Anzeige

Gesund geschrumpft
Mazda CX-3 nur noch als Vierzylinder-Benziner

Mazda CX-3.
Foto: Auto-Medienportal.Net / Mazda

(ampnet/mue) - Als Nachzügler starteten die Japaner 2015 ihr erstes SUV im B-Segment. Dafür umso erfolgreicher. Weltweit stellte der CX-3 allein im vergangenen Geschäftsjahr mit fast 160.000 Exemplaren mehr als ein Drittel aller Mazda-Verkäufe. In Deutschland etablierte sich der Crossover nach dem CX-5 als Nummer 2 im Verkaufsprogramm.

So elegant und wohl proportioniert wie der 4,28 Meter kurze CX-3 schieben sich nur die wenigsten Hochbeiner durch den Fahrtwind. Wer auch noch nach fünf Jahren ohne Retuschen auskommt, scheint einiges richtig gemacht zu haben. Beim jetzt überarbeiteten Modell jedenfalls muss man schon genau hinschauen – und wird selbst dann keine Veränderungen erkennen. Alles da wie gehabt: vergleichsweise lange Motorhaube, pfeilförmig konturiert mit großem „Lächel“-Grill und schräg angeschnittenen Scheinwerfern, weit nach hinten gerückter Fahrgastzelle, coupéähnlich abfallender Dachlinie sowie extrem kurze Überhänge und schwarz beplankte Radhäuser. LED-Scheinwerfer gehören erst in der einzigen Ausstattungsvariante „Selection“ zur Serie; in Kombination mit dem optionalen Technik-Paket leuchten diese sogar mit Matrix-LED-Technik die Straße aus ohne den Gegenverkehr zu blenden. Apropos: Die meisten neuen Features gibt es tatsächlich erst in der höheren Ausstattung oder in Aufpreis-Paketen, die schon allein deshalb dringend zu empfehlen sind, weil sich darin beinahe sämtliche Assistenzsysteme oder Komfort-Goodies verstecken. So etwa im Design- und Komfort-Paket ein Head-up-Display, der schlüssellose Zugang, eine Rückfahrkamera und 18-Zoll-Leichtmetallfelgen. Und auch der Innenraum bleibt so gut wie unverändert. Okay, es gibt rückenfreundlicher geformte Vordersitze, die sich auf längeren Fahrten bewähren sollen und zumindest bei unserer knapp zweistündigen Testfahrt als passgenau und bequem erwiesen. Das Cockpit ist nach wie vor übersichtlich, das Dreispeichen-Lenkrad griffig, die ergonomisch angeordneten Instrumente sind gut ablesbar und die Bedienung gibt keine Rätsel auf.

Zur Serie bei den Sicherheitssystemen gehören neben Tempomat mit Limiter und Berganfahrhilfe ein City-Notbremsassistent, der bis 80 km/h aktiv ist und Fahrzeuge wie Fußgänger, letztere nun auch bei Nacht, erkennt. In der Selection-Ausführung sind dann auch ein Spurhalte- und Spurwechselassistent mit Überwachung des toten Winkels und eine Ausparkhilfe, die beim Rückwärtsfahren auf kreuzenden Verkehr hinweist, an Bord. Die weiteren elektronischen Helfer wie ein Abstandstempomat mit Stauassistenzfunktion und Pre-Crash Safety-System sowie eine Müdigkeits- und Verkehrszeichenerkennung verstecken sich dann wieder im bereits erwähnten Technik-Paket.

Die größte Änderung findet sich unter der Haube. Denn dort beschränkt sich das Motorenprogramm nun auf einen einzigen Vierzylinder-Benziner mit 121 PS (89 kW). Die Diesel fehlen künftig ebenso wie der bisherige Top-Benziner mit 150 PS oder der Allradantrieb, der künftig weder für Geld noch gute Worte zu bekommen sein wird. „Die Nachfrage war so gering, dass wir uns auf den ohnehin beliebtesten Motor konzentriert haben“, so Mazda-Sprecher Jochen Münzinger.
.

Mazda CX-3 Skyactiv-G 2.0  –  Daten kompakt

Länge x Breite x Höhe (m): 4,28 x 1,77 x 1,54
Radstand (m): 2,57
Motor: 4-Zylinder-Benziner, 1.998 ccm,
Leistung: 121 PS (89 kW) bei 6.000 U/min
Max. Drehmoment: 206 Nm bei 2.800 U/min
Antriebsart: Frontantrieb
Getriebe: 6-Gang-Schaltgetriebe
Höchstgeschwindigkeit: 192 km/h
Null auf 100 km/h: 9,1 Sek.
WLTP-Durchschnittsverbrauch: 5,3 Liter
Effizienzklasse: C
CO2-Emissionen: 121 g/km (Euro 6d)
Leergewicht / Zuladung: min. 1.254 kg / max. 513 kg
Anhängelast: 1.200 kg
Kofferraumvolumen: 350 Liter
Tankvolumen: 48 Liter
Wendekreis: 11,4
Böschungswinkel vorne / hinten: 15,8 / 26,4 Grad
Rampenwinkel: 13,9 Grad
Bereifung: 215/50 R 18

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen