Neuauflage des SUV-Bestsellers
Renault Captur kommt in zweiter Generation

Renault Captur.
Foto: Auto-Medienportal.Net/Renault

(ampnet/mue) - Der kompakte Crossover Renault Captur gehört bereits seit einigen Jahren zum Straßenbild. Nach einer gemäßigten Verjüngungskur vor zwei Jahren stellt der französische Automobilkonzern nun die zweite Generation seines meistverkauften Modells mit umfangreichen Neuerungen vor.

Käme es bei Renault ausschließlich auf den Captur an, wären Unkenrufe fehl am Platz. Rund 1,5 Millionen Exemplare von ihm konnte der Konzern seit 2013 weltweit absetzen, lediglich Nordamerika ist mit den USA und Kanada für das Fahrzeug ein weißer Fleck. Und auch die neue Generation hat, was ihre Vorgängerin hatte: erhebliches Eroberungspotenzial. Das macht sich als erstes durch das Design bemerkbar, das jetzt noch SUV-typischer geworden ist. Die enge Verwandtschaft mit dem Vorläufer ist deutlich erhalten geblieben, doch ist das Auto in der Länge um elf und im Radstand um zwei Zentimeter gewachsen. Die hohe Gürtellinie soll zusammen mit einer stark geneigten Windschutzscheibe und einem Dachspoiler am Heck Dynamik bereits im Stand verbreiten. An Front- und Heckpartie wiederholen das als symbolisierte Anfangsbuchstaben des Namens in Fahrtrichtung gesehen links in Normal- und rechts in Spiegelschrift Scheinwerfer und Rückleuchten in LED-Technik. Im Innenraum herrscht nun dank der gewachsenen Maße mehr Platz, und auch der Kofferraum bietet ein ansehnliches Volumen. Fahrerin oder Fahrer blicken auf digitalisierte Instrumente und erreichen wichtige Bedienelemente auf der ihnen leicht zugeneigten Mittelkonsole. In der Mitte des Cockpits befindet sich ein sieben Zoll großer Bildschirm für Navigation und Infotainment, den es auf Wunsch auch in 9,3-Zoll-Größe gibt. Dieser Flachbild-Fernseher sei eines der größten Displays im Segment, versichert Renault.

Die Motorisierung übernehmen entweder ein Dreizylinder Benziner mit 999 ccm Hubraum und 101 PS (74 kW) oder ein 131 PS (96 kW) starker und 1.333 ccm großer Vierzylinder Benziner, den es auch im Spitzenmodell mit 154 PS (113 kW) gibt. Außerdem steht ein 116 PS (85 kW) starker Diesel mit 1.461 ccm Hubraum zur Verfügung. Alle verteilen ihre Kraft auf die Vorderräder. Der Dreizylinder ist mit einem Fünf-Gang-Schaltgetriebe, die 131-PS- und die Diesel-Version entweder mit einem Sechs-Gang-Schalt- oder einem Sieben-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe zu haben. In der Exklusiv-Variante „Intens“ gehört die Automatik zur Serie.

In vier Ausstattungsstufen wird der Renault Captur auf den Markt kommen (Life, Experience, Business, Intens) sowie zusätzlich zur Einführung in der Variante „Edition One“ für die beiden stärksten Benziner. Schon die Basisversion Life kann sich sehen lassen. Sie bietet zum Beispiel serienmäßig 16-Zoll Stahlräder, 4,2-Zoll-Bordcomputer, Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer, elektrische Fensterheber vorne und hinten, Zentralverriegelung mit Fernbedienung. Voll-LED-Scheinwerfer, Spurhalte- und Notbremsassistent sowie eine Verkehrsschilderkennung. Was den für das späte Frühjahr angekündigten Captur mit Plug-in-Hybridantrieb angeht, so ist bereits jetzt bekannt, dass er mit einem 1,6 Liter großen Benzinmotor, zwei Elektromotoren, einer Batterie mit 9,8 kWh und einem Multi-Mode-Getriebe auf den Markt kommen soll. Die Reichweite betrage rein elektrisch 45 Kilometer mit einem Tempo bis zu 135 km/h.
.

Renault Captur TCe 155 EDC GPF  –  Daten kompakt

Länge x Breite x Höhe (m): 4,23 x 1,80 x 1.58
Radstand (m): 2,64
Motor: R4-Benziner, 1.333 ccm, Turbo, Direkteinspritzung
Leistung: 113kW / 154 PS bei 5.500 U/min
Max. Drehmoment: 270 Nm bei 1.800 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 202 km/h
Null auf 100 km/h: 8,6 Sek.
NEFZ-Durchschnittsverbrauch: 5,5–5,7 Liter
CO2-Emissionen: 125-129 g/km
Leergewicht / Zuladung: min. 1.341 kg / max. 470 kg
Kofferraumvolumen: 422–1.275 Liter
Max. Anhängelast: 1.200 kg
Wendekreis: 11,1 m
Bodenfreiheit: 174 mm
Bereifung: 215/60 R 17 H
Wartungsintervalle: Nutzungsabhängig, max. alle 30.000 Kilometer oder alle zwei Jahre
Händlergarantie: zwei Jahre / zwölf Jahre Garantie gegen Durchrostung / lebenslange Mobilitätsgarantie

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen