Aktuell werden fünf Projekte unterstützt
Spendenaktion "Jeder Bürger ein Euro" startet zum 33. Mal

Im Sudan werden die Kinder oft mit primitivsten Mitteln unterrichtet. Trotzdem freuen sie sich, dass die Möglichkeit haben, eine Schulbildung zu erwerben.
  • Im Sudan werden die Kinder oft mit primitivsten Mitteln unterrichtet. Trotzdem freuen sie sich, dass die Möglichkeit haben, eine Schulbildung zu erwerben.
  • Foto: Landratsamt Roth
  • hochgeladen von Victor Schlampp

LANDKREIS ROTH (pm/vs) - Das wäre die Zahl für ein karnevalistisches Jubiläum: Die traditionelle Spendenaktion „Jeder Bürger ein Euro“ findet in diesem Jahr bereits zum 33. Mal statt. Dabei werden sowohl langjährige als auch neue Projekte in aller Welt unterstützt.

„Wo nehmen diese Menschen die Kraft und den Willen her, frage ich mich öfter, wenn ich die Bilder und Berichte von unseren Projektpaten vor Ort sehe“, so Landrat Herbert Eckstein in seinem Grußwort zum Spendenaufruf 2019 und er ergänzt: „Nicht aufgeben, obwohl Kriege und Bürgerkriege Fortschritte immer wieder fast zunichtemachen. Trotzdem arbeiten und helfen sie weiter mit, dass die Menschen an ein Leben und eine Perspektive in ihrer Heimat glauben können. Bildung ist Zukunft und bleibt der Schlüssel. Wir wollen beim Mut machen etwas helfen!“

Fünf Projekte werden unterstützt

Im Rahmen der aktuellen Spendensammlung werden fünf Projekte unterstützt:
• Finanzielle Hilfe für Katrin Rhode und ihren Verein „Sahel *e.V.“, die sich um Kinder in den Waisenhäusern in Qugadougo (Burkina Faso) kümmert. Das Land ist durch den Terror islamischer Dschihadisten noch instabiler geworden, viele Menschen sind auf der Flucht. Jetzt geht es darum, nicht aufzugeben, Schulen weiterzuführen, um den Kindern eine Ausbildung zu ermöglichen.
• Seit 2014 versucht der Medical Point Abzemo-Roth in Syrien das Leid von Kriegsopfern mit Medikamenten zu lindern. Die Kriegskindernothilfe trägt mit dem Ingenieur Dr. Adnan Wahhoud Sorge, dass die Hilfe auch tatsächlich vor Ort ankommt.
• Im kriegszerstörten Sudan ist der Comboni Missionar Hans Eigner aus Laibstadt eine große Hoffnung. Er wirkt seit vielen Jahren segensreich in diesem Land. Sein Mitbruder Gregor Schmidt richtet aktuell Schulen ein, um den Mädchen und Buben Bildung zu ermöglichen.
• Islamistischer Terror und Krieg haben viele Menschen aus ihren Heimatprovinzen zur Flucht gezwungen. Alleine in der Hauptstadt Kabul gibt es rund 50 Auffanglager. Die Organisation „Terres des hommes“ kümmert sich vor allem um die Kinder, damit sie warme Mahlzeiten erhalten und einen Schulunterricht bekommen.
• Auch im reichen Deutschland wächst die Armut. Die Tafeln in Wendelstein, Hilpoltstein und Roth sind eine wichtige Anlaufstelle für Bedürftige. Dabei werden Kinder besonders unterstützt.
Wer mithelfen will, die Not zu lindern, ist gerade jetzt in der Weihnachtszeit herzlich willkommen.

Hier können Sie spenden

• Sparkasse Mittelfranken-Süd: DE76 7645 0000 0000 1818 18
• Raiffeisenbank RH-SC: DE24 7646 0015 0000 1501 50
• Bei Angabe der vollständigen Anschrift im Verwendungszweck wird auf Wunsch gerne eine Spendenbescheinigung ausgestellt

Autor:

Victor Schlampp aus Schwabach

Webseite von Victor Schlampp
Victor Schlampp auf Facebook
Victor Schlampp auf Instagram
Victor Schlampp auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen