DATEV Challenge Roth: Hohe Auszeichnung für die Familie Walchshöfer

Freuen sich über die hohe Auszeichnung (v.l.) Kathrin Walchshöfer-Helneder, Alice Walchshöfer, Prof. Dr. Martin Engelhardt und Felix Walchshöfer.
  • Freuen sich über die hohe Auszeichnung (v.l.) Kathrin Walchshöfer-Helneder, Alice Walchshöfer, Prof. Dr. Martin Engelhardt und Felix Walchshöfer.
  • Foto: © Roman Henn
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

ROTH (pm/vs) - Weil sie eine der weltweit bedeutendsten Triathlon-Veranstaltung ins Leben gerufen und seit fast 20 Jahren erfolgreich ausgebaut haben, ist die Familie Walchshöfer mit einem außergewöhnlichen Sportpreis ausgezeichnet worden.

Bei einem festlichen Empfang im Historischen Rathaussaal von Nürnberg hat die Deutsche Triathlon Union (DTU) anlässlich ihren diesjährigen Verbandstags Challenge-Geschäftsführerin Alice Walchshöfer sowie posthum ihren Ehemann Herbert für deren Lebenswerk geehrt. Alice Walchshöfer erhielt von DTU-Präsident Prof. Dr. Martin Engelhardt in Anwesenheit des Bayerischen Staatsminister des Innern und für Integration, Joachim Herrmann (CSU), sowie mehr als hundert geladenen Gäste aus Sport, Politik und Wirtschaft die Auszeichnung „Freunde und Förderer des Triathlons“. Gemeinsam mit ihrem 2007 verstorbenen Mann Herbert hatte Alice Walchshöfer 2001 die Marke „Challenge“ gegründet und in den Folgejahren mit ihren Kindern Kathrin und Felix den DATEV Challenge Roth zu einer der bedeutendsten Triathlon-Veranstaltungen Deutschlands und der Welt gemacht. Seit mittlerweile 17 Jahren findet der legendäre Triathlon-Event unter dem Label „Challenge“ jeweils im Juli im mittelfränkischen Roth statt, ist stets nach wenigen Sekunden ausverkauft und wurde bereits vielfach mit Preisen ausgezeichnet. Unter anderem wurde der DATEV Challenge Roth bereits sieben Mal in Folge von den Lesern der großen Triathlon-Zeitschrift „triathlon“ zum besten Rennen der Welt in der Kategorie „Langdistanz“ gewählt (derzeit läuft die Abstimmung 2018). Alice Walchshöfer, die von ihrer Ehrung vollkommen überrascht wurde, erinnerte in Dankbarkeit an ihren Mann Herbert Walchshöfer. „Herbert hat immer an seine große Vision geglaubt und alles dafür getan, Roth zu Europas Triathlon-Mekka zu machen. Ich freue mich außerordentlich darüber, dass sein Werk nun mit diesem Preis solch große Anerkennung findet“.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.