Corona-Pandemie

Beiträge zum Thema Corona-Pandemie

Panorama
Foto: © geargodz / stock.adobe.com

Neue Studie zur Booster-Wirkung
Corona-Drittimpfung unerlässlich bei fehlender Immunantwort!

ERLANGEN (pm/mue) - In einer neuen Studie des Deutschen Zentrums Immuntherapie unter Leitung der Medizinischen Klinik 3 – Rheumatologie und Immunologie am Universitätsklinikum Erlangen der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) wurden Patienten, die auf zwei Impfungen gegen das neue Coronavirus keine Immunantwort entwickelten und damit keinen Schutz vor einer Infektion hatten, einer dritten Impfung unterzogen. Wie die FAU weiter informiert, zeigen die Ergebnisse, dass diese...

  • Nürnberg
  • 02.12.21
Panorama
Reisende stehen am Flughafen in Kapstadt in langen Schlangen an den wenigen Schaltern an, die überhaupt noch offen sind.
Foto: Kristin Palitza/dpa

Neue Corona-Variante
Omikron jetzt auch in Deutschland angekommen!

MÜNCHEN / BERLIN (dpa/mue) - Die im südlichen Afrika entdeckte Omikron-Variante des Coronavirus hat Deutschland mittlerweile erreicht.
 In München wurde die als besorgniserregend eingestufte Variante nach Angaben des Max-von-Pettenkofer-Instituts bei zwei Reisenden nachgewiesen, die mit einem Flug aus Südafrika eingetroffen waren. Die Behörden in Hessen untersuchen den Fall eines weiteren Reiserückkehrers aus Südafrika, bei dem laut Sozialministerium ein «hochgradiger Verdacht» vorliegt.
 Die...

  • Nürnberg
  • 28.11.21
Panorama
Symbolfoto (Archiv): Sebastian Gollnow/dpa

Verschobene OPs wegen Covid
Patienten überkommt die Wut!

ULM (dpa/mue) - «Ich versuche, das rational zu sehen, doch manchmal überkommt mich die Wut», erzählt eine 63-jährige ehemalige Pflegerin. Denn schon wieder wurde ihr Operationstermin verschoben, immer noch hat sie diesbezüglich keine Perspektive.
 Was bleibt, sind die Schmerzen und die psychische Belastung. Die 63-Jährige wartet – wie immer mehr Menschen in Deutschland – auf einen Operationstermin, weil die Kliniken mit der Vielzahl an Covid-Patienten auf den Intensivstationen ausgelastet sind...

  • Nürnberg
  • 28.11.21
Lokales
Im Landkreis Roth sinkt die 7-Tage-Inzidenz aktuell.

7-Tage-Inzidenz sinkt deutlich
Corona-Wende im Landkreis Roth?

LANDKREIS ROTH (pm/vs) - Nach einem rasanten Anstieg vermeldet der Landkreis Roth seit einigen Tagen einen Rückgang bei den Neuinfektionen mit dem Corona-Virus. Hatte die so genannte 7-Tage-Inzidenz am 22. November 2021 mit 590,6 einen Höchstand erreicht, so liegt der Wert aktuell (25. November) bei 537,9. Dies entspricht in etwa dem Wert vom 16. November 2021, wo die Zahl bei 538,7 lag. Hohe Zahl an InfiziertenAktuell sind im Landkreis Roth 1.274 Personen gemeldet, die sich mit dem Coronavirus...

  • Landkreis Roth
  • 25.11.21
Panorama
Symbolfoto: Sven Hoppe/dpa

Kommt die Impfpflicht?
Wie Bayern die Corona-Welle brechen will

MÜNCHEN (dpa/lby/mue) - Bayern droht ein harter Corona-Winter. Mit strengen Regeln will die Politik die vierte Welle brechen und die Lage in den Griff bekommen. Die Infiziertenzahl steigt und steigt; zu Wochenbeginn meldete das Robert Koch-Institut (RKI) für den Freistaat eine Sieben-Tage-Inzidenz von 640. Spitzenreiter war dabei der niederbayerische Landkreis Freyung-Grafenau. Hier hatten sich binnen einer Woche 1569,8 Menschen pro 100.000 Einwohner infiziert.
 Neun Landkreise im Freistaat...

  • Nürnberg
  • 22.11.21
Panorama
Jens Spahn (CDU), geschäftsführender Bundesminister für Gesundheit.
Foto: Kay Nietfeld/dpa

Verunsicherung beim Impf-Thema
Minister Spahn schwört weiter auf Moderna

BERLIN (dpa/mue) - Nach heftiger Kritik hat sich Bundesgesundheitsminister Jens Spahn jetzt bemüht, Vorbehalte gegen das Vakzin von Moderna für Booster-Impfungen zu zerstreuen. 
«Moderna ist ein guter, sicherer und sehr wirksamer Impfstoff», so der CDU-Politiker in Berlin. Zugleich wies er darauf hin, dass viele Auffrischungsimpfungen auch künftig mit dem bei vielen Bürgern bevorzugten Impfstoff von Biontech vorgenommen werden.
 Das Bundesgesundheitsministerium hatte in einem Schreiben an die...

  • Nürnberg
  • 22.11.21
Panorama
Medizinisches Personal befüllt eine Spritze mit dem Corona-Impfstoff.
Foto: Owen Humphreys/PA Wire/dpa

„Nehmen, was da ist“
Boostern mit Biontech oder Moderna?

BERLIN (dpa/mue) - Das Bundesgesundheitsministerium hat mit der Ankündigung, beim Biontech-Impfstoff «Höchstbestellmengen» einzuführen, damit eingelagerte Moderna-Dosen vor dem Verfall verimpft werden, viel Kritik auf sich gezogen. Worum geht es genau? Ein Überblick. Wie kam es überhaupt zu dem Streit? Deutschland hat dem Bundesgesundheitsministerium zufolge 16 Millionen Dosen Moderna auf Lager, bestellt werde aber momentan zu 90 Prozent Biontech. Ab Mitte des ersten Quartals drohten...

  • Nürnberg
  • 21.11.21
Panorama
Spritzen mit dem Moderna-Impfstoff gegen das Coronavirus liegen in einem Impfzentrum bereit.
Foto: Sven Hoppe/dpa

Kampf gegen die Pandemie
Nachfrage nach Corona-Impfauffrischung steigt

BERLIN (dpa/mue) - 
Mit Blick auf die kommenden Monate fordern neben Politikern und Wissenschaftlern auch Krankenhausträger sowie die Ärzteschaft, alle Kräfte für eine Intensivierung der Impfkampagne zu mobilisieren. 
Das Problem: Nun dringend benötigte Kapazitäten wie etwa große Impfzentren wurden vielerorts zurückgebaut. Neben den niedergelassenen Ärzten setzen die Länder daher nun vor allem auf niedrigschwellige und lokale Angebote, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab.
 So...

  • Nürnberg
  • 21.11.21
Panorama
Die Corona-Pandemie kostet die Bundesagentur für Arbeit ein Vermögen.
Foto: Carsten Koall/dpa

Sündhaft teure Pandemie
Corona kostet Bundesagentur für Arbeit bisher satte 52 Milliarden!

BERLIN / NÜRNBERG (dpa/mue) - Die Bundesagentur für Arbeit hat ihre bisherigen Aufwendungen für die Corona-Krise mit rund 52 Milliarden Euro beziffert.
 In den Jahren 2020 und 2021 seien demnach 24 Milliarden Euro an Kurzarbeitergeld, 18 Milliarden Euro für Sozialleistungen aus der Kurzarbeit und zehn Milliarden für pandemiebedingtes Arbeitslosengeld ausgegeben worden, informierte BA-Vorstandsmitglied Christiane Schönefeld in Berlin. 
«Das hat alles in den Schatten gestellt, was wir bis dahin...

  • Nürnberg
  • 19.11.21
Panorama
Der Einzelhandel ist bisher von der 2G-Regel ausgenommen.
Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Einkaufen in der Pandemie
Handelsverband warnt vor neuen Corona-Auflagen

BERLIN (dpa/mue) - Der Handelsverband Deutschland (HDE) lehnt eine erneute Verschärfung der Corona-Auflagen für den Einzelhandel trotz steigender Inzidenzzahlen ab.
 HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth sagte bei der Eröffnung des Handelskongresses Deutschland in Berlin, angesichts der Hygienekonzepte im Handel seien weder ein neuer Lockdown für die Geschäfte noch eine 2G-Regelung, die nur noch Geimpften und Genesenen den Zugang erlaube, nötig oder sinnvoll.
 Genth warnte, wenn 2G im...

  • Nürnberg
  • 17.11.21
Panorama
Symbolfoto: © Ramona Heim / stock.adobe.com

Der Welle hinterher
Warum kann die Politik Corona nicht bremsen?

BERLIN (dpa/mue) - Der Münchner Christkindlmarkt wurde nun doch komplett abgesagt. Kinder tragen wieder Masken. Ärzte und Pfleger verzweifeln an der Situation. Noch im Sommer wähnte sich Deutschland auf dem Weg der Besserung, raus aus der Pandemie, zurück zur Normalität ohne Lockdowns. Und jetzt dieses Desaster: Mehr Corona-Neuinfektionen als im Dezember 2020, jeden Tag traurige Rekorde. Wie konnte es soweit kommen – und wie kommt man da wieder heraus? Die Ministerpräsidenten der Bundesländer...

  • Nürnberg
  • 17.11.21
Panorama
Foto: Boris Roessler/dpa

Airline mit finanziellen Reserven
Lufthansa braucht kein zweites Mal Staatshilfe

FRANKFURT/MAIN (dpa/mue) - Nach Rückzahlung der deutschen Staatshilfen rechnet Lufthansa-Chef Carsten Spohr nach eigenen Worten nicht damit, noch einmal Unterstützung zu benötigen. 
Im Interview mit dem «Handelsblatt» verwies er in diesem Zusammenhang auf die stark verbesserten finanziellen Reserven des MDax-Konzerns, der nun über mehr als dreimal so viel Liquidität verfüge wie vor der Krise. «Und ich gehe nicht davon aus, dass es noch einmal zu einer ähnlichen Situation wie im vergangenen Jahr...

  • Nürnberg
  • 15.11.21
Panorama
Pflegerin mit Covid-Patient.
Foto (Archivbild): Fabian Strauch/dpa

Deutsche Ärzte klagen an
Politik hat in der Pandemie vielfach versagt!

BERLIN (dpa/mue) - Angesichts der außer Kontrolle geratenen Corona-Pandemie haben Ärzte verantwortlichen Politikern schwere Vorwürfe gemacht und ihnen eine Mitschuld an der gegenwärtigen Situation gegeben.
 Sie hätten «in Worten und Handeln an vielen Stellen versagt», so der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery. 
Ähnlich wie die Vorsitzende der Ärztegewerkschaft Marburger Bund, Susanne Johna, sagte er: «Zu spät, zu halbherzig, zu unterschiedlich waren die Maßnahmen gegen das...

  • Nürnberg
  • 15.11.21
Lokales
Im Landkreis Roth sind erstmals seit dem Beginn der Corona-Pandemie mehr als 1.000 gleichzeitig Infizierte registriert worden.

Mehr als 1.000 Corona-Infizierte im Landkreis Roth
7-Tage-Inzidenz über 500

LANDKREIS ROTH (pm/vs) - So wie in Schwabach, so steigt auch im Landkreis Roth die Zahl jener Personen, die sich aktuell mit dem Coronavirus infiziert haben, rasant an. Erstmals seit dem Beginn der Corona-Pandemie im März 2020 ist jetzt die Marke von 1.000 überschritten worden. Laut dem Robert Koch Institut liegt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Roth am heutigen Montag bei 529,2. Der Wert hat sich in den letzten 10 Tagen mehr als verdoppelt. Nach wie vor führend bei den Neuinfektionen ist die...

  • Landkreis Roth
  • 15.11.21
Panorama
Bis 2025 sollen rund 179 Milliarden Euro mehr in die Kassen fließen als geplant.
Foto: Daniel Karmann/dpa

Hoffen auf den Aufschwung
Kräftiges Steuerplus in der Staatskasse erwartet

BERLIN (dpa/mue) - Rückenwind für die Ampel-Parteien: SPD, Grüne und FDP können künftig voraussichtlich mehr Steuereinnahmen verplanen als bisher gedacht.
 Die Steuerschätzer gehen davon aus, dass bis 2025 rund 179 Milliarden Euro mehr in die Kassen von Bund, Ländern und Kommunen fließen als noch im Mai vorhergesagt. «Die nächste Bundesregierung kann auf einer soliden Haushalts- und Finanzpolitik aufbauen», erklärte Finanzminister Olaf Scholz (SPD) in Berlin.
 Allein der Bund werde der...

