Zeitreise durch Fürther Wirtshäuser

Am Freitag, den 27. Juli heißt es wieder „In Fürth, giebts nichts, als Juden und Wirth“! Bei der beliebten Theaterführungen, die um 18 Uhr am Grünen Markt vor dem Gauklerbrunnen startet, erzählt eine Stadtführerin und acht Schauspieler der Bühne „Erholung“ 27 Fürth e. V. Geschichten rund um Wein und Bier, die Wirtshäuser und ihre Wirte.

Lebendig ist diese inszenierte Tour vor allem durch allerlei vergnügliche Begegnungen mit Menschen aus längst vergangenen Zeiten. Spannend ist es zu erfahren, was es zu trinken gab und was Wirtshäuser den Menschen bedeuteten. Der Zuschauer begegnet u. a. einem Fuhrknecht, der Rast machen muss in Fürth und einer Magd, die ihn aufzuheitern weiß, oder zwei Arbeitern, die über die schweren Zeiten Anfang des vergangenen Jahrhunderts philosophieren. Verwegen zeigt sich das Fürther Mädel in den 50 Jahren, das ganz genau weiß, was es will mit dem jungen galanten GI. Dazu wird an einigen Stationen das eine oder andere mehr oder weniger historische Getränk serviert und eine kleine kulinarische Stärkung gereicht.

Für diese Tour ist eine Anmeldung bei der Tourist-Information Fürth unter Tel. (0911) 23 95 87-0 erforderlich. Der reguläre Preis beträgt 21,00 €, der ermäßigte 16,80 € (gilt auch für ZAC-Kunden).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen