Schwabacher Unternehmer Uwe Feser erhält Staatsmedaille für besondere Verdienste

Staatsminister Franz Josef Pschierer (r.) und Karl Freller (MdL) gratulieren Unternehmer Uwe Feser (M.).
  • Staatsminister Franz Josef Pschierer (r.) und Karl Freller (MdL) gratulieren Unternehmer Uwe Feser (M.).
  • Foto: © Wirtschaftsministerium
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

SCHWABACH (pm/vs) - Mit Uwe Feser hat aktuell ein Schwabacher eine der höchsten Auszeichnungen erhalten, die das bayerische Wirtschaftsministerium zu vergeben hat

.
Der Bayerische Staatsminister für Wirtschaft, Energie und Umwelt, Franz Josef Pschierer, verlieh dem vielfältig engagierten Unternehmer die Staatsmedaille für besondere Verdienste um die bayerische Wirtschaft. An der feierlichen Ehrung nahm auch Schwabachs MdL Karl Freller teil, der Feser unmittelbar nach der Auszeichnung gratulierte und ihm vor allem auch für sein soziales Engagement dankte.In seiner Laudatio hob Wirtschaftsminister Pschierer hervor, dass die Feser, Graf und Co. Automobil Holding mit Sitz in Nürnberg von Uwe Feser – jetzt Gesellschafter und Mitgeschäftsführer - im Jahr 2000 gegründet worden sei. Mit 36 Betrieben in Nürnberg, Fürth, Erlangen, Forchheim, Schwabach, Roth, Lauf, Höchstadt, Magdeburg und Bernburg und einem Stab von 2.150 Mitarbeitern sei Feser-Graf heute eine der größten Automobilhandelsketten in Deutschland. Sie vertrete bekannte und auch sehr exklusive Marken mit großem Erfolg, wie schon Verkaufszahlen von beispielsweise 55.000 Automobilen im Jahr 2017 illustrieren. Feser-Graf sei damit für die Metropolregion Nürnberg von hoher wirtschafts- und arbeitsmarktpolitischer Bedeutung. Pschierer betonte auch das Engagement Fesers für die mittelfränkische Wirtschafts- und Lebensregion insgesamt. Insbesondere setze er sich im Industrie- und Handelskammergremium für Fragen der beruflichen Bildung ein. Die Feser-Graf-Gruppe erweise sich auch hier mit rund 470 Auszubildenden als beispielgebend.Besonders lobte der Staatsminister – wie danach auch MdL Freller – die von Uwe Feser 2005 ins Leben gerufene Uwe-Feser Kinderfonds Stiftung, die dem Zweck diene, wirtschaftlich, sozial, familiär oder gesundheitlich notleidenden Kindern aus der Region Hilfe zu leisten. So habe Feser das Gemeinnützige Kinder- und Jugendhilfezentrum in Fürth, die Kinderförderung der Rummelsberger Diakonie und die Elterninitiative Krebskranker Kinder in Nürnberg/München mit erheblichen finanziellen Beträgen unterstützt.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Impressum | Datenschutz | Rechtliches | Tipps für Leserreporter
Powered by Gogol Publishing 2002-2020. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul wird mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen