Anzeige

Milchzähne sorgfältig pflegen

Zahngesundheit: Kinder sollen ihre Zähne sobald wie möglich selbst putzen. Erwachsene müssen aber nachputzen.
2Bilder
  • Zahngesundheit: Kinder sollen ihre Zähne sobald wie möglich selbst putzen. Erwachsene müssen aber nachputzen.
  • Foto: AOK-Mediendienst
  • hochgeladen von Anna Schabesberger

Tag der Zahngesundheit am 25. September 2017

Milchzähne sind wichtiger, als viele denken, nicht nur für das Zerkleinern der Nahrung sondern auch fürs Sprechen. „Daher sollten sie genauso gründlich gepflegt werden wie später die bleibenden Zähne“, sagt Ulrich Peilnsteiner von der AOK in Nürnberg. Der Tag der Zahngesundheit am 25. September steht in diesem Jahr unter dem Motto „Gesund beginnt im Mund – Gemeinsam für starke Milchzähne“.

Frühkindliche Karies ist auf dem Vormarsch

Untersuchungen zeigen, dass etwa die Hälfte aller kariösen Zähne bereits in den ersten drei Lebensjahren entstehen. „Grund genug, dass auch bei Milchzähnen Karies frühzeitig erkannt und behandelt wird“, so Ulrich Peilnsteiner. Infektionen, die von Milchzähnen ausgehen, können den Gesundheitszustand der Kinder stark beeinträchtigen. „Milchzähne haben auch eine wichtige Rolle als Platzhalter für die bleibenden Zähne“, informiert Ulrich Peilnsteiner. Fällt ein Milchzahn zu früh aus, kippen die Nachbarzähne in die entstandene Lücke. Das kann zu Fehlstellungen der Zähne führen. Darüber hinaus können fehlende Milchzähne die Funktion und Entwicklung des gesamten Kauorgans sowie die Sprachentwicklung des Kindes stören.

Früh übt sich

Sobald die ersten Zähne durchbrechen, müssen die Eltern mit dem Reinigen der Zähne beginnen. Sie sollten diese erst einmal vorsichtig mit einer speziellen Kinderzahnbürste oder einer Fingerbürste mit einer kleinen Menge Kinderzahnpasta (Fluoridgehalt 500 ppm) reinigen. Ab dem Alter von zwei Jahren ist es ratsam, die Zähne zweimal täglich mit einer Kinderzahnpasta zu putzen. Eltern sind für ihre Kinder die wichtigsten Vorbilder. Daher lernen Kinder am besten von ihnen gründliche und regelmäßige Zahnpflege. „Es ist sinnvoll, dass Eltern ihre Kinder bis ins Schulalter bei der Zahnpflege unterstützen durch Kontrollieren und tägliches Nachputzen“, empfiehlt Ulrich Peilnsteiner.

Tipps zum Thema Zahngesundheit

Den Tag der Zahngesundheit haben Organisationen der Zahnärzte sowie Krankenkassen 1991 ins Leben gerufen. Sie gründeten den „Aktionskreis Tag der Zahngesundheit“, der seitdem jährlich am 25. September Veranstaltungen und Aktionen koordiniert. Interessierte erhalten an diesem Tag Informationen und praxisnahe Tipps zur Mundhygiene und -gesundheit.

Internet-Tipp:
www.tagderzahngesundheit.de

Zahngesundheit: Kinder sollen ihre Zähne sobald wie möglich selbst putzen. Erwachsene müssen aber nachputzen.
Ulrich Peilnsteiner, AOK-Gesundheitsexperte in Nürnberg
Autor:

Anna Schabesberger aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.