Tragende Säulen der Gemeinde: Ehrungsabend der Ehrenamtlichen

Kreisbrandrat Bernhard Ziegmann (r.), Kreisbrandinspektor Reinhold Schumm und Kreisbrandmeister Siegfried Kormann (l.) zeigen die Ehrenzeichen auf einem Samtkissen.
15Bilder
  • Kreisbrandrat Bernhard Ziegmann (r.), Kreisbrandinspektor Reinhold Schumm und Kreisbrandmeister Siegfried Kormann (l.) zeigen die Ehrenzeichen auf einem Samtkissen.
  • Foto: Nicole Fuchsbauer
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

HEILIGENSTADT (nf) - Großer Abend für die Ehrenamtlichen in der Marktgemeinde Heiligenstadt am Samstag in der Oertelscheune. 1. Bürgermeister Helmut Krämer begrüßte zahlreiche Gäste zum 3. Ehrungsabend. Zum ersten Mal wurden auch die 33 Wahlhelferinnen und -helfer geehrt, die bei fast jeder Wahl – ob Bundes-, Landtags-, Bezirks- oder Kreiswahlen– ihre Unterstützung zusagen.  Von den insgesamt rund 50 Bürgerinnen und Bürgern wurden die unverzichtbaren Feuerwehrleute für 25- und 40-jährige Tätigkeit mit einer Ehrenurkunde des Bayerischen Innenministers Joachim Herrmann ausgezeichnet. 

Landrat Johann Kalb und die Führungsspitze der Feuerwehren des Landkreises Bamberg übernahmen die Übergabe der  Auszeichnungen an die Feuerwehren. Die Feuerwehrleute mit 40 Jahren aktiven Dienstes erhielten das Ehrenzeichen in Gold mit Urkunde, die Ehrenamtskarte und einen Urlaubsgutschein für eine Woche im Feuerwehrerholungsheim Bayerisch Gmain. Die Feuerwehr-Kameraden mit 25 Jahren aktiven Dienst erhielten das silberne Ehrenzeichen mit Urkunde und ebenballs die Ehreamtskarte. 

1. Bürgermeister Helmut Krämer dankte im Namen des Marktgemeinderates für das außerordentliche – zum Teil jahrzehntelange – unermüdliche Engagement für das Gemeinwohl. ,,Menschen wie Sie sind der wahre Reichtum unserer Gemeinde. Ohne Leute, die sich in unseren Dörfern, in den Vereinen oder im privaten Bereich für Mitmenschen engagieren, würde vielleicht unser Staat noch funktionieren, aber wir alle würden vieles vermissen und ich meine, dass wir die Wärme und Nähe sowie die Gemeinschaft in unserer Gesellschaft nach und nach verlieren würden." 17 Frauen und Männer erhalten eine Auszeichnung für ihr Engagement im sozialen oder kulturellen Bereich. 

Tatsache ist, dass sich in Bayern 47 Prozent der Menschen ehrenamtlich arbeiten. Nahezu jeder zweite bringt sich in verschiedensten Organisationen, Verbänden und Initiativen ein. Dafür ist sehr viel Zeit, Interesse und Geduld nötig. Krämer weiter: ,,Wir wissen alle, dass diese Leistung nicht mit Geld zu bezahlen wäre. Deshalb haben wir unsere Ehrenamtlichen heute eingeladen, um Danke zu sagen."

Die Marktgemeinde ist stolz auf ihre engagierten Bürgerinnen und Bürger (60 aktive Vereine). Schon in den nächsten zwei Wochen wird das für Einheimische und die vielen Touristen sichtbar, wenn die 14 Osterbrunnen im Gemeindegebiet wieder liebevoll geschmückt werden. In Oberngrub beginnen die Frauen schon in der nächsten Woche die Girlanden zu binden. Für Helmut Krämer sind die Ehrenamtlichen der Kitt unserer  Gesellschaft: ,,Was nützt ein Fenster und eine Scheibe, wenn der Kitt fehlt? Dieser Kitt in unserer Gesellschaft sind Sie, liebe Ehrenamtliche!" 

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.