Anzeige

Vorträge: Nervenerkrankungen mit TCM behandeln

GEROLZHOFEN (pm(vs) - Die Klinik am Steigerwald bietet am 25. und 26. Juli zwei Informationstage zum Thema Polyneuropathie an.

Taube Füße, quälende Schmerzen und unruhige Beine, vor allem nachts. Diese Symptome beschreiben Menschen, die unter Polyneuropathie, einer Erkrankung der langen Nerven oder dem restless legs Syndrom leiden. Betroffene erfahren von ihren Neurologen häufig, dass es keine sinnvolle Therapie gibt. Schmerzmittel scheinen das einzige Angebot zu sein. Gehstock, Rollator, Rollstuhl ist eine häufige traurige Karriere, die bei diesem Krankheitsbild vorgezeichnet ist, von dem oft Diabetiker betroffen sind. Die chinesische Medizin hat ein Erklärungsmodell für die Entstehung dieser Krankheiten und kann Ursachenbehandlung leisten. Die chinesische Arzneitheraphie spielt dabei die entscheidende Rolle. Die Erfolge geben Dr. Christian Schmincke und seinem Team in der Klinik am Steigerwald recht. Seit 19 Jahren behandeln sie die beiden Krankheitsbilder mit den therapeutischen Möglichkeiten der chinesischen Medizin, stationär und teilweise ambulant. Am Samstag, 25.7.2015, und am Sonntag, 26.7.2015, veranstaltet die Klinik einen speziellen Informationstag zum Thema Polyneuropathie und restless legs. Beginn ist jeweils um 11.00 Uhr im Hörsaal der Klinik. Chefarzt Dr. Schmincke hält einen Vortrag und nach einem gemeinsamen Mittagessen kommt ein ehemaliger Patient zu Wort. Einblicke in die Körpertherapie gehören zum Tagesprogramm und eine Führung durch das Haus. Die Teilnahme kostet 25 Euro. Eine Anmeldung ist dringend erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.
Anmeldung unter Telefon: 09382-949207. Infos auch im Internet www.tcmklinik.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen