dass diesbezügliche Bestrebungen Erfolg haben werden.

Nur noch ein halbes Jahr prangt der Name "Trolli Arena" über der Gegengerade im Ronhof. Foto: Ebersberger
Da war die Welt noch in Ordnung: (v.li.n.re.) Fürths Wirtschaftsreferent Horst Müller, der damalige Trainer Benno Möhlmann, Herbert Mederer und SpVgg-Präsident Helmut Hack nach der offiziellen Verkündung der Zusammenarbeit im Herbst 2009.
Autor:

Willi Ebersberger aus Fürth

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Impressum | Datenschutz | Rechtliches | Tipps für Leserreporter
Powered by Gogol Publishing 2002-2020. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul wird mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen