Alles zum Thema Bäume

Beiträge zum Thema Bäume

Panorama

Baumfällaktion Bergkirchweihgelände Erlangen

Uns allen in Erinnerung ist das schreckliche Geschehen vom August 2005 auf dem Annafest in Forchheim. Ein Toter, viele Verletzte, darunter eine junge Frau, die zur Invalidin wurde. So was soll sich nicht wiederholen. Deshalb die Vorsorge auf dem Erlanger Berg. Warum erst so spät? Angesichts der immer schlimmer werdenden Unwetter ist es ein Wunder, dass noch nicht früher etwas passierte. Wäre was passiert, wäre das Geschrei groß gewesen. Man sollte Verständnis zeigen, dass die Verantwortlichen...

  • Mittelfranken
  • 06.06.19
Lokales
OB-Kandidat der SPD Thorsten Brehm: ,,Es zeigt sich, dass die Kulturhauptstadtbewerbung mit dem Boulevard Babel im letzten Herbst durchaus Impulsgeber für die Stadtentwicklung sein kann."

Aufwertung der Südstadt
Thorsten Brehm: Wölckernstraße wird grüner und fußgängerfreundlicher

NÜRNBERG (pm/nf) - Am 28. März stellt die Verwaltung im Verkehrsausschuss die Planungen für eine Neuordnung des Verkehrs in der Wölckernstraße dar. Die SPD-Stadtratsfraktion war an den Vorgesprächen beteiligt und begrüßt das Ergebnis. „Bislang steht kein einziger Baum in der Wölckernstraße. Es ist Zeit, dass sich das ändert: Mit 20 mobilen Bäumen werden wir die Südstadt grüner machen. Hier zeigt sich auch, dass die Kulturhauptstadtbewerbung mit dem Boulevard Babel im letzten Herbst durchaus...

  • Nürnberg
  • 20.03.19
Lokales
Foto: © Smileus / Fotolia.com

Gemeinsam für Bäume: Heuer allein über 400 Pflanzungen in Erlangen

ERLANGEN (pm/mue) - Insgesamt 425 Bäume wurden in diesem Jahr in Erlangen auf städtischem Grund neu gepflanzt. Davon wurden 260 Bäume im Rahmen der Aktion „Erlanger Herzenssache – Gemeinsam für unsere Bäume“ an völlig neuen Standorten gesetzt, 105 Exemplare sind Ersatzpflanzungen, weil hier und da Bäume etwa aus Gründen der Verkehrssicherheit gefällt werden mussten. Weiterhin wurden 60 Pflanzungen im Rahmen von Neubaumaßnahmen durchgeführt. Die Zahlen hat jetzt der städtische Eigenbetrieb...

  • Erlangen
  • 05.12.18
Lokales
Vielen Einheimischen und Touristen ist der Nürnberger Hauptmarkt nicht grün genug.

CSU-Fraktion spricht sich für eine Begrünung des Hauptmarktes aus

NÜRNBERG (pm/nf) - Im Rahmen des Neubaus des Deutschen Museums am Augustinerhof werden in den Jahren 2019 und 2020 auch Umgestaltungen in der Winklerstraße und Tuchgasse sowie am Hauptmarkt erfolgen. Darüber hinaus sind grundsätzlich Veränderungen am Hauptmarkt selbst vorgesehen. In diesem Rahmen sollte nun auch eine Begrünung am Nürnberger Hauptmarkt vorgesehen werden, so die CSU-Stadtratsfraktion in einem Antrag an Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly. Bislang wurde eine Begrünung des...

  • Nürnberg
  • 16.11.18
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Panorama
2 Bilder

Harmlose Gespinstmotten an Büschen und Bäumen

REGION (pm/rr) - Derzeit fallen an vielen Sträuchern watteartig eingesponnene Zweige und Äste auf. Diese Gespinste, die oft schon von weitem ins Auge stechen, beherbergen eine Vielzahl kleiner Raupen, die sich mit echtem Heißhunger über das frisch ausgetriebene Grün her machen. Die weißen Gespinste, die an Spinnweben erinnern, dienen den Raupen als Schutz vor Fressfeinden wie z. B. hungrigen Vögeln. Für den Menschen sind die Raupen der Pfaffenhütchen-Gespinstmotte, die momentan in großer...

  • Landkreis Forchheim
  • 22.05.18
Anzeige
Lokales
Die Bepflanzung der Neubaustrecke der Straßenbahnlinie 4 zwischen den Haltestellen Am Wegfeld und Thon geht in die letzte Phase.
3 Bilder

Grüne Mission: VAG pflanzt 234 Bäume und 1.264 Sträucher zwischen Am Wegfeld und Thon

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Bepflanzung der Neubaustrecke der Straßenbahnlinie 4 zwischen den Haltestellen Am Wegfeld und Thon geht in die letzte Phase. Bis voraussichtlich Ende März soll die Begrünung abgeschlossen sein. Dann hat die VAG Nürnberg insgesamt 234 Bäume und 1.264 Sträucher entlang der 2,7 Kilometer langen Strecke von Thon nach Am Wegfeld gepflanzt. Auf den Pflanzflächen entlang der Strecke finden sich jetzt zumeist einheimische Sträucher wie Liguster, Rosen, Feuerdorn oder...

  • Nürnberg
  • 16.03.18
Lokales
Bäume, wie hier am Tiergärtnertor, können zur Gefahr für die Straßenbahn werden, wenn große Äste abbrechen und auf die Oberleitung fallen.

Sturmwarnung gilt auch für Nürnberg

NÜRNBERG (pm/vs) - Zum Schutz der Passanten und der Oberleitungen für die Straßenbahn sind heute entlang der Bucher Straße Bäume im Auftrag der Stadt Nürnberg zurückgeschnitten worden. Auch angesichts der aktuellen Wetterlage, bei der bis zum Wochenende weitere Böen bis Sturmstärke angekündigt worden sind, muss damit gerechnet werden, dass morsche Äste abbrechen und die Straßen und Gehwege fallen. Die Stadt Nürnberg hat im Internet eine eigene Seite eingerichtet, wo Bürgerinnen und Bürger...

  • Nürnberg
  • 17.01.18
Freizeit & Sport
Die Pilgergruppe macht sich auf den Weg. Die erste Etappe führte von Schwabach über die Waldkapelle bei Kammerstein und Abenberg nach Georgensgmünd.

Keine Ausreden mehr: Auf dem Klimaweg kann man die Veränderungen sehen!

REGION (pm/vs) - Wer die Folgen des Klimawandels sehen will, muss nicht ins Ausland. Selbst im Schwabacher Stadtwald sind die Änderungen sichtbar, aber auch Erfolge der ersten Gegenmaßnahmen. „Klimawandel ist kein Vodoo – Klimawandel existiert“ lautete die Botschaft von Dr. Steffen Taeger, vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF). Bei der Auftaktveranstaltung der so genannten Klima-Pilgerwanderungen in der Kirche Schwabach-Unterreichenbach erklärte der Forstexperte die...

  • Landkreis Roth
  • 10.07.17
Lokales
Bei der Übergabe des Baumentdecker-Sets: Jörg Euerl, (r.), mit Nadine Neumann, und Mädchen und Buben des Kindergartens.

So werden Schwabacher Kinder zu Baumentdeckern

SCHWABACH (pm/vs) - Die Sparda-Bank Nürnberg eG hat im Rahmen einer aktuellen Aktion Zeichen für eine kindgerechte Umweltbildung in Schwabacher Kindertagesstätten und Kindergärten gesetzt. Anfang des Jahres konnten sich die Einrichtungen um eines von 350 Baumentdecker-Sets bewerben, die von der Genossenschaftsbank in Kooperation mit der Naturschutzorganisation WWF Deutschland verlost wurden. In Schwabach und Roth gab es über 15 glückliche Gewinner. Unter ihnen auch der Kindergarten...

  • Schwabach
  • 06.04.17
Lokales
Es liegt in der Natur der Biber, Stollensysteme anzulegen. Kein Grund sich zu schämen...

Biber werden im Faberwald in Eibach mit Kamera überwacht

NÜRNBERG (pm/nf) - Der Biberbeauftragte für Nürnberg-Süd hat vielfältige Biber-Aktivitäten im Faberwald im Stadtteil Eibach entdeckt. Um die Sicherheit im Naherholungsgebiet trotz des von den Tieren angelegten Stollensystems zu gewährleisten, wird der Biberbeauftragte Jürgen Zwingel eine Kamera aufstellen. Einen entsprechenden Antrag hat die Abteilung Baumkontrolle und Baumpflege des Servicebetrieb Öffentlicher Raum (Sör) genehmigt. Im Moment bauen Biber im Faberwald ein verzweigtes...

  • Nürnberg
  • 10.03.17
Lokales
Jedermann ist eingeladen, an der Baumpflanzaktion am 18. März im Eichwasen teilnzunehmen. Die Bäume werden von der Stadtförsterei gestellt.

900 Jahre Schwabach: Große Baumpflanzaktion am 18. März

SCHWABACH (pm/vs) - Als Signal gegen den Klimawandel lädt die Stadt Schwabach am Samstag, 18. März, zu einer Baumpflanzaktion ein. Ein 900-jähriges Jubiläum bietet nicht nur Gelegenheit zu feiern, sondern ist auch Anlass an die Zukunft zu denken. Das will Schwabach am 18. März tun und greift für die Wälder und gegen den Klimawandel gemeinsam zum Spaten: Alle, die Lust haben mitzumachen, pflanzen 900 Bäume als Beitrag zum Erhalt eines wichtigen Lebensraumes. Treffpunkt ist um 10 Uhr am...

  • Schwabach
  • 07.03.17
Panorama
Stellvertretend für alle Eulenarten wurde für das Jahr 2017 der Waldkauz zum Jahresvogel gewählt.

Der Waldkauz ist Vogel des Jahres 2017

Häufigste Eulenart Deutschlands braucht alte Bäume – Höhlen für den lautlosen Jäger der Nacht gesucht – Ruf bekannt aus Krimis REGION (pm/nf) - Der LBV und sein bundesweiter Partner der Naturschutzbund Deutschland (NABU) haben den Waldkauz (Strix aluco) zum „Vogel des Jahres 2017“ gewählt. Auf den Stieglitz, Vogel des Jahres 2016, folgt damit ein Eulenvogel. Der Bestand des Waldkauzes in Bayern beträgt nach groben Schätzungen 6.000 bis 9.500 Brutpaare. Der für die Erhaltung der Art...

  • Nürnberg
  • 16.12.16
Lokales
Christian Vogel (l.) und Dr. Michael Kläver beim symbolischen Einsetzen des neuen Baumes.

Neue Bäume für die Noris

NÜRNBERG (jrb/vs) - In der fünften und letzten Saison der Baumpflanzaktion „Mehr Bäume für Nürnberg“ bepflanzt die Sparkasse Nürnberg in Kooperation mit der Stadt Nürnberg 69 Baumscheiben neu oder verbessert die Standortbedingungen bestehender Bäume. Insgesamt investierte sie seit 2012 650.000 Euro. Das Kreditinstitut verbesserte damit über die letzten fünf Jahre durch die Pflanzung von insgesamt 283 Straßenbäumen und rund 47 Verbesserungsmaßnahmen nachhaltig das Stadtbild und -klima. Das...

  • Nürnberg
  • 18.05.16
Lokales
Stadtrat Alexander Christ hat nachgezählt: Dass es in Nürnberg 80.000 Straßenbäume gibt, stimmt. ;-)
5 Bilder

Langwasser wird noch grüner - Straßenbäume für Langwasser

Im Werkausschuss Servicebetrieb öffentlicher Raum (SÖR) des Nürnberger Stadtrates wurde kürzlich der alljährliche „Straßenbaumbericht“ für das Jahr 2014 vorgestellt. Danach stehen im Stadtgebiet Nürnberg etwa 80.000 Straßenbäume. Diese verteilen sich auf 163 verschiedene Baumarten, wobei Ahorn, Linde und Eiche am häufigsten vorzufinden sind. 2014 kam es zu 284 Straßenbaum Ersatzpflanzungen in Nürnberg. 61 hiervon, und damit über 1/5 davon, stehen im Stadtteil Langwasser, freut sich CSU...

  • Nürnberg
  • 10.08.15
Lokales
Foto: © Smileus-fotolia.com

Aufruf: Wasser für die Bäume

ERLANGEN (pm) - Der trockene Winter, der bisher sehr regenarme Jahresverlauf sowie die Hitze der letzten Zeit haben den Stadtbäumen schwer zu schaffen gemacht. Bereits jetzt färben sich die Blätter teilweise gelb und fallen ab. Es fehlt an ausreichend Niederschlägen. Die Abteilung Stadtgrün bittet die Bevölkerung deshalb, dem Baum vor der Haustüre, in der Grünanlage, im Schulhof oder in der Kindertageseinrichtung mit ein bis zwei Eimern Wasser täglich zu helfen. Vor allem Jungbäume benötigen...

  • Erlangen
  • 16.07.15
Lokales
Gemeinsam mit den Schülern der Umwelt AG und deren Eltern pflanzen Norbert Kettlitz, Direktor der AOK Mittelfranken (l.), Heidi Mauder, Schulleiterin der Regenbogenschule (2. v. l.) und Roland Baum (r.), Lehrer und Leiter der Umwelt-AG der Regenbogenschule, den Apfel und Zwetschgenbaum.

AOK in Nürnberg pflanzt Bäume in der Regenbogenschule Gartenstadt

Zum 100-jährigen Jubiläum von 16 Geschäftsstellen in Mittelfranken pflanzt die AOK Zwetschgen- und Apfelbäume im Nürnberger Stadtteil Gartenstadt. Damit unterstützt sie die Umwelt AG der Regenbogenschule Nürnberg bei der Umgestaltung ihres Schulgartens. Die gespendeten Bäume sind Teil einer Mittelfrankenweiten Baumpflanzaktion der AOK. „Unser Jubiläum ist ein Grund zur Freude und wir wollen diese mit den Kindern in der Region teilen“, berichtet Norbert Kettlitz, Direktor der AOK-Direktion...

  • Nürnberg
  • 04.06.14
Lokales
Kilian Sendner, Ronald Höfler, Sebastian Brehm, Dr. Otto Heimbucher.

OB-Kandidat Sebastian Brehm pflanzt ersten Baum in der Saison 2014

NÜRNBERG (pm/nf) - Heute wurde der erste Baum der Pflanzsaison 2014 in Nürnberg gesetzt. Auf Grund der guten Witterung und den anhaltend frostfreien Temperaturen konnte die Pappel bereits jetzt am Bauhof eingepflanzt werden. OB-Kandidat Sebastian Brehm und Dr. Otto Heimbucher, Vorsitzender des Bund Naturschutz, griffen zusammen mit dem stellv. CSU-Fraktionsvorsitzenden Kilian Sendner und SÖR-Werkleiter Ronald Höfler zu Schaufel und Gießkanne. Gespendet wurde der grüne Zuwachs für die...

  • Nürnberg
  • 12.03.14
Die EXPERTEN
Team Baumschule Menger
2 Bilder

Baumschule Menger – Ihre Regionalgärtnerei in Erlangen

Pflanzen, Beratung & Service vom Fachmann Alles für gesunde, kräftige und farbenfrohe Pflanzen – alles zur Zufriedenheit des Kunden: So das Motto von Karl und Winfried Menger, Inhaber der gleichnamigen Baumschule in Erlangen. Hier gibt es auf 13.000 qm zirka 2.000 verschiedene Pflanzen, die zu einem großen Teil von der eigenen, 20.000 qm großen Anzuchtsfläche stammen. Selbstverständlich mit dem passenden Zubehör, wobei den beiden Gärtnermeistern und ihrem Team vor allem eines wichtig ist:...

  • Nürnberg
  • 26.09.13