Jetzt ganz offiziell: Breitbandbüro in Heiligenstadt ist eröffnet!

1. Bürgermeister Helmut Krämer übergibt den symbolischen Schlüssel für das Breitbandbüro an Johannes Bisping (l.).
2Bilder
  • 1. Bürgermeister Helmut Krämer übergibt den symbolischen Schlüssel für das Breitbandbüro an Johannes Bisping (l.).
  • Foto: Nicole Fuchsbauer
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

REGION/HEILIGENSTADT (nf) - Der Markt Heiligenstadt bewegt sich mit Höchstgeschwindigkeit aufs schnelle Internet zu. Heute hat das Breitbandbüro im Oertelhaus (Pfarrberg 1) ganz offiziell eröffnet – Beratungen für die Bürgerinnen und Bürger fanden schon im Vorfeld statt. Bei der Schlüsselübergabe von 1. Bürgermeister Helmut Krämer an den Betreiber Johannes Bisping (Bisping & Bisping) soll noch einmal auf das Beratungsangebot hingewiesen werden, das alle Marktgemeindebürger in Anspruch nehmen können.

In seiner Ansprache informierte 1. Bürgermeister Helmut Krämer über den Stand der Dinge. Die Bauausschreibungen sind so gut wie in trockenen Tüchern, bald kann der Ausbau aller 24 Ortsteile beginnen. In welchem Ort mit den kostenlosen Hausanschlüssen begonnen wird, steht allerdings noch nicht fest. Wichtig ist jetzt, dass alle am schnellen Internet Interessierten den Grundstücks- und Gebäudenutzungsvertrag, der in den nächsten Tagen per Post ankommt, unterschreiben. Die Unterschrift ist nötig, damit die Baumaßnahmen auf dem jeweiligen Grundstück überhaupt stattfinden dürfen.

Betreiber Johannes Bisping und Helmut Krämer sind sich sicher, dass bis 2020 alle Häuser angeschlossen sind, lückenlos. Krämer sieht die Marktgemeinde auf einem guten Weg, weil man sich rechtzeitig, klug und vorausschauend für den Weg des Glasfasers entschieden hat. Fördermittel gab es zudem vom Freistaat und vom Bund. Das ist nicht überall so. Bei einer Umfrage (Gemeindebund und TÜV Rheinland, 500 der größten Städte und Gemeinden in Deutschland) mittels Fragebogen (nur 100 haben mitgemacht) stellte sich heraus, dass lediglich etwa die Hälfte über Hochleistungsnetze mit Geschwindigkeiten über 50 MB/s verfügen. Zudem ließen viele Gemeinden beim Breitbandausbau die zur Verfügung stehenden Fördermittel ungenutzt. Der 1. Bürgermeister machte darauf aufmerksam, dass mit einem zukunftsfähigen Internetanschluss auch die Objekte an Wert gewinnen. Zudem ist es für die Unternehmen in der Marktgemeinde zwingend notwendig, dass durch die Glasfasertechnik vernünftige Wettbewerbsbedingungen herrschen.

Breitbandbüro

Das Breitbandbüro im Oertelhaus wurde der Betreiberfirma Bisping & Bisping und dem Planungsbüro LAN Consult von der Gemeinde unbürokratisch zur Verfügung gestellt. Geöffnet ist es momentan immer mittwochs von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr. Über Öffnungszeiten am Abend oder am Wochenende speziell für die Berufstätigen wird gerade beraten. Im Breitbandbüro, so Helmut Krämer, können alle Fragen rund um das Thema ,,Breitband/Glasfaser“ an die Fachleute gestellt werden. Die Experten stehen den Bürgern und Gewerbetreibenden zur Verfügung. Dort können Interessierte auch Informationen über Anschlussmöglichkeiten, Wechselmodalitäten, Inhouse-Verkabelung (ansässige Elektrofimen wurden bereits geschult) sowie über Produkte und Preise bekommen.

Telefonische Infos: 09123/ 9740-680
E-Mail: heiligenstadt@bisping.de
www.breitband-heiligenstadt.de
Facebook: BreitbandHeiligenstadt
www.bisping.de

Weiterer Bericht über den Glasfaser-Ausbau in der Marktgemeinde Heiligenstadt:
https://www.marktspiegel.de/nuernberg/lokales/naegel-mit-koepfen-heiligenstadt-startet-ins-gigabitzeitalter-d35665.html

1. Bürgermeister Helmut Krämer übergibt den symbolischen Schlüssel für das Breitbandbüro an Johannes Bisping (l.).
Sandra Söllner, Emilia Häffner, Sabine Häfner (v.l.) sowie weitere Kollegen stehen für Beratungen im neuen Breitbandbüro parat.
Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.