  • Nürnberg
  • 11.11.21
Lokales
Im Landkreis Roth hat die Zahl der aktuell mit Coronavirus infizierten Personen ein Zwischenhoch erreicht.

Landkreis Roth bricht Corona-Rekord
Aktuell über 700 Infektionen

ROTH (pm/vs) - Bereits seit einigen Tagen hat sich der neue Negativrekord abgezeichnet, jetzt ist es soweit:  Aktuell sind im Landkreis Roth 705 Personen gemeldet, die mit dem Coronavirus infiziert sind. Das sind 15 mehr als am 14. Januar 2021, wo mit 690 der bisherige Höchststand erreicht worden war. Die 7-Tage-Inzidenz liegt jetzt mit 412,8 rund 21 Zähler höher als am Vortag (391,6). Die Zahl der seit Beginn der Corona-Pandemie im März 2020 an der Krankheit Verstorbenen hat in den letzten...

  • Landkreis Roth
  • 11.11.21
Lokales
Der Landkreis Roth kann sich dem Trend nicht entziehen: Die Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt aktuell rasant an.

Coronazahlen peilen neuen Höchststand an
Immer mehr Infektionen im Landkreis Roth

LANDKREIS ROTH (pm/vs) - Über das Wochenende ist im Landkreis Roth die Zahl der Coronainfizierten erheblich gestiegen. Laut Angaben des Robert Koch Instituts (RKI) lag die 7-Tage-Inzidenz am 5. November bei 218,6, am heutigen Montag sind es 338,1. Am 27. Oktober hatte die Inzidenz noch bei 110,1 gelegen. Mit Stand heute hat sich dieser Wert innerhalb von nur 12 Tagen verdreifacht. Die Zahlen explodierenDie Zahl der aktuell gemeldeten Infizierten liegt bei 626. Das sind mehr als 150 neue Fälle...

  • Landkreis Roth
  • 08.11.21
Lokales
Die Zahlen der Corona-infizierten steigen auch im Landkreis Roth weiter dramatisch an.

Corona hat Landkreis Roth im Würgegriff
Zahl der Fälle steigt weiter

LANDKREIS ROTH (pm/vs) - Im Landkreis Roth nimmt die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus weiter zu. Im Vergleich mit den Werten vor einem Jahr dürfte die aktuelle 4. Welle im Winter 2021/2022 den bisherigen Rekord von 690 infizierten Personen (Stand 14. Januar 2021) bereits in wenigen Wochen erreicht haben, um dann bis dahin unbekannte neue Höchstmarken anzupeilen. Mit Stand vom 3. November 2021 sind dem Landratsamt Roth quer durch alle Städte und Gemeinden 369 infizierte Personen...

  • Landkreis Roth
  • 03.11.21
Panorama
Wegen der Corona-Pandemie geraten laut Schuldnerberatungsstellen immer mehr Menschen in Deutschland in finanzielle Not.
Foto: Peter Steffen/dpa

Spürbare Pandemie-Folgen
Immer mehr Menschen geraten in finanzielle Not

BERLIN (dpa/mue) - Die Folgen der Corona-Pandemie lassen immer mehr Menschen in Deutschland in finanzielle Not geraten – so die Sicht von Schuldnerberatungsstellen etwa der Caritas und Diakonie. Diese verzeichneten demnach im ersten Halbjahr 2021 im Vergleich zum Aufkommen vor der Pandemie einen deutlichen Anstieg der Anfragen nach Beratung. Das ergab eine Umfrage der Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände.
 «Die steigende Nachfrage nach sozialer Schuldnerberatung ist alarmierend»,...

  • Nürnberg
  • 27.10.21
Lokales
Die Zahl der Corona-Infektionen nimmt im Landkreis Roth aktuell stark zu.

Immer mehr Coronafälle im Landkreis Roth
Zahlen steigen ungebremst

LANDKREIS ROTH (pm/vs) - Die Zahlenkurve der mit dem Corona-Virus infizierten Menschen steigt im Landkreis Roth weiter steil an. Am heutigen Dienstag sind 269 Fälle aktenkundig. Am 26. Oktober 2020 waren es "nur" 103 gewesen. Aktuelle Corona-Hochburg ist Hilpoltstein mit 68 Fällen. Dann folgen Roth (47 Fälle), Wendelstein (36 Fälle) und Greding (21 Fälle). Auch in Thalmässing (18 Fälle), Rednitzhembach (14 Fälle), Allersberg (12 Fälle und Rohr (10 Fälle) sind die Werte zweistellig.  Im...

  • Landkreis Roth
  • 26.10.21
Panorama
Klassiker: Spaghetti mit Tomatensauce.
Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn/dpa

Trotz leicht rückläufigen Zahlen
Die meisten Nudeln werden immer noch importiert!

WIESBADEN (dpa/mue) - Wenn es um Nudeln geht, bleibt Deutschland ein Importland. 254.000 Tonnen der beliebten Teigwaren im Wert von 283,7 Millionen Euro wurden in den ersten acht Monaten dieses Jahres eingeführt, wie das Statistische Bundesamt informierte.
 Das bedeutet demnach einen Rückgang um 7,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, der jedoch auch von Hamsterkäufen im ersten Corona-Lockdown geprägt war. Auch die mit 40.400 Tonnen wesentlich kleineren Nudel-Exporte sind in den acht...

  • Nürnberg
  • 22.10.21
Panorama
Der zusätzliche Finanzbedarf der Krankenkassen liegt bei 7 Milliarden Euro.
Foto: Jens Kalaene/ZB/dpa

Kostenexplosion
Krankenkassen brauchen schon wieder Extra-Milliarden vom Bund!

BERLIN (dpa/mue) - Die gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland möchten im kommenden Jahr einen Rekordzuschuss vom Bund. Hintergrund sind eigenen Angaben zufolge stark gestiegene Ausgaben – demnach auch wegen Corona, vor allem jedoch wegen «ausgabenintensiver» Gesetzgebung der vergangenen Jahre.
 Wie der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) mitteilte, gibt es einen zusätzlichen Finanzbedarf von 7 Milliarden Euro. Dies habe der so genannte Schätzerkreis aus Experten von...

  • Nürnberg
  • 14.10.21
Lokales
In den nächsten Tagen dürfte die Gesamtzahl von 6.000 Personen, die sich seit dem Beginn der Pandemie im Landkreis Roth mit dem Virus infiziert haben, überschritten werden.

Bereits fast 6.000 Infizierte im Landkreis Roth
Zahl der an Covid-19-Erkrankten steigt weiter

LANDKREIS ROTH (pm/vs) - Mal gibt es eine kurze Stagnation oder sogar einen leichten Rückgang. Auf Sicht mehrer Tage nimmt die Zahl der aktuell mit dem Covid-19-Virus Infizierten jedoch auch im Landkreis Roth deutlich zu. So meldet das Landratsamt Roth am heutigen Dienstag 148 aktuell infizierte Personen. Im Laufe dieser Woche dürfte die Schallmauer von 6.000 während der gesamten Pandemie seit März 2020 gemeldeten Fälle durchbrochen werden. Die 7-Tage-Inzidenz liegt damit aktuell bei 77,1. In...

  • Landkreis Roth
  • 14.09.21
Freizeit & Sport
Auf dem Siegerpodest: Patrick Lange (M.) mit einer Rekordzeit von 7:19:19, Nils Frommhold (l., 7:30:31) und Felix Hentschel (7:31:12)
5 Bilder

Deutscher Doppelsieg mit historisch schnellen Zeiten
Lange und Haug gewinnen Triathlon in Roth

ROTH (Jordan Raza und Markus Kaiser, dpa) - Der letzte Kilometer wirkte bei Patrick Lange wie eine Ehrenrunde. Eifrig klatschte der Ironman-Weltmeister von 2017 und 2018 schon vor dem Zieleinlauf mit den wenigen Zuschauern am Streckenrand in Roth ab. Wenige Sekunden später beendete er nach 7:19:19 Stunden den leicht verkürzten Triathlon-Klassiker als Sieger. Seinen Emotionen ließ der gebürtige Hesse in den Armen von Ehefrau Julia freien Lauf. "Ich musste sehr kämpfen, aber ich habe endlich Roth...

  • Landkreis Roth
  • 06.09.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.