Übernahme am 15. März
Feser-Graf Gruppe gibt jetzt Gas mit den legendären Bikes von Ducati!

Beim Vertragsabschluss (v.l.n.r.): Bozidar Bukal (Geschäftsführer Auto Zentrum Nürnberg-Feser GmbH), Markus Kugler (Geschäftsführer der Feser, Graf & Co. Automobil Holding GmbH), Till Heinrich (Geschäftsführer der Feser, Graf & Co. Automobil Holding GmbH), Michael Schlabitz (Geschäftsführer Ducati Deutschland) und 
Uwe Feser (geschäftsführender Gesellschafter der Feser, Graf & Co. Automobil Holding GmbH).
2Bilder
  • Beim Vertragsabschluss (v.l.n.r.): Bozidar Bukal (Geschäftsführer Auto Zentrum Nürnberg-Feser GmbH), Markus Kugler (Geschäftsführer der Feser, Graf & Co. Automobil Holding GmbH), Till Heinrich (Geschäftsführer der Feser, Graf & Co. Automobil Holding GmbH), Michael Schlabitz (Geschäftsführer Ducati Deutschland) und
    Uwe Feser (geschäftsführender Gesellschafter der Feser, Graf & Co. Automobil Holding GmbH).
  • Foto: Feser-Graf Gruppe
  • hochgeladen von Victor Schlampp

REGION – Zurück zu einem Teil ihrer Wurzeln geht‘s jetzt für die Feser-Graf Gruppe – mit der italienischen Kult-Motorradmarke Ducati!

Hintergrund: Die Feser-Graf Gruppe übernimmt zum 15. März 2021 die Braun & Eschenbacher Exklusiv Motorrad GmbH in der Benno-Strauß-Straße in Fürth, reiht damit eine Motorradmarke in das vielfältige Produktportfolio der Unternehmensgruppe ein.
Der Beginn der erfolgreichen Unternehmensgeschichte der Feser-Graf Gruppe führt in das Jahr 1929 zurück, als Walter und Charlotte Feser, die Großeltern des heutigen Gesellschafters Uwe Feser, eine Motorradwerkstatt in Bernburg (Sachsen-Anhalt) gründeten. Als sich jetzt die Chance ergab, die italienische Motorradmarke Ducati (die bereits seit 2012 zum Volkswagenkonzern gehört) in die Unternehmensgruppe zu integrieren, besann man sich gerne auf diese Anfänge zurück.
Die Feser-Graf Gruppe zögerte deshalb nicht lange und erweitert das Portfolio auf 13 Marken. Die neue Partnerschaft wurde am 22. Februar 2021 mit einem Händlervertrag zwischen Ducati Deutschland (vertreten durch den Geschäftsführer Michael Schlabitz) und Uwe Feser (geschäftsführender Gesellschafter der Feser, Graf & Co. Automobil Holding GmbH) sowie Markus Kugler (Geschäftsführer der Feser, Graf & Co. Automobil Holding GmbH) vertraglich festgehalten.

Weitere Pläne für die Zukunft

Pünktlich zum Saisonstart im Frühling finden nun Motorradbegeisterte die emotionalen Bikes von Ducati unter neuem Namen, und zwar mit der „Feser Zweirad GmbH / Ducati Nürnberg“. Klaus Eschenbacher wird als Betriebsleiter das etablierte Verkaufs- und Serviceteam am bekannten Standort in der Benno-Strauß-Straße 15 in Fürth weiterführen. Als Geschäftsführer wird Bozidar Bukal aus dem Team der Feser-Graf Gruppe das operative Geschäft verantworten. Alle Mitarbeiter werden in die neue Gesellschaft übernommen. „Uns ist es wichtig, die Ducati-Expertise sowie die Kundenbindung beizubehalten und die Ducati-Vertriebs- und Servicerechte in der Metropolregion zu erhalten. Wir sind stolz, dass uns dabei das etablierte Personal unterstützt, welches wir als neue Mitarbeiter/-innen in der Feser-Graf Gruppe begrüßen dürfen“, so Uwe Feser. „Wir freuen uns, mit der Feser-Graf Gruppe einen erfolgreichen neuen Vertriebspartner an unserer Seite zu haben und unser Händlernetz weiterzuentwickeln“, so Michael Schlabitz.
Für die Zukunft ist ein Ducati Flagship Store in Nürnberg geplant, führt Markus Kugler aus. Hier sollen Biker im exklusiven Showroom auf ihre Kosten kommen.

Die Kultmarke Ducati

Ducati wurde 1926 gegründet und stellt seit 1946 sportlich inspirierte Motorräder her, die sich durch hochleistungsfähige desmodromische Motoren, innovatives Design und Spitzentechnologie auszeichnen. Mit dem Werk im Stadtteil Borgo Panigale in Bologna feierte Ducati 2016 das 90-jährige Jubiläum. Die Modellpalette umfasst mehrere Marktsegmente mit den Familien Diavel, XDiavel, Hypermotard, Monster, Multistrada, SuperSport, Panigale und Streetfighter. Die Marke ist in 90 Ländern weltweit aktiv. Dank der von Juli bis Dezember erzielten Ergebnisse konnte Ducati 2020 insgesamt 48.042 Motorräder ausliefern und die Absatzdifferenz gegenüber 2019 auf -9,7 % begrenzen. Ein beachtliches Ergebnis, wenn man die Auswirkungen der Pandemie berücksichtigt. In Deutschland wird mit 5.490 Einheiten (+6,7 %) eine Steigerung der Verkäufe im Vergleich zu 2019 verzeichnet. Ducati nimmt sowohl an MotoGP- als auch an Superbike-Weltmeisterschaften teil.

Beim Vertragsabschluss (v.l.n.r.): Bozidar Bukal (Geschäftsführer Auto Zentrum Nürnberg-Feser GmbH), Markus Kugler (Geschäftsführer der Feser, Graf & Co. Automobil Holding GmbH), Till Heinrich (Geschäftsführer der Feser, Graf & Co. Automobil Holding GmbH), Michael Schlabitz (Geschäftsführer Ducati Deutschland) und 
Uwe Feser (geschäftsführender Gesellschafter der Feser, Graf & Co. Automobil Holding GmbH).
Der Ducati-Showroom in Fürth.
Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen