Baumfällaktion Bergkirchweihgelände Erlangen

Uns allen in Erinnerung ist das schreckliche Geschehen vom August 2005 auf dem Annafest in Forchheim. Ein Toter, viele Verletzte, darunter eine junge Frau, die zur Invalidin wurde. So was soll sich nicht wiederholen. Deshalb die Vorsorge auf dem Erlanger Berg. Warum erst so spät? Angesichts der immer schlimmer werdenden Unwetter ist es ein Wunder, dass noch nicht früher etwas passierte. Wäre was passiert, wäre das Geschrei groß gewesen. Man sollte Verständnis zeigen, dass die Verantwortlichen jetzt endlich handeln.

In logischer Folge sollte "Stadtgrün" aber auch andere Bäume im Stadtgebiet überprüfen, ob diese einem Sturm gewachsen wären. Ein Beispiel sehe ich täglich beim vorbeifahren in der Schallershofer Straße. Mehrere Kiefern in einem kleinen Park mit Spielplatz neigen sich schon beachtlich gegen die Straße. Daneben eine Bushaltestelle. Gut, entwurzelt werden können die so schnell nicht, da die Wurzeln tief in die Erde gehen. Aber brechen im Sturm könnten sie schon, wie schon oft im Stadtgebiet und drum herum geschehen.

Autor:

Günther Klebes aus Erlangen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.