Junggebliebenen-Treff im November 2019
Die Verkehrspolizei zu Gast bei den "Junggebliebenen" im FW-Haus Kleingeschaidt

3Bilder

Zum November-Treff der "Junggebliebenen" hatten sich dieses mal zwei Polizeibeamte von der Wache Uttenreuth (PHM Mona Köster und POK Olaf Müller) eingefunden, um die Anwesenden über Gefahrensituationen im Straßenverkehr, insbesondere beim Autofahren zu informieren.

Mittels eines Computerprogramms konnten Anwesende verschiedene Autofahrten in der dörflichen und städtischer Umgebung sowie auf Land- und Bundesstraßen am Bildschirm durchführen. Dabei wurden verschiedene Verkehrssituationen im laufenden, aber auch stehenden Straßenverkehr dargestellt.
Videos mit circa 10 Gefahrenbeispielen liefen am PC-Bildschirm, wie
- Kinder laufen zwischen parkenden Autos auf die Straße,
- Radfahrer kommt auf der falschen Straßenseite entgegen,
- ein Kraftfahrer lädt aus einem Lieferwagen aus und kommt plötzlich hinter der geöffneten Wagentür hervor, - ein Rettungswagen und ein Feuerwehrfahrzeug mit Blaulicht fahren in eine
   ampelgesteuerte Kreuzung ein, bei der der Autofahrer gerade "Grünphase" hat usw..

Hier mussten die Autofahrer am Bildschirm entsprechend durch Bremsen etc. eingreifen; dabei
wurde immer die Reaktionszeit des/der Testautofahrer/s/in, also die Gefahr zu erkennen und rechtzeitig zu bremsen, gemessen und entsprechend in einer Grafik am Bildschirm dargestellt und festgestellt, ob es zu einem Verkehrsunfall gekommen wäre.
Das Ziel der begleitend informierenden Polizeibeamten war, die "Junggebliebenen" auf vorausschauendes Fahren hinzuweisen, damit man immer frühzeitig - einmal durch angepasste Geschwindigkeit und Bremsbereitschaft - Unfälle vermeiden kann.

Überwiegend ergaben sich bei den Fahrtests, dass die Testfahrer/innen sehr gute Reaktionszeiten und entsprechend kurze Bremswege zeigten, es also kaum zu
Unfällen kam.
Das Fazit der Polizei an diesem Nachmittag war, dass die ältere Generation häufig langsamer und vorausschauender fährt als viele jüngere Kraftfahrer.

Melitta Schön lud anschließend die Anwesenden zur Busfahrt nach Coburg am Di., 10. Dez. ein; dort wird u. a. eine Stadtführung, ein Besuch des Puppenmuseums und des Coburger Weihnachtsmarktes stattfinden. Um frühzeitige Anmeldung wird gebeten.

Detlef-Lutz Pertek für die "Junggebliebenen" im November 2019

Autor:

Detlef-Lutz Pertek aus Landkreis Erlangen-Höchstadt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